Frage von juliajosh8391, 33

Mitwirkungspflicht bei familienzuschlag ?

Hallo ich brauche bitte dringend Hilfe.. meine Partnerin und ich leben gemeinsam mit ihrer 5jährigen Tochter. der Erzeuger des Kindes ist berufssoldat. nun ist ein Schreiben bezüglich des familienzuschlags bei uns eingetroffen und meine partnerin konnte weder beim Erzeuger noch bei der zuständigen Behörde Auskunft über den Zusammenhang bekommen.es hieß nur sie möge es bitte ausfüllen.nun zu meiner Frage ist sie gesetzlich verpflichtet Angaben zu machen? hat er überhaupt Anspruch? (da die kleine ihn noch nie gesehen hat) danke im vorraus

Antwort
von kabbes69, 25

Hallo, sicher bin ich mir da nicht, aber das habe ich gefunden:

http://www.oeffentlichen-dienst.de/beamte/berufssoldaten.html

Lies dort mal unter Familienzuschlag. So wie ich das verstehe hat er keinen Anspruch, vielleicht geht es nur um die Bestätigung, dass das Kind nicht in seinem Haushalt lebt. 

Kommentar von juliajosh8391 ,

für mein Verständnis stellt es sich nach Lesen des Textes so Dar,dass er in keine der Kategorien fällt und somit keinen Anspruch hat...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten