Frage von pussy69, 30

Mitvertrag befristet, wann ist Kündigung möglich?

Hallo liebe Leute, ich hoffe, ich mache bei dieser, meiner allerersten Frage alles richtig. Ich habe am 09.08.2012 einen "Hamburger Mietvertrag für Wohnraum" befristetet auf 5 Jahre abgeschlossen. Die Mietzeit begann am 01.09.2012. Dieser Vertrag wurde durch Streichungen und Zusätze so "modifiziert", dass ich nicht eindeutig erkennen kann, wann ich zu wann kündigen kann. Unter §2 MIETZEIT Pkt.1 ist der Absatz "das Mietverhältnis läuft auf unbestimmte Zeit….." durchgestrichen. Ebenfalls unter Pkt.1 folgt u.a. ein eingefügter Absatz: "Die ordentliche Kündigung kann höchstens für den Zeitraum von 4 Jahren ausgeschlossen wären. Maßgebend für die Berechnung der Frist ist das Datum des Vertragsabschlusses und nicht der Mietbeginn". Als letzter Satz unter Pkt.1 steht dann: "Das Vorstehende gilt nicht, sofern Ziffer 2 ausgefüllt ist." Unter Pkt.2 folgt dann: "Das Mietverhältnis läuft auf bestimmte Zeit und endet am 31.08.2017, ohne dass es einer Kündigung bedarf, nur wenn….." Es folgen die gesetzlich vorgesehenen Gründe für eine Befristung (hier Eigenbedarf). Ich bin ziemlich verwirrt, zumal dies mein erster Mietvertrag ist und mir deshalb die Erfahrung fehlt. Kann mir jemand helfen?

Antwort
von anitari, 24

Einen befristeten Mietvertrag kann man gar nicht kündigen. Jedenfalls nicht fristgerecht.

"Das Mietverhältnis läuft auf bestimmte Zeit und endet am 31.08.2017,
ohne dass es einer Kündigung bedarf, nur wenn….." Es folgen die
gesetzlich vorgesehenen Gründe für eine Befristung (hier Eigenbedarf).

Eigenbedarf nur angekreuzt oder auch begründet? 

Kommentar von pussy69 ,

Alle drei möglichen Gründe sind ausführlich erläutert und darunter steht: "Grund der Befristung ist: Wegen Eigenbedarf."

Kommentar von anitari ,

Auch für wen und warum Eigenbedarf?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community