Frage von KillerBunny96, 70

Mitten im Schuljahr bewerben?

Hallo :)

Ich bin 16 Jahre alt und wiederhole momentan die 10. Klasse. Nun merke ich aber, dass auch dieses Schuljahr zum Scheitern verurteilt ist, was zum Großteil auf Private Gründ zurückzuführen ist (Darauf werde ich nicht näher eingehen). Nun möchte ich mich also um einen Ausbildungsplatz bewerben und meine Leben wieder einigermaßen auf die Reihe bekommen.

Doch was genau schreib ich da nun rein? Und wie gestalte ich den Lebenslauf?

Danke im voraus.

Antwort
von Ralfi01, 26

Zur Bewerbung und zum Lebenslauf gibt es genug Hilfe im Internet. Versuche es ruhig. Es gibt immer wieder mal Firmen, die auch "unterjährig" Lehrlinge einstellen. Habe ich auch schon oft gemacht. Und schreibe die wahren Gründe rein warum Du Dich bewirbst. Biete ein Praktikum an. Dann kannst Du sehen, ob Dir die Arbeit liegt und Deinem zukünftigen Arbeitgeber zeigen, was Du drauf hast. Viel Erfolg.

Kommentar von KillerBunny96 ,

Ich habe so nichts gefunden... Das Ding ist halt, dass ich ja den Quali habe und nun nicht weiß, wie man das in einr Bewerbung verwurschtelt.

Kommentar von Ralfi01 ,

Such mal nach Bewerbungs Generator. Da gibt es genug Hilfe.

Antwort
von Dunkerjinn, 18

DAS ist eine gute und sehr schwer zu beantwortende Frage.

Die Belege, zweimal das Klassenziel nicht erreichen, sprechen für den Betrachter (Ausbilder) eine (scheinbar) ziemlich eindeutige Sprache. Und die spricht zunächst mal gegen dich!

Du musst es also schaffen, eingeladen zu werden um den AG durch dich selbst, dein Auftreten, zu überzeugen!

Schwer zu sagen, wie man das am Besten macht. Auf keinen Fall, würde ich sagen, durch Jammern und Klagen, das wird häufig als Ausreden suchen, also negativ, bewertet.

Gute Manieren sind sehr hilfreich, ich weiß durch viele Ausbilder, dass dies inzwischen ein großes Manko bei jungen Leuten zu sein scheint,.. viele wissen wohl noch nicht einmal, dass man "Guten Tag" und "Auf Wiedersehen", "Danke" und "Bitte" sagt, dass man auf Kunden eingehen muss, usw.

Damit könntest Du, je nach gewünschtem Ausbildungsplatz, sicher auch punkten.

Den Eindruck erwecken, dass du den Beruf wirklich (!) erlernen möchtest.

Ich denke, Du solltest Die Bewerbung so gestalten, dass im Grunde möglichst wenig von Dir drinsteht, und du persönlich - s.oben - erscheinen kannst.

Vielleicht persönlich abgeben, bitten vorgelassen zu werden. Vielleicht einfach hingehen und sich bewerben.

So in der Art könnte das klappen.

Mich würde das jedenfalls möglicherweise überzeugen, ich habe lange Zeit Kaufleute ausgebildet, und da waren immer mal wieder gerade die sehr guten Notenträger nicht die besten in der Praxis. Aber das nur am Rande!


Kommentar von KillerBunny96 ,

Danke für deine ausführliche Antwort :) 

Ich bin auf einer Gesamtschule und habe deshalb auch einen QH (Hätte ich womöglich in der Frage erwähnen sollen aber puh .. naja ^^'') 

Wie bringe ich das nun unter? Etwa so:

datum bis datum - QH

datum bis datum - nicht erreichter Real 

datum bis heute - Wiederholter Real / Bewerbungsphase

Ich bin so leicht am verzweifeln ^^

Kommentar von Dunkerjinn ,

Die beiden erfolglosen Jahre kannst du wahrscheinlich nicht "wegmogeln", deshalb meinte ich ja, Du solltest versuchen möglichst direkt mit dem Ausbilder in Kontakt zu kommen, soll heißen, er soll seinen ersten Eindruck aus dir selbst und nicht aus deinen Papieren ziehen.

Das funktioniert nicht immer aber öfter als man denkt.

Meine Frau hat das schon mehrere Male so gemacht und hatte meistens Erfolg damit!

Expertenantwort
von Setna, Community-Experte für Bewerbung, 4



Ich bin 16 Jahre alt und wiederhole momentan die 10. Klasse. Nun merke ich aber, dass auch dieses Schuljahr zum Scheitern verurteilt ist



Das Schuljahr hat doch gerade erst begonnen! Woher rührt die Erkenntnis genau? Du kannst deinen Problemen nicht einfach weglaufen: Ausbildung wird noch schwieriger als Schule. 


Mit einem Hauptschulabschluss hast du letztendlich auch nicht viele Chancen auf dem Ausbildungsmarkt.  







Antwort
von Chrisugly, 20

Hat man doch alles in der Schule gelernt oder nicht?

Geh ansonsten auf Google und such dir Bewerbungsvorschreiben an.

Kommentar von KillerBunny96 ,

Ich wiederhole zwar die Klasse, bin aber nich unfassbar doof ^^ Wenn wir es gelernt hätten, würde ich hier nicht um Hilfe fragen :)

Antwort
von DougundPizza, 23

Welchen Abschluss besitzt du denn? Wenn du keinen hast würde ich mich man zam reißen und wenigstens einen Realabschluss zu erreichen....

Kommentar von KillerBunny96 ,

Ich habe den Qualifizierenden Hauptschulabschluss

Kommentar von DougundPizza ,

Versuch die mittlere Reife zu erreichen sonst wird's schwer eine gute Ausbildungsstelle zu finden, besonders wenn in der Bewerbung drin steht das du 2 mal den Abschluss nicht geschafft hast. Da sieht jeder Ausbilder wenig Potential in dir...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community