Frage von YellowEagle, 75

Mitten auf Weg einen kleinen Vogel mit Federn gefunden?

Hallo, ich habe einen kleinen Vogel gefunden er hat federn und sieht so aus als würde ihm es gut gehen ich habe ihn wegen der vielen Ameisen auf ein Buch gesetzt natürlich noch auf dem Weg ich habe ihn auch nicht angefasst sondern mit einem Blatt angehoben... Was soll ich machen? Der Vogel hat nen gelben Schnabel mehr kann ich auch nicht sehen....

MFG Luick.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von koenigscobra, 41

Kein Grund zur Sorge. Der kleine Kerl ist vermutlich ein Ästling. 

Ästlinge sind bereits alt genug, um außerhalb des Nestes ihre Flugfähigkeit und die eigenständige Nahrungsaufnahme zu trainieren, können aber eben meistens noch nicht fliegen. Sie erkunden unter Anleitung ihrer Eltern die Umgebung und werden auch mit Futter versorgt. 

So hart das jetzt auch klingen mag, aber wenn der kleine Kerl gesund ist und Glück hat, dann kommt er sicher durch - wenn er schwächlich oder krank ist, dann nimmt die Natur ihren Lauf. Aber wenn das Tier tatsächlich verletzt wäre (diesen Eindruck hätte ich jetzt aber aufgrund deiner Schilderung nicht), dann hilft nur der Tierarzt oder die Wildtierhilfe bzw. eine Vogelauffangstation. 

Ich würde ihm jetzt weiteren Stress ersparen und einfach seiner Wege gehen lassen. Wenn dich die Eltern in der unmittelbaren Umgebung ihres Nachwuchses sehen, werden sie nicht kommen, um ihn zu füttern :) 

Kommentar von YellowEagle ,

Danke dann werde ich jetzt gehen lassen wenn die Eltern mich bei ihm gesehen haben kommen Sie dann nie wieder? Ich hab so ein s*******s Gewissen....

Kommentar von koenigscobra ,

Nein, die Eltern kommen bestimmt wieder, wenn der Kleine in Ordnung ist! Wenn ein Jungvogel auf einer befahrenen Straße sitzt, dann trägt man ihn schließlich auch von dort weg. (Man kann Jungvögel übrigens notfalls auch mit bloßen Händen angreifen - die meisten Vogelarten haben nämlich einen äußerst schlechten Geruchssinn)...

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann versteck dich irgendwo und beobachte den Vogel unauffällig. Ich bin mir sicher, dass die Eltern bald wieder zurückkommen... aber lass dich nicht sehen - für die Vögel bist du nämlich schlicht und ergreifend eine Gefahrenquelle, auch wenn du nur gute Absichten hegst...

Kommentar von YellowEagle ,

Ok, danke :D

Kommentar von koenigscobra ,

Mach Dir keinen Kopf :) Als ich jünger war, habe ich auch mal einen kleinen, scheinbar "hilflosen" Vogel mit nach Hause genommen - meine Mutter hatte keine große Freude und hat mir das mit den Nestlingen und Ästlingen erklärt. Wir haben den Vogel dann wieder zurückgebracht und kaum zwanzig Minuten später war die Mutter des Kleinen wieder da und hat ihn gefüttert ^^ 

Antwort
von Mirielsstern, 44

Was genau ist deine Frage? Willst du wissen, ob es ihm gut geht? Ob er hilfe braucht?

Am besten beobachte ihn, vielleicht ist er gerade erst flügge geworden und seine Eltern haben sich versteckt und füttern oder locken ihn erst wenn du etwas sicherheitsabstand wahrst.

Wenn er nach einigen Stunden noch immer dort ist und sich scheinbar keine ausgewachsenen Vögel um ihn kümmern, kann es sein, dass er krank oder innerlich verletzt ist.

Es ist möglich verlassene Vögel aufzuziehen, aber du solltest dir dabei Hilfe von fachkundigen Personen suchen.  Nicht alle Piepmätze fressen das Gleiche und je nach Entwicklungsstand brauchen sie auch viel wärme.

Als Kind haben wir oft junge Meisen oder Amseln aufgezogen, die von Katzen gefangen wurden oder die von ihrern Eltern zu früh verlassen wurden. Mehlwürmer haben denen ganz gut geschmeckt und zu trinken bekamen sie mit einer Pipette. Überlebt hat aber nur etwa die Hälfte, die anderen haben wohl aus Schock die Nahrung und dass Trinken verweigert.

Nicht alle Vögel verweigern ihre Jungen, wenn ein Mensch sie anfasst! Doch darauf sollte man sich nicht verlassen. Meistens akzeptieren die Eltern Menschen, wenn sie diese gut kennen,( habe als Kind mit einem Amselpaar ihre Kücken aufgezogen und die Mutter hat sich sogar streicheln lasse!)

Doch wenn die Eltern dich nicht kennen, ist die Wahrscheinlichkeit wirklich viel höher dass sie das Kleine verstoßen, daher auch wenn es schwer ist, erst mal Geduld haben!

Kommentar von YellowEagle ,

Ok, und wenn ihn in ein paar Stunden niemand abholt was dann ;(

Kommentar von Mirielsstern ,

Wenn wirklich gar nichts passiert, dann versuche dir zu überlegen, ob er wirklich in einer lebensbedrohlicher Situation ist, denn dass ist der einzige Grund warum du dich um ihn kümmern solltest.

Klingt für mich so als ob es ihm ganz gut geht, wenn er schon sich selbständig Futter besorgt ist dass ein gutes Zeichen. :O) Freu dich darüber

Verlasse dich ein bisschen auf deine Gefühl, macht er einen hilflosen Eindruck? oder einen gesunden oder einen kranken? Kann er nicht fliegen? Versucht er es und es geht nicht? Warum geht es nicht? Wenn er noch nicht gut Gleichgewicht halten kann, kann er es vielleicht schon zwei Stunden später, aber wenn ihn eine Katze den Flügel gebrochen hat, ist es etwas anderes!

Und überlege dir auch, ob du ihm nicht vielleicht  helfen willst weil er so süß und niedlich ist? Das löst ja manchmal einen Beschützerinstinkt aus, auch wenn das Tier keine Hilfe braucht.

Von Außen lässt sich so eine Sitution schwer einschätzen, aber nach meiner Erfahrung mit wilden Vögel in der Kindheit würde ich sagen, kümmere dich nur dann um ihn, wenn du den Eindruck hast, dass er ansonsten unweigerlich sterben wird. Denn die Tatsache dass du dich liebvoll um ihn kümmerst ist keine Garantie, dass er in deiner Obhut gedeiht und wenn er das tut, wird das loslassen auch nicht einfach.

Kommentar von YellowEagle ,

Ok, ich denke ihm geht es ganz gut.. ich werde ihn seine Wege gehen lassen und dann heute ganz Abend nochmal schauen...

Antwort
von YellowEagle, 5

Das Vögelchen ist jetzt nach ein paar Stunden weg :D Ich denke ihn hat die Mutter/Katze abgeholt oder er hat fliegen gelernt danke an alle :D

Antwort
von YellowEagle, 32

Ich habe ihn jetzt unter einen Kirschbaum direkt daneben gesetzt und jetzt isst er Kirschen :=(

Antwort
von MiriamMu, 15

Woher kommst du denn dann kann ich dir im Falle Kontakte nennen :)

Antwort
von Hoeeg, 58

Du musst ihn dort lassen in der Hoffnung seine Mutter holt in zurück, dann ist alles gut!

Kommentar von YellowEagle ,

Hab ihn jetzt wieder mit einem Blatt auf die Wiese daneben (1-2m) gesetzt und lasse ihn dort. Ich habe bloß so Mitleid ): 

Kommentar von YellowEagle ,

Er ist sicher aus dem Nest gefallen den direkt darüber ist eins...

Kommentar von Hoeeg ,

Ja das ist sehr schade, aber mehr kannst du leider nicht für ihn tun. Es ist auf jeden Fall gut dass du ihn nicht angefasst hast! Sonst wird er von seiner Mutter direkt abgestoßen.

Kommentar von YellowEagle ,

Soll ich ihn jetzt sterben lassen?

Kommentar von Dackodil ,

Vögel verstoßen ihre Küken nicht, wenn ein Mensch sie angefaßt hat. Sie haben einen schlechten Geruchssinn.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten