Frage von stetigeReaktanz, 94

Mittelschule oder Gymnasium?

Hallo,

sollte ich mein Kind eher auf ein Gymnasium oder die Mittelschule schicken? Die Bildungsempfehlung sagt eher Mittelschule (Deutsch 3 Mathe 2)

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 34

Mt einer 3 in Deutsch aufs Gynasium kann schon ein Risiko sein, wenn man bedenkt dass in der Grundschule meist großzügig benotet wird. Aber wenn die anderen Noten alle gut sind kann man es versuchen. Es ist auch nicht immer eindeutig anhand von Noten zusagen.

Andererseit kann man auch erst auf die Mittelschule gehen und wenn die Noten dort entsprechnd gut sind immernoch aufs Gynasium. Manche Schulen bieten auch zusätzlich Tests an um herauszufinden welche Niveustufe für das Kind wirklich geignet ist.

Es kommt auch darauf an ob das Kind wirklich aufs Gymnasium möchte. Wenn es wirklich aufs Gymnasium will, würde ich dort mal nachfragen ob man es dort nehmen würde. Ansonsten würde ich vlt. erstmal bei der Mittelschule bleiben.

Antwort
von Lina190, 29

Realschule. Also Mittel, bin selber auf der Realschule und mittlerweile in der 9 klasse . Ich hätte auch damals aufs Gymnasium gehen können, bin aber extrem froh das nicht getan zuhaben

Antwort
von Repwf, 53

Mittel! Auf gym wird er/sie schnell überfordert sein und dann vestände das Leben nur noch aus lernen und das vergrault den Spaß an der Schule komplett... Dann lieber Mittel und eventuell nach der 10. gucken ob er/sie dann aufs gym will

Antwort
von Laury95, 20

Je nach Bundesland hat es dein Kind so oder so extrem einfach, das Abitur zu erwerben. Ich habe auch nach der 10. Hauptschule meinen erweiterten Sek.1 gemacht und bin dann direkt in die 11. Klasse.

Daher würde ich dir erst mal zur Realschule raten, wenn die Lehrer es so einschätzen. Da zählen ja nicht nur Noten mit rein, sondern auch das Sozial/Arbeitsverhalten des Kindes, ob es altersgerecht Konflikte löst und wie es sich an schwierigen Aufgaben meistert. Das alles führt dann zur Bildungsempfehlung.

Aus meiner Grundschulzeit sind fast alle aufs Gymi mit einer Realempfehlung gegangen, davon waren aber auch mehr als die Hälfte wieder runtergekommen ^^

Wenn dein Kind einen Wechsel zum Gymnasium im Zeugnis vermerkt bekommt, kann es ja immer noch wechseln. Ich würde allerdings empfehlen, auch dann das Kind auf der Realschule zu lassen (außer, es ist wirklich unterfordert).

Antwort
von Carlmann, 24

Ich sag dir aus eigener Erfahrung (ich bin 10. Gymnasium), dass Noten nicht alles sind, ich war und bin immer in Mathe schlecht, aber aufm Gymnasium bin ich sogar besser wie in der Grundschule. Du musst halt nur wissen, ob du es ihm/ihr zutraust. Noten in der Grundschule sind erst einmal nicht alles, aber es muss Fleiß vorhanden sein, und auch ein bisschen Disziplin, dann kann eigentlich jeder es schaffen. ( ich übernehme keine Garantie)

Antwort
von JameiaJune, 30

Ich hatte eine Empfehlung zur Mittelschule zu gehen. Mathe 3, Deutsch 2 und noch viele andere Fächer mit einer 3.
Ich bin sehr froh, dass ich ein sehr sturköpfiges Kind war und darauf bestanden habe, aufs Gymnasium zu gehen. Denn heutzutage gehen fast alle auf das Gymnasium und die aus der Mittelschule haben nicht mehr so rosige Chancen.
Ich stand also vor der Entscheidung gut auf 3,0 und habe letztes Jahr ein 1,8 Abi gemacht.
Überleg es dir gut!!

Antwort
von DieFee85, 20

Lieber einen guten Realschulabschluss als ein schlechtes Abitur!
Wenn dein Kind es möchte, kann es das Abi immer noch machen.

Antwort
von nastasja90, 29

Gymnasium ist aber auch nicht so schwer wie man es vermutet.

Antwort
von bigbadbufi, 33

Ich würde auch mal den Jungen fragen auf welche Schule ergehen möchte. Vielleicht werden ja viele Freunde aufs Gym gehen. Dann möchte er ja vielleicht auch dahin. Wenn er Lust zum lernen hat, dann kann er es bestimmt auch auf dem Gym packen!

Antwort
von Hexe121967, 42

wenn die empfehlung lautet "mittelschule" warum dann das kind aufs gymnasium zwingen?

Kommentar von JameiaJune ,

Weil Empfehlungen nicht immer viel aussagen.

Kommentar von Hexe121967 ,

ja, das stimmt schon. aber als eltern sollte man beurteilen können ob sich das kind eher schwer tut mit lernen oder nicht und dann dementsprechend handeln. das kind sollte natürlich auch zu wort kommen. 

ob anonyme user in diesem forum wirklich die frage beantworten können? 

Antwort
von 123ok456, 49

Dann Mittel aber besser wäre gym weil der Rest it bald eine Gesamtschule und dass ist doof weil die legerer es auch nicht immer gleich blicken wer was tun muss

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten