Frage von toska59,

Mittelohrentzündung: Welche Medikamente helfen?

Brauche dringend Rat. Muss diese Entzündung schnell wieder los werden.

Antwort von Blackshep,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Als Hausmittel Zwiebelwickel, ansonsten Nasenspray und Antibiotika (verschreibungspflichtig)

Antwort von Luise,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Otovowen. Rezeptfrei aus der Apotheke hilft super. Jahrelang beste Erfahrung damit für Kinder und Erwachsene.

Kommentar von Kittymogul,

Das kenne ich garnicht ab welchen Beschwerden gibst du es denn?

Kommentar von Luise,

Von leichter bis starker Mittelohrentzündung und gegen "Stockschnupfen" steht drauf. Hat bei akutester Ohrenentzündung unserer Tochter immer super geholfen. Ist was Pflanzliches, soweit ich mich erinnere.

Kommentar von Kittymogul,

Danke, bin zwar nicht die Fragestellerin aber Danke.

Kommentar von Luise,

Hab ich schon gesehen, dass Du die Frage nicht gestellt hast. Und bitte, - gern geschehen. Hat uns echt gerettet, das Zeug. Vorher hatte unsere Tochter 6x hintereinander Antibiotikum bekommen und das im zarten Alter von 1 Jahr. Als wir das empfohlen bekommen hatten, nie wieder Antibiotikum wegen den Ohren. Gottseidank.

Antwort von user216,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Antibiotika.
Und Sinupret Forte, um den Nasenraum inkl. Nebenhöhlen frei zu halten.

Antwort von buebue,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Gesundheit - Bei Mittelohrentzündung werden viel zu oft ... Im neuen Fenster öffnen 23. Jan. 2003 ... Bei Mittelohrentzündung viel zu oft Antibiotika ... Dabei können die bakterienhemmenden Medikamente aktuellen medizinischen Studien zufolge ...

http://www.naturkost.de/meldungen/2003/030123gv2.htm

Antwort von lotta1lotta2,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

gegen die Schmerzen eine Zwiebel klein schneiden in ein Tuch hüllen und aufs schmerzende Ohr halten. Meistens ist auch noch ein Antibiotikum von Nöten. Gute Besserung

Antwort von Isartaucher,

In den meisten Fällen genügen ein abschwellendes Nasenspray (z.B. Nasic) und Schmerzmittel(z.B. ASS oder Ibuprofen). Ein Antibiotikum ist nur in wenigen Fällen wirklich sinnvoll, und sollte nur eingesetzt werden, wenn nach zwei bis drei Tagen keine Besserung eintritt.

Antwort von enquirymaster,

Du musst auch viel trinken, denn der Körper braucht jetzt mehr Wasser als sonst um die Krankheitserreger rauszuspülen.

Antwort von Kittymogul,

Bei Wärme würde ich aufpassen es gibt zwei Arten von Ohrentzündungen, bei einer hilft Wärme bei den anderen Kälte und bei der macht wärme es viel schlimmer, das erkennt man aber nicht welche es ist. Frage den Arzt nach natürlichen Mitteln die die Heilung neben den Arzneien beschleunigen.

Antwort von cashflowmaster,

DU solltest auf jeden Fall zu einem Arzt gehen und Dir Antibiotika verschreiben lassen. Nur das wird helfen.

Antwort von Fritz64,

Frag deinen Apotheker oder deinen Arzt. Die können dir viel besser Auskunft geben. Mindestens viel besser, als ich.

Antwort von LittleDammi,

entzündungshemmer, gibts nur auf rezept, geh zum arzt

Antwort von moonrox,

arzt, denn das kann auch sehr schnell was schlimmes werden, wenn es mit "hausmittelchen" behandelt wird.

Antwort von wienochmal,

heute abend ein zwiebelsäckchen aufs ohr und morgen zum arzt.....

Antwort von Karabasch,

Erst zum Arzt, dann Medis nehmen und auskurieren

Antwort von Mephista,

ab zum arzt!

Antwort von holsch,

arzt...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community