Frage von caarooouu, 113

Mittelohrentzündung, Druckausgleich nicht möglich?

hi, ich hab seit gestern Abend total Ohrenschmerzen und war heute beim Arzt. Der meinte es ist noch nicht so schlimm und hat mir halt eine Tablette gegeben die für 3 tage hält. Die kann ich aber erstens erst morgen hohlen und zweitens meinte er noch, wenn du den Druck nicht aus dem Ohr bekommst (also Druckausgleich machen) wird das zu ner Mittelohrentzündung.

und jetzt versuch ich schon die ganze Zeit das Ohr auf zu bekommen aber es geht immer nur so halb auf und dann wieder zu.. idk kennt ihr das? Hat noch jemand eine Methode das Ohr aufzubekommen? Druckausgleich durch gähnen oder Nase zuhalten und so pusten funktionieren nicht, bzw nur halb ://

Bin hier am verzweifeln

Antwort
von AngJuli, 93

Hey!
Erst Mal zum Verständnis vom Druckausgleich:
Das Trommelfell im Ohr trennt den äußeren Gehörgang (der in der Ohrmuschel seitlich am Kopf endet), vom sogenannten Mittelohr, das vollständig innerhalb des Kopfes liegt.
Dieser Teil des Ohres muss ständig belüftet sein, damit darin derselbe Druck herrscht, wie außerhalb des Kopfes. Ist das nicht so, wird das Trommelfell entweder nach außen oder innen gezogen (je nachdem, wo der Druck niedriger ist) und kann nicht frei schwingen, sodass das Gehör behindert ist.

Für diese Belüftung des Mittelohres führt ein ganz dünner Kanal, die sogenannte Eustachische Röhre, vom Mittelohr in den Rachenraum.
Bei einer Erkältung schwellen die Schleimhäute im Rachen an, sodass der Eingang der Eustachischen Röhre sich ganz oder teilweise verschließen kann. Dann gelangt keine Luft mehr ins Mittelohr und Bakterien, die vielleicht schon dorthin gewandert sind, können sich unter diesen Bedingungen besonders gut ausbreiten.

Also rate ich Dir, Dir in der Apotheke abschwellende Nasentropfen zu holen. Davon sprühst oder tropfst Du in beide Nasenlöcher und legst Dich flach hin. Dann musst Du fühlen, wie das Mittel in den Rachen hinunter läuft. Dabei läuft es an der Eustachischen Röhre vorbei und schwillt auch dort die Schleimhäute ab.

Danach kannst ist Dein Mittelohr für eine ganze Zeit wieder belüftet, was Du durch Nase zuhalten und Druck im Mund aufbauen noch unterstützen kannst. Du presst dann richtig Luft ins Mittelohr.

Das mit den Nasentropfen wurde mir von meinem HNO-Arzt geraten und hat sowohl bei mir als auch bei meinen Kindern oft sehr gut geholfen.

Gute Besserung!

Kommentar von caarooouu ,

okay danke dir! Es ist nur so, das ich nicht im geringsten erkältet bin und das gestern aus heitere Himmel kam. Ich habe weder Halsweh noch sonstiges. Nur Ohrenschmerzen auf diesem Ohr. Aber danke für den Tipp

Kommentar von AngJuli ,

Du brauchst keine Erkältungserscheinungen im Hals zu spüren. Vielleicht ist die Infektion dort schon längst von Deinem Körper bekämpft. Aber dass dort etwas zugeschwollen ist, dafür spricht, dass Du Dein Mittelohr immer nur kurzzeitig frei bekommst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community