Frage von YOLOCARO, 110

mittelgroße Familienhunde?

Wir sind am überlegen, uns einen Hund anzuschaffen. Er sollte nicht so groß aber auch nicht so klein sein.

Kurz zu uns: Wir haben ein Haus mit einem großen Garten und wohnen ländlich, wodurch der Hund viel Bewegung bekommen könnte. Bei uns ist auch meistens jemand zuhause. Es könnte vereinzelt vorkommen, dass der Hund höchstens vormittags mal alleine bleiben müsste.

Antwort
von schelm1, 65

Na dann schaffen Sie sich mal einen Hund an. Einschränkung der persönlichen Freiheit bei Urlaub, Zeitaufwand, Hundesteuer, Futterkosten, Tierarztkosten etc..

Andererseits Verringerung der Gefahr von Einbrüchen, einen treuen Gefährten, der sich nicht verstellen und je nach Veranlagung auch sonst viel Freude bereiten kann.

Jedes Tierheim hält da kostengünstig reichlich Auswahl bereit!

Antwort
von Koyote244, 55

Golden Retriever sind die perfekten Familienhunde! Sie haben ein überaus gutmütiges Naturell d.h. sie können gut mit Kindern und sind sehr liebevolle und ausgeglichene Hunde. Gleichzeitig lieben sie auch Spass und Spielen. Und da sie ja ursprünglich zur Entenjagd gezüchtet wurden, sind sie echte Wasserratten :) Golden Retriever lieben es zu schwimmen und im Wasser zu tollen.

Antwort
von AlderMoo, 45

Bei und mit mir wohnen zwei Schäferhunde. Ein prachtvoller Rüde (aus dem Tierheim) und eine sehr charaktervolle "Dame"... Beide sind vom Wesen her traumhaft. Unkompliziert, verläßlich, sozial verträglich mit anderen Menschen und vor allem Kindern - und mit meiner Katze. Ein Traumgespann.


Die werden Dir aber Deiner Frage nach zu groß sein... Empfehlenswert sind sie aber allemal!


Ansonsten sollte schelm1 seinen Beitrag weiter oben fett und in übergroßen Lettern schreiben. Der wäre unbedingt zu beherzigen!

Antwort
von mimi142001, 65

Im Tierheim gibt es alle größen und da können die euch beraten welcher Hund auch vom Charakter passt und da sind so viele tolle Tiere die ein Zuhause suchen

Antwort
von GoldenerDrache, 55

Da empfehle ich euch einen Golden Retriever, da ist eine ländliche Umgebung, ein Haus mit Garten usw. perfekt.

Antwort
von Bxlxck, 66

Wir haben einen großen garten und bei uns ist auch jmd zuhause ich empfehle labrador weil siesehr familien freundlich sind.

Antwort
von taicoon, 57

Geh mal ins Tierheim und schau da und lasst euch beraten, ein Mischling is immer gut, sind robust und nicht so anfällig für Krankheiten

Antwort
von loveankabenni, 42

Wenn man einen ruhigen bis lebhaften Hund haben will, würde ich einen Bernersennen Hund empfehlen, da sie gleichzeitig gutmütig und ruhig sind aber man auch mit ihnen herumtollen und spielen kann.

Vorallem am Land sind sie super Hunde, da sie Hofhunde sind und die meisten Menschen meinen das sind böse Hunde weil sie eben nicht so klein sind dabei sind sie die gutmütigsten und bravsten Hunde die ich kenne.

Sie gehen super mit kleinen Kindern um und lassen sich leicht erziehen.

PS: Ich habe selber schon 2 gehabt und kann nur sagen, dass sie super Hunde sind mit einem super Chrarakter. (Wir wohnen auch am Land und ich habe selber eine 2 jährige Bernersennenhündin;) )

Kommentar von Anima2015 ,

Ja, die sind auch absolut goldig : ) Aber eher groß, als mittel ; )

Kommentar von loveankabenni ,

Naja ich habe z. B. eine die eher klein und sportlich gewachsen ist anstatt groß und träge...

Sie ist ca. 5cm kleiner vom Stockmaß und auch in meiner Hundeschule habe ich eine noch kleinere Hündin gesehen.

Es gibt halt eher kleinere die dann schon mal als mittelgroße Hunde angesehen werden können und dann eben die richtigen bulligen und großen Exemplare wie man sie kennt.

Antwort
von hund175, 31

Ja, sicher das wäre eine gute Idee.
Der Hund würde sich auch sicher wohlfühlen.🐶

Antwort
von eggenberg1, 34

ich denek mal , du bist die tochter  des  hauses ??

 bitte besprich das  doch mal mit  deinen eltern .  fahrt in ein tierheim  oder auch mehrere  eurer umgebung   und  guckt euch dort  hunde an . die pfleger  werden euch  auf  vor -oder auch nahteile aufmerksam machen   und ihr würdet  einen hund bekommen, der wirklich zu euch passt.   keine angst-- auch ein   schon erw. hund  wird  voll und ganz euer hund --

die frage steht im raum-- habt ihr hundeerfahrung? -- so wie du die frage stellst  --wohl  kaum! -- also  seid ihr erst mal gefragt euch schlau zu lesen --auch über hunderassen ,wenn ihr  das möchtet --

am besten  wäre es , ihr geht in einem tierheim  mit hunden gassie -- als gassiegänger--  ihr würdet  erfahrungen sammeln im umgang von unterschiedlichen charakteren  bei hunden  und  auch temperamenten.

so  sollte sich dann  langsam herauskristaliesieren,  mti welcher art hund ihr am besten klar kommt. denn  euer hund  wäre ja für die nächsten 10  jahre oder auch mehr   eine familienmitglied.  was mit in den urlaub  fährt,  was zu hause betreut werden muß , mit dem man bei wind und wetter  lange spaziergänge machen muß  ,der geistig beschäftigt  werden sollte.

 noch zum nachdenken -- solltest du jugendlich sein  ,dann denk drübe rnach :-- in einigen jahren wirst du evtl  eine ausbildung beginnen  bzw.  studieren  ,dann hast DUU kaum noch zeit ,  dich um einen hund zu kümmern-- dann müßten deine eltern da voll und gabnz hinter  stehen  und sich allein kümmern .

Antwort
von cuppychg, 27

Mittelspitz denken wir auch drüber nach:q

Expertenantwort
von Simone Wagner, Hundezüchterin, 18

...guck mal hier - der link zur Vereinsseite ist auch dabei.

www.familienhund-welpe-elo.de

Antwort
von Anima2015, 44

Australian Shepherd

hübsch, süß, nicht zu groß nicht zu klein, anhänglich, intelligent, familiär : )

Kommentar von YOLOCARO ,

hab ich auch schon drüber nachgedacht, aber braucht der nicht extrem viel beschäftigung? 

Kommentar von AlderMoo ,

Ja. Und Bewegung. Bewegung und nochmal Bewegung. Ein Hütehund halt, der dafür geschaffen ist, den ganzen Tag zu rennen...

Ein Modehunderl ist draus geworden... Das wird den außerordentlich hochintelligenten Tieren nicht gerecht.

Kommentar von eggenberg1 ,

ja  die brauchen sseeeehr  viel beschäftigung und nichtnur  in form von bewegung . das sind hütehunde, die haben einen ausgesprochenen hütetrieb  ( schafe  ) wie der  border collie --also nichts  für anfänger !

Antwort
von Lulumara00, 21

Rottweiler 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community