Frage von wallaby97, 153

Kennt ihr Mittel gegen trockene Kopfhaut und schnell fettenden Ansatz?

Hallo Leute ;) ich hab zurzeit ein ziemlich nerviges Problem. Und zwar hab ich sowohl trockene, leicht schuppige kopfhaut, als auch einen sehr schnell fettenden Ansatz. Ich vermeide so gut es geht Hitze und mache auch einmal in der Woche ne kur. Jetzt bin ich natürlich ratlos weil ich nicht weiss, was ich für Produkte benutzen soll. Hat jemand von euch Tipps und Tricks oder auch Rezepte mit hausmitteln die mir helfen könnten? Was nimmt ihr so für Produkte? Ich bedanke mich im voraus schon für eure Hilfe :) LG ;)

Antwort
von LeaLinnOriginal, 104

Trockene Kopfhaut wüsste ich jetzt nicht aber ich hatte auch einen fettenden Ansatz und habe mir das Schauma Shampoo Fresh it up geholt. Ich liebe es halt irgendwie.

Expertenantwort
von Head&Shoulders, Business, 85

Hallo wallaby97,

ich kann verstehen, dass dich dein Kopfhautproblem nervt.
Gerne möchte ich versuchen, dir zu helfen.

Zunächst einmal sind deine Kopfhautprobleme ein Anzeichen dafür, dass sich deine Kopfhaut nicht mehr in ihrem natürlichen Gleichgewicht befindet. Dies kann durch ganz unterschiedliche Ursachen kommen oder aber auch durch ein Zusammenspiel dieser: falsche und einseitige Ernährung, falsche Haarpflege, Hormonumstellungen (z.B. Pubertät) oder auch Temperaturschwankungen können negativen Einfluss auf die Kopfhaut haben.
Wichtig ist also zunächst einmal, dass du deine Kopfhaut wieder beruhigst und sie in ihre Balance zurückfindet.

Dabei kann ein zinkhaltiges Anti-Schuppen-Shampoo helfen. Zink hilft nämlich deiner Kopfhaut und stärkt sie. Dabei ist es sehr wichtig, dass man dieses wirklich langfristig und regelmäßig anwendet. Nur so kann man nämlich den Schuppenverursacher, einen natürlichen Hefepilz namens Malassezia globosa, dauerhaft in den Griff bekommen. Dieser Pilz befindet sich auf jeder menschlichen Kopfhaut. Er ernährt sich vom Talg auf der Kopfhaut. Daraufhin wird ein Nebenprodukt produziert, die sogenannte „Ölsaure“. Manche Menschen reagieren auf diese allerdings sensibler als andere. In diesem Fall gerät die Kopfhaut aus ihrer natürlichen Balance: Es kommt zu einer zu schnellen Hauterneuerung, wobei zu viele Hautzellen an die Hautoberfläche transportiert werden, wo sie zu sichtbaren Schuppen verklumpen.
Du musst ein wenig Geduld haben, denn leider verschwinden die Schuppen nicht von jetzt auf gleich. In der Regel solltest du nach ca. zwei Wochen erst Verbesserungen ausmachen können. 

Bei den Head&Shoulders Shampoos sind die Wirkstoffe Zinkpyrithion und Zinkcarbonat enthalten, die sich im „Kampf“ gegen Schuppen bewährt haben. Die Shampoos sind mild und pH-heutneutral, du kannst sie also ruhig täglich und langfristig verwenden. Sie helfen deiner Kopfhaut, in der Balance zu bleiben und pflegen Kopfhaut und Haar.

Wenn du mal ein Shampoo ausprobieren magst, empfehle ich dir das INSTANT Milde Pflege bei trockener Kopfhaut Shampoo von Head&Shoulders. Durch Mandel-Extrakt pflegt es deine Kopfhaut und versorgt sie mit intensiver Feuchtigkeit. Der effektive Anti-Schuppen-Schutz bekämpft deine Schuppen und beugt vor weiteren vor. Zudem hinterlässt das Shampoo einen frischen Duft in deinem Haar, der den ganzen Tag anhält.

Damit deine Kopfhaut und auch deine Haare bei der Haarwäsche geschont werden, solltest du immer die folgenden Grundregeln einhalten, um deine Kopfhaut nicht zusätzlich zu strapazieren: Nutze immer nur einen kleinen Klecks (z.B. in der Größe einer Euromünze) Shampoo und achte darauf, deine Haare mit reichlich lauwarmen Wasser auszuwaschen. Ansonsten können Shampoo- oder Stylingreste zurückbleiben, die die Talgproduktion anregen können. Wenn die Außentemperaturen es zulassen, solltest du deine Haare an der Luft trocknen lassen. Das schont deine Kopfhaut.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.
Viele Grüße 

Katja vom Head&Shoulders Team 

Antwort
von ShimizuChan, 94

Kuren und Hitze haben ja nichts mit deiner Kopfhaut oder deinem Ansatz zu tun, das ist also irrelevant. Versuche mal Apfelessig. Also Apfelessig mit Wasser mischen und den Kopf massieren. Soll bei sowas Wunder bewirken, hab's aber selbst nicht probiert :3

Expertenantwort
von Andreas Schubert, Haarpflege-Experte, 55

Wenn die trockene, schuppige Kopfhaut (ergo auch trockene Schuppen?) erst seit kurzer Zeit auftritt, kann das an z.B. an trockener Heizungsluft liegen ... alllerdings passen dazu dann wieder etwas weniger die schnell fettenden Ansätze  ..... aber  ...  nichts ist unmöglich und sowohl die eine als auch die andere Sache kann ebenso organisch bedingt sein.

Was das Thema übermäßige Talgproduktion betrifft, liegt das häufig an hormonellen Angelegenheiten und/oder auch an der Ernährung.

Wer generell die 100 täglichen Bürstenstriche beherzigt, sorgt damit auch immer für die gleichmäßige Talgverteilung in den Haarlängen und sollte auch zwischen den Haarwäschen kaum bis gar keine deutlich fettenden Ansätze haben ..... dafür aber immer gut geschütztes, geschmeidiges und glänzendes Haar.

Mit einer ordentlichen Wildschweinbürste von KOST ("KOST Kamm
Wildschweinborsten Bürste mit 7 Reihen") für ca. 35,00 - 37,00 EUR bist
Du dafür bestens gerüstet und hast eine Bürste, die denen für 70,00 bis
150,00 EUR qualitativ in nichts nachsteht. Zudem hat diese Bürste auch
Griffmulden direkt am Bürstenkopf, wodurch Du den Druck auf die Kopfhaut
direkt und unmittelbar übertragen kannst  ....  so geht das dann auch
nicht auf die Handgelenke.

Noch ein Vorteil der täglichen Bürstenstriche: Du gönnst Dir dadurch gleichzeitig eine ordentliche Kopfmassage und das stimuliert und vitalisiert wiederrum stets die Haarwurzeln  ...  die Borsten müssen dazu (und auch für die Talg-Verteilung) natürlich immer mit sanftem Druck richtig auf/über die Kopfhaut und von dort aus in die Haarlängen, sonst bringt das nichts.

Probiere es einfach aus un Du wirst erleben, was Du ohne irgendwelche Produkte für die Kopfhaut und die Haare tun kannst. Wichtig ist natürlich auch, dass Du die Bürste dann auch gut pflegst.

Wenn Du noch Fragen hast, schreib mich einfach direkt an  ....  Haarpflege gehört nicht nur mehr als 30 Jahre zu meinem Beruf ... es ist "Berufung".

Und wenn sich das mit den Schuppen nicht geben sollte, teile mir dann auch gleich noch mit, welche Art Schuppen es sind und schreib ein paar Details zu Dir dazu (Ernährung, Pubertät, sonstige hormonelle Veränderungen, u.s.w.)  ....  dann lässt sich auch etwas besser eingrenzen, in welche Richtung Du am besten dagegen vorgehst.

Trockene Schuppen sind übrigens diejenigen, die von selbst vom Kopf rieseln.

Antwort
von Hooks, 70

Ja, nimm Backpulver und streue ein bißchen auf die Hand, und dann ganz vorsichtig an den Haaransatz und gut verreiben. Das nimmt das Fett auf, ohne die Haut weiter zu reizen. Und bitte, nicht dauernd mit Seife waschen, das trocknet noch mehr aus!

Innerlich kannst Du die Haut stärken mit B-Vitaminen, mit viel Biotin. Ich kann DIr Präparate nennen, die ich ausprobiert habe.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community