Frage von aishabumbaisha,

Mittel gegen Darmpilz?

Hallo,ich suche ein Mittel,welches gegen meinen Darmpilz hilft!? wer weiß Rat?

Antwort von Koubbip3,

Ich nehme ja schon Probiotika, also Milchsäurekulturen. Da sind Lactobazillen und Bifidobakterien drin. 1 Mrd. steht drauf. Davon nehm ich täglich eine. Von dm werde mal in die Apotheke gehen und nachfragen wegen Vitamin B

Bin grad irgendwie überfordert. Weiß jetzt gar nicht, was richtig ist und was nicht. Man kann auch Nystatin nehmen und dazu dann die Kulturen und Vitamin B.

Antwort von Ashandra11,

Wenn Pilze im Organismus herumschwirren, liegt dem immer eine hohe Metallbelastung zugrunde! Metalle bekommen wir durch Fisch, Amalgam, alte Wasserleitungen Deospray Fluor in unseren Körper. Wenn künstliche Süßstoffe verwendet werden, gelangen die Ablagerungen mühelos bis ins Gehirn, da zB.Aspartam die Bluthirnschranke außer Kraft setzt und jeden Dreck Huckepack mitschleppt. Die Pilze bemühen sich, diese Rückstände zu verstoffwechseln. Ergo verschwinden die Pilze erst, wenn die Grundlage fehlt! Ansonsten kann man sich dumm und dusselig behandeln, wenn die Ursache nicht behoben ist, fällt die Katze immer wieder auf die alten Füße und die Mykosen werden zu treuen Begleitern. Fluor (fluoridiertes Salz) ist beispielsweise ein Abfallprodukt der Aluminiumindustrie, wir schieben das unseren Säuglingen in den Hals.......ohne Worte. Metalle kann man verschiedentlich ausleiten - Derivatio von Pflüger plus Schüssler Salz Nr.9 je 3 mal täglich 2 Tabletten langsam im Mund zergehen lassen, Bärlauch und Koreander Urtinktur von Nestmann u.a. Alcea Ceres, To-Ex von der Firma Pekana 3 mal täglich 35 Tropfen. Chlorella Algen, damit die gelösten Giftstoffe im Darm nicht wieder aufgenommen werden können. Außerdem wäre eine Basenreiche Ernährung mehr als hilfreich! Zahnsanierung falls noch Metalle drin sind!!! Viel Erfolg und die Pilze verschwinden von ganz allein.

Antwort von bini1969,

hallo, im Darm sind Pilze und das ist normal. Es dürfen nur nicht zu viele werden. s. auch hier: http://www.naturheilt.com/Inhalt/Darmpilze-Candida-Albicans.htm aus eigener Erfahrung empfehle ich Dir: - Zucker möglichst komplett zu meiden - Milchprodukte zu reduzieren.

Ich mache derzeit eine Darmkur mit Colon Formula und fühle mich richtig gut.

Antwort von Joghurtbecher,

wie wärs wenn du zum arzt gehst und den fragst? es gibt sicher wie bei allen pilzarten verschiedene.. also solltest du schon wissen gegen welchen pilz du ein medikament brauchst.. kannst natürlich mal in der apotheke fragen was die so an rezeptfreien sachen dahaben.. aber der gang zum arzt wär die vernünftigere variante..

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community