Frage von zuvertraeumt, 9

Mitte 20, sollte man ab und zu einen Bluttest machen, auch wenn man sich gesund fühlt; Sinnvolle Vorsorgeuntersuchungen?

Angenommen man fühlt sich gesund ist Mitte 20 und /oder geht sehr selten zum Arzt und nur in Notfällen. Meistens versuche ich vorher schon darauf zu achten, so dass ich möglichst garnicht krank werde. Meine Frage ist: Sollte man trotzem ab und zu (1x jährlich z.B) sein Blutbild kontrollieren lassen . Zu welcher Vorsorge kann/ sollte / muss man als Mann gehen?

Antwort
von Panazee, 6

Es schadet sicher nicht, wenn man ab und an mal ein Blutbild machen läßt.

Man sollte sich aber nicht verunsichern lassen, wenn ein oder zwei Werte minimal außerhalb des normalen Bereiches liegen. Kleine Schwankungen sind immer vorhanden. Nur wenn sie deutlich jenseits der Norm liegen sollte man da doch mal genauer nachschauen.

Antwort
von Belladonna1971, 7

Ein Arzt ist auch für die Vorsorge da. Es kommt allerdings auch an, ob du z.B. Muttermale hast und wie deine familiäre Vorbelastung ist 8z.B. Gicht, Diabetes).

Im alten China wurden die Ärzte des Kaisers belohnt, wenn der Kaiser gesund war und blieb. Wenn er erkrankte wurde es sehr ungemütlich für sie....

Antwort
von lamarle, 9

Die Krankenkasse (gesetzlich) zahlt ab 35 Jahren in zweijährigem Abstand eine Gesundheitsvorsorge. Das beinhaltet eine Untersuchung von Cholesterin und Blutzucker.

Andere Untersuchungen 8auch vor dem 35. Lebensjahr musst Du privat bezahlen, wenn Dein Arzt die Notwendigkeit nicht für gegeben hält. Also mit anderen Worten: was der Arzt für wichtig hält, wird bezahlt, das andere nicht.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community