Frage von Radloser007, 23

Mitnahme des alten KFZ-Kennzeichen bei Neuerwerb-wie geht´s am besten?

Folgender Fall: Werde im Herbst einen Neuwagen abholen= nicht im eigenen Zulassungsbezirk. Der Alte bleibt beim Händler (= lohnend verrechnet) und ich will damit aber auch gleich dahin zur Abholung des Neuen fahren. Nun muß ich logischerweise mit einem Kurzkennzeichen (KKZ) für den Neuen dahin um den erstmal mitzunehmen, das ist vorab auch kein Problem, den Brief schicken die zur Zulassung. Normalerweise müßte ich den Alten ja schon bei mir abmelden und auch noch ein KKZ erstellen, um zum Händler zu kommen oder kann man mit der Zulassungsstelle vorab sprechen, daß nach Abmeldung des Alten durch den Händler (machen die auch) das bisherige Kennzeichen sozusagen automatisch paar Tage "reserviert" bleibt? Hab mal gehört, daß man bei Kennzeichenmitnahme an ein anderes Fahrzeug am gleichen Tag quasi Zug-um-Zug ab- und anmelden muß oder ist das Quatsch? Wäre ja einfacher, mit der bisherigen Zulassung einfach noch zum Händler zu fahren und für die Neuzulassung hat man ja das KKZ mit 5 Tagen Zeit. Wer hat da Erfahrung oder vielleicht einen passenden Link zu einem entsprechenden Forum? Vielen Dank vorab.

Antwort
von megaruelps, 18

das ist si das man dass alte Auto abmelden, das kennzeichen reservieren muss und den neuen darauf wieder anmelden. Das geht nur in der selben gemeinde. Bei den meisten Behörden kannst du dich auf deren seite darüber informieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten