Frage von maddias91, 32

Mitbewohnerin hat Nebenkosten-Wechselbonus behalten... Anspruch?

Hallo!

Meine Mitbewohnerin hat vor 6 Monaten den Gas- und Stromvertrag gewechselt. Da sie jetzt ausgezogen ist und man den Gasvertrag nicht umschreiben konnte, ist mir beim Recherchieren nach einem neuen Anbieter aufgefallen, dass man bei dem bisherigen Anbieter als "Wechselprämie" 100 Euro bekommen hat. Beim Stromvertrag wahrscheinlich dasselbe.

Davon war mir nichts bewusst und ich habe folglich natürlich auch keine 50% davon erhalten. Habe ich nachträglich einen Anspruch darauf? Und wie kann ich den geltend machen?

Mein neuer Mitbewohner hat ihr die Kaution noch nicht überwiesen, könnte ich das im Falle das Falles damit verrechnen oder begeben wir uns damit auf juristisch fragwürdiges Terrain?

Vielen Dank und beste Grüße

Antwort
von anitari, 13

Was geht Dich der Vertrag bzw. die Wechselprämie der Mitbewohnerin an? Nichts!

Warum sollte der neue Mitbewohner der "alten" Mitbewohnerin die Kaution zahlen/überweisen? Die bekommt doch der Vermieter. Und der Vermieter erstattet der "alten" Mitbewohnerin  ihre Kaution, sofern er keine Ansprüche mehr hat.

Mir klingt das alles aber nach typischer "WG-Mauschelei", wo fraglich ist ob der Mieterwechsel überhaupt wirksam ist und die ausgezogenen Mitbewohnerin Anspruch auf die Kaution hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community