Frage von DieimmerLacht, 61

Mitarbeiterin in einer Psychoterapie ohne Schulabschluss?

Ich konnte wegen Psychischen Problemen nicht mehr zur schule gehen. Also es viel mir zu schwer jeden Tag mich neu zu Motivieren und wurde nach kurzer Zeit immer kaputter und müder und hatte irgendwann immer mehr Angst zur Schule zu gehen. Wie dem auch sei ich habe mit meiner Psychologin letztens geredet, sie meinte (da ich regelmäßig Praktikums gemacht habe und mir dies nicht so schwer viel wie Schule) das ich nach einen Arbeitsplatz oder nach ein Freiwilliges Soziales jahr um hören soll. Bevor ich von der Schule geflogen bin (Abgang 8. Klasse) und ich noch gerne zur Schule gegangen bin wollte ich später Studieren und Psychologin werden. Mich interessiert die Menschliche Psyche extrem aber ohne Schulabschluss usw kann ich mir das mit Psychologin werden abschminken. Nun habe ich in der Zeitung gesehen das eine Praxis eine Mitarbeiterin gesucht wird. Habe ich Chancen auch ohne Abschluss? Ich werde die Bewerbung selbstverständlich persönlich hin bringen.

Antwort
von Seanna, 35

Keine Chance. Schulabschluss und Berufabschluss (idr als medizinische Fachangestellte wg Umgang mit Klienten) sind Pflicht.

Mach ein FSJ oder ggf QJ und versuche einen Schulabschluss zu bekommen. Damit kannst du ne Ausbildung machen (auch Arbeit).

Wenn du mit psychisch Kranken arbeiten möchtest, wäre Krankenpflegerin oder Ergotherapeutin evtl was für dich. Da reicht der Realschulabschluss. Auch Quereinstieg als Sozialarbeiter im betreuten Wohnen wäre möglich.

Von Pseudo-Ausbildungen wie dem "kleinen Heilpraktiker" würde ich absehen. Zieht einem nur das Geld aus der Tasche und bietet keine echte Qualifikation. Nur auf dem Papier. Außerdem ist man selbstständig und das ist für psychisch Kranke mit Ausfallzeiten per se fast unmöglich dauerhaft.

Antwort
von 2015Lala, 3

Man braucht auf jeden Fall einen Abschluss und Leute die schon mal psychische Probleme hatten oder haben nehmen die eh nicht.

Antwort
von webya, 43

ohne Schulabschluss hast du da keine Chancen. Du brauchst einen Berufsabschluss, denn es werden sich viele bewerben, die diese Voraussetzungen haben. 

Expertenantwort
von heide2012, Community-Experte für Schule, 20

Ich glaub nicht, dass du eine ernsthafte Chance haben wirst.

Aber ich würde es an deiner Stelle unbedingt versuchen.

Antwort
von howelljenkins, 30

mitarbeiterin in einer praxis wird vermutlich sowas wie sprechstundenhilfe sein. da hast du mit der therapie an sich nichts zu tun.

sprechstundenhilfen bei aerzten untersuchen ja auch keine patienten.

wenn du psychologin werden willst, mach abitur und studiere

Kommentar von DieimmerLacht ,

da war mir schon bewusst allerdings wollte ich schon was in so eine Richtung machen. ich weiß dass das Nicht viel miteinander zu tun hat.

Antwort
von thomsue, 26

Null Chancen leider

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community