Frage von Easyrol, 37

Mitarbeiterhaftung wegen unauffindbarem Paket?

Ein Lieferfahrer hatte mir Anfang der Woche zwei Pakete für unsere Firma bringen wollen, eines hatte ich angenommen und mit dem anderen Paket schickte ich den Fahrer an den Wareneingang. Er hielt mir sein Gerät zum unterschreiben hin, ich unterschrieb, wie ich meinte für das Paket welches ich angenommen hatte. Nun ist das zweite Paket nie am Wareneingang angekommen und meine Unterschrift wurde für beide Lieferungen verwendet. Der Warenwert des unauffindbaren Pakets beträgt ca. 400 €. Was habe ich nun als Angestellter zu erwarten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bartstoppel1902, 26

Hallo Easyrol,

ist es bei dir normaler Arbeitsalltag, dass du Pakete für die Firma annehmen must?
Ob du zur Kasse gebeten warden kannst hängt von der Fahrlässigkeit deines Vergehens ab. Unterschieden wird zwischen.

leichte Fahrlässigkeit - grobe Fahrlässigkeit- und mutwillige Handlung (Bin mir nicht zu 100% sicher wegen den Bezeichnungen).

Sollte es zu deinem Arbeitsalltag gehören das du Pakete annimmst, ist es selbstverständlich dass du dich vergewisserst dass auf dem Gerät des Postboten die richtige Anzahl an Pakete steht.

Wie dies aber letztendlich eingeschätzt wird- entscheidet ein richter. Sollte letzteres eintreffen- tippe ich auf grobe Fahrlässigkeit.

Aber selbst wenn dir Schuld zugesprochen warden würde, wäre nur ein geringer Teil deines Gehalts Pfändbar- Vllt solltest du dich auch zu diesem Thema mehr informieren.

Kommentar von Easyrol ,

Eigentlich sollte ich keine Pakete annehmen, dies passiert jedoch ab und an aus Gefälligkeit...

Kommentar von Bartstoppel1902 ,

Das klingt für mich als ob du ganz gute karten hättest, mit einer leichten Fahrlässigkeit davon zu kommen. - Das würde meines erachtens nach bedeuten, dass der Betrieb mindestens den Hauptteil selbst bezahlen muss.

Ich bin aber dennoch auf die Expertenantworten gespannt =)

Antwort
von SiViHa72, 19

Ehrlich gesagt, das würde ich nicht so auf sich beruhen lassen.. ich würde mich beim Paketdienst beschweren, denn es fragt sich ja, ob der das nicht bewusst gemacht hat und das Paket unterschlug.

Gemeine Annahme?

Ja, aberw as Dir untergejubelt wird, ist auch nicht eben nett.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten