Frage von OerbaDia, 56

Mitarbeiter vom Rauchen im Auto abhalten was auch eigentlich verboten ist?

Hallo Leute,

Mein Freund macht eine Ausbildung zum Lichtreklame Hersteller und er muss fast immer mit auf Montage. Der Mitarbeiter der ihn begleitet ist ein extremer Kettenraucher und meinem Freund wird ständig schlecht. Übergeben musste er sich auch schon da er sowas gar nicht haben kann. Er pustet ihm sogar oft den Rauch ins Gesicht um ihn zu provozieren. Von Körperpflege hält er auch nicht viel aber das ist ja jetzt nicht wichtig. Da sich im Auto auch explosive Lacke und Kleber befinden ist es sogar verboten aber das interessiert niemanden. Gespräche mit dem Chef sind hoffnungslos da heißt es nur " kann ich nicht ändern" Da es meinem Freund immer schlecht geht kann er sich auch nicht 100% auf die Arbeit konzentrieren. Was kann man nur dagegen tun? Eventuell eine Art Attest vom Arzt aufstellen lassen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jewiberg, 22

Der Chef kann natürlich was machen. Abmahnung und im Wiederholungsfall Kündigung. Schild aufs Amaturenbrett: "Rauchen verboten!". Dein Freund sollte den Chef auf seine Fürsorgepflicht hinweisen, denn passiv Rauchen ist extrem schädlich.

Antwort
von drschlau99, 38

Da ist schon der Chef die richtige Adresse. Prinzipiell ist er für den Schutz der Gesundheit der Mitarbeiter verantwortlich. Vielleicht hat Euer Unternehmen ein Betriebsrat an den man sich wenden kann. 

Ansonsten gilt folgendes:

Es ist das gute Recht eines jeden Beschäftigten, sich bei beim Betriebsrat oder einer Führungskraft zu beschweren, wenn er seinen Arbeitsplatz für unsicher oder nicht gesundheitsgerecht hält. Findet er im Betrieb kein Gehör, kann er sich nach dem Arbeitsschutzgesetz (§ 17) auch direkt an die Arbeitsschutzbehörde oder die Berufsgenossenschaft wenden.

Antwort
von Nemo75, 31

Einen anderen Kollegen!
Versetzen lassen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community