Frage von HousexMusic, 146

Mit wievielen Jahren sollte man das erste mal zum Urologen gehen?

Die Frage sagt schon alles aus.

Antwort
von Akka2323, 91

Falls man keine Probleme hat, braucht man auch nicht hin. Über 60 Jahre sollte man sich mal die Prostata untersuchen lassen.

Antwort
von FlorianBln96, 115

Ab 40 wird einem geraten zur Krebsvorsorge ( Prostata) zu gehen. Ansonsten nur wenn man Probleme im unteren Bereich hat. 

Antwort
von heide2012, 113

Ein Erstbesuch beim Urologen hat doch eigentlich weder mit dem Alter noch mit dem Geschlecht etwas zu tun.

Man geht hin, wenn man Beschwerden hat, meint, dass irgendetwas nicht stimmt, man vom Hausarzt aus irgendwelchen Gründen dorthin überwiesen wurde oder als Mann ab dem Alter von 45 Jahren einmal jährlich zur  Krebsfrüherkennungsuntersuchung, auch Krebsvorsorge genannt, um solchen Erkrankungen wie Prostatakrebs vorzubeugen.

Antwort
von archibaldesel, 85

Muss man irgendwann zum Urologen gehen? ich würde sagen, wenn man Beschwerden hat. Ab 40 sollte man die Prostata untersuchen lassen. Das muss aber nicht zwingend der Urologe machen.

Antwort
von Sunnycat, 111

Du solltest zum Urologen gehen, wenn du Probleme, Schmerzen, Beschwerden... hast, sonst musst du nicht hin, außer zur Krebsvorsorge spätestens ab 45 (wenn keine familiäre Belastung vorliegt.)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community