Frage von ls14fan, 28

Mit wie vielen BAR Druck wird das Wasser auf einem HLF 20 von der Pumpe aus befördert?

Expertenantwort
von Nomex64, Community-Experte für Feuerwehr, 17

Das ist abhängig von der verwendeten Pumpe. Der Nenndruck beträgt 8 Bar. Moderne Pumpen erlauben wesentlich höhere Drücke. Der Druck sollte jedoch nicht über dem für die Schläuche zugelassenem Druck liegen.

Davon ab gibt es auch HLF die über eine Pumpe mit Hochdruckteil verfügen.

Antwort
von Papassohnnemann, 18

Die Fördermenge ist bei einem Wasserstrahl entscheidend und nicht der Druck! Deswegen wird wohl keiner den Druck kennen weil er nur im geschlossen zustand gemessen werden kann.

Kommentar von Nomex64 ,

Merkwürdig bei modernen Pumpen kann man sogar den Druck welchen man haben möchte einstellen. Aus der Pumpenkennlinie ergibt sich über den Druck die geförderte Wassermenge.

Kommentar von Papassohnnemann ,

Ja das ist richtig. Das ist ein Leistungsmerkmal was besagt was für eine Wassermenge du über eine bestimmte Höhe (wieder stand) fördern könntest. Doch in der ebene bei geöffneten Ausgang ist der Wasserdruck fast 0bar bis auf den Fließwiderstand. Bei geschlossen ausgang kann eine Pumpe ihren Druck voll aufbauen wo es egal ist ob sie einen tropfen oder 1000 Liter fördern kann. Das meinte ich damit. Also hast du auch recht wenn du sagst das eine Pumpe Leistungsangaben hat. Zu deiner Pumpe kenne ich nicht die Leistungsangaben, also eigentlich keine Antwort auf deine Frage. sorry

Antwort
von Meandor, 20

Mit dem Druck, denn der Maschinist fährt und der Maschinist fährt im Regelfall einen Druck von acht bar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten