Frage von Charlieee001, 113

Mit wie viel gesamt kosten müsste man rechen?

Hey.

Wir ( meine Mutter mein Bruder und ich) sind am überlegen uns einen Hund zu kaufen.

Aus den ganz einfachen Grund weil ich im leben etwas brauche worum ich mich kümmern muss oder eher möchte. Ich möchte für ein Lebewesen sorgen und ein Baby kommt in meinem alter nicht in frage.

Ich möchte einen Mops haben . Bevor jetzt rum gemeckert wird ich weiß denen geht es nicht gut.
Aber es gibt welche die nicht so überzüchtet sind. Ihnen geht es gut. Ich hab Erfahrungen mit Hunden. Wir haben auch noch einen Hund der aber sehr gut alleine leben kann für eine gewisse Zeit. Sie ist 10 Jahre alt.

So ich habe wie gesagt genug Erfahrungen mit Hunden und auch genügend Zeit für einen neuen Hund.

Allerdings habe ich keine Erfahrung mit den Kosten und möchte mich natürlich davor erst richtig informieren.

Also falls jemand Erfahrungen damit hat .

Wie viel würde ein guter Welpe also von einem guten Züchter kosten . Und wie viel wären so die anfangs kosten . Inklusive Hunde Steuer Futter usw.

Und was habt ihr so für Erfahrungen mit Welpen Gemacht? Und welche habt ihr?

Bitte nur vernünftige antworten!

Danke :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jana88, 31

Nen Welpen würde ich persönlich mit nicht mehr antun, auch wenn sie süß sind. Die ganze Arbeit ist einfach Wahnsinn.
Unser Hund ist jetzt fast 7 Monate alt.

Die Anschaffung hat 1500 Euro gekostet. Unterscheidet sich von Rasse zu Rasse natürlich.

Die Welpengruppe hat uns 10 Euro pro Stunde gekostet und wir waren Ca 8 mal da. Danach find der Grundkurs an. Für den haben wir für 7 Stunden 150 Euro gezahlt.

Nun steht der aufbaukurs an, der wieder 150 Euro kostet.

Zusätzlich haben wir ne Trainern die zu uns nach Hause kommt, weil es eben oft Dinge gibt, die man alleine nicht bewältigt. Sind pro Stunde noch mal 40 Euro. Keine Ahnung wie viele wir davon brauchen.

Geschirre mussten wir viele kaufen. Teils wurden sie durchgebissen, teils einfach zu klein. Schätzungsweise haben wir dafür 100 Euro bis jetzt bezahlt. Ist bei einem kleinen Hund aber günstiger natürlich.

Bei leinen ist es ebenso. Eine hält recht gut bis jetzt, die anderen sind schon im Müll. Kosten um die 100 Euro.

Das erste richtige Hundekissen Ist auch schon im Müll. Würde zerbissen und hat 60 Euro gekostet. Weiteres Zubehör ist schwer zu schätzen weil so ein Hund viel braucht.

Kennel,Spielzeug, Näpfe,Körbchen, Kissen, anschnaller, Autoschondecke (wovon auch einige zerstört worden sind). Waren bestimmt am Ende 800 Euro.

Wir haben ne OP-Versicherung für unseren Hund abgeschlossen und zahlen dafür etwa 100 Euro alle drei Monate. Impfung und wurmkuren kosten vielleicht 60 Euro alle drei Monate. Wobei das Impfen ja weniger wird.

Futterkosten haben wir bei einem großen Hund 100 Euro im Monat, ohne leckerchen.

Hundesteuer sind ja überall verschieden. Bei uns sind es Ca. 60 Euro im Jahr.

Ein kleiner Hund ist halt immer bei allem billiger.

Antwort
von OreoCupCakex3, 50

Hey!

Ich kann dir hier keine konkreten Zahlen nennen. Ich möchte dich nur an der Stelle darauf hinweisen, dass du bzgl. Nahrung einiges miteinberechnen musst.

Viele ernähren ihre Vierbeiner rein mit Hundefertigmahlzeiten. Wir wissen, dass solche Fertigmahlzeiten auf Dauer für den Menschen ungesund sind: Warum sollte das für Tiere anders sein?

Ein Freund von mir bereitet für seinen Schäferhund die meisten Mahlzeiten vor (Fleisch und etwas Reis).

Information ist wichtig. Du musst wissen, was ein Mops braucht oder nicht. (Kenne mich bzgl. Mops leider nicht wirklich aus. :(( )

Antwort
von sscchhookkoo, 60

Also die Zahlen sind nur grob überschlagen, ja ? aber es ist schon Teuer...

Kauf: 500-1000 Euro (kann aber auch sein das du verhandeln kannst) schau dir beim kauf den Hund persönlich an und fordere die Papiere an.

Tierarzt: 20-100 Euro die Impfungen liegen meist zwischen 20-40 Euro dennoch würde ich was bei Seite legen für den Fall 

Steuer: Je nach Bundesland zwischen 100-250 Euro im Jahr für einen Mops 

Futter: Je nach dem wie viel Gramm du kaufst, was für eins usw. 2-5 Euro 

Sonstiges: Geschirr, Leine ... 50 Euro 

Hoffe ich konnte dir helfen habe selbst einen Hund ist schon nicht billig aber mit der Zeit wenn der Hund älter wird sind das nicht mehr so viele Kosten 

Kommentar von Charlieee001 ,

Ja wie schon gesagt wir haben noch einen Hund. einen West highland terrier. Sie ist jetzt schon 10 und so ein bisschen kenne ich ja die Kosten. Aber danke :)

Kommentar von sscchhookkoo ,

Ja das ist gut, ich persönlich finde nur den Anfang teuer aber mit der Zeit legt sich das :)

Kommentar von LukaUndShiba ,

Bei einem Züchter zahlt man im Normalfall nicht unter 1.000€ und ein Züchter verhandelt auch nicht, 500€ sind vermehrer Preise.

Ein Rassehund kostet 1.000€+

Kommentar von AnMiLeMa ,

Ein Mops von einem guten Züchter so wie du ihn haben willst, kostet ca. 1500 - 2000 Euro. Kommt dann noch auf die Farbe an (schwarz oder beige/apricot)

Kommentar von dsupper ,

LukaundShiba - mit 1000 Euro kommst du bei einem seriösen VDH-Züchter längst nicht aus, 1500 Euro sind da realistischer und mehr

Kommentar von LukaUndShiba ,

Hab deswegen ja ein Plus hinter die 1.000€ gesetzt ^^

Antwort
von kaytie1, 55

Wenn du einen Hund hast warum willst du dann noch einen? Hunde können viel Geld kosten. Wenn du einen Mops holst und dieser wider erwarten doch Krank wird (ganz klassisch OP wegen Luftmangel) kann das ganz schnell sehr Teuer werden.

Natürlich gibt es auch gesunde Möpse, Rassehunde kosten viel Geld. Schau nach Retro Mops diese werden mit langer Nase, wie früher, gezüchtet.

Ich würde dir auch empfehlen in ein Tierheim zugehen und "Gassi-geher" zu werden. Vielleicht sitzt da ja dein "Seelenhund" =)

Kommentar von Charlieee001 ,

Wie schon oben genannt brauche ich einfach etwas was ich aufziehen kann. Was ich " ein Leben schenken kann" . Natürlich geht diese Option bei einem tierheim. Allerdings ist hier keins in der Nähe.

Kommentar von dsupper ,

Du kannst einem Hund "kein Leben schenken" - du bist doch keine Hundemutter! Du kannst dir deinen unerfüllten Kinderwunsch nicht durch einen Hund befriedigen!

Kommentar von Charlieee001 ,

Deswegen habe ich es ja auch in klammern gesetzt . Das ist kein unerfüllter Kinder Wunsch. Wie gesagt ich bin noch viel zu jung für Kinder.

Antwort
von Sahaki, 51

Vielleicht meldest du dich erstmal im nächsten Tierheim und übernimmst dort eine "Spaziergehpatenschaft" - dann hast erstmal genug, um das du dich kümmern mußt/willst

Antwort
von hanniiixv, 52

Also unseren Hund haben wir von Freunden fuer 800Euro gekauft. Eine Freundin hat von deren Hundetrainerin einen Welpen gekauft, der fuer die Zucht nicht geeignet war fuer 1.200 Euro.
Hundefutter kostet natuerlich was, ist aber nicht die Welt, genau wie die Hundesteuern. Und wenn du nicht vorhast, deinen Hund alle paar Wochen zum Tierarzt zu fahren, dann sind das nur Impfungen. Alles in allen uebertreiben die meisten mit den Kosten ein bisschen (viel). 

Kommentar von Blindi56 ,

Das Problem bei Deiner Rechnung ist, dass der Hund nicht fragt, ob man "vorhat, mit ihm zum TA zu fahren", und dass man für alle Eventualitäten das Geld parat haben muss, gerade bei solchen Rassen wie Möpsen, auch bei guter Zucht...

Kommentar von hanniiixv ,

Natuerlich, aber man geht ja nicht davon aus, dass der Kleine sich alle 2 Monate ein Bein bricht oder?
Klar wäre es leichter zu sagen, man nimmt sich einen Mischling in der Grösser und hört sich erst einmal bei privaten Hundebesitzern um. 
Unser erster Hund war fast nie beim Tierarzt, ausser dann am Ende wegen dem Krebs. Unser zweiter war da wegen Impfungen. Er ist aber aus einem Wurf von Freunden. Ein altdeutscher Huetehund, die sind ganz klar nicht ueberzuechtet.
Es ist schwer bei solchen Rassen wie Möpsen den Gesundheitszustand einzuschätzen. Das kommt halt leider immer auf den Hund selbst an.

Kommentar von dsupper ,

Bei einem Mops sind die TA-Kosten aber leider schon vorprogrammiert - und die OP-Kosten für Straffungen des Gaumensegels etc., damit der Hund überhaupt atmen kann, kosten schnell 1000 und mehr Euro.

Kommentar von hanniiixv ,

Dann sollte man sich doch vielleicht fuer einen anderen entscheiden, wenn das Geld nich reicht, damit der Hund atmen kann, hat es auch keinen Sinn

Antwort
von marina2903, 45

hundesteuern, tierarztbesuche, futter da kommt schon einiges zusammen

Antwort
von dsupper, 29

Hallo,

über die Kosten hast du ja schon einiges gehört und da ihr ja bereits einen Hund habt, verstehe ich deine Frage nicht so wirklich.

Es ist auch völlig sinnfrei zu behaupten, euer Hund "könne gut alleine leben". Hunde sind Rudeltiere, die brauchen die sozialen Strukturen innerhalb eines Rudels - und wenn ihr ihn so "erzogen" habt - dann tut mir der Hund sehr sehr leid.

ABER: deinem Profil und deinen Fragen kann man entnehmen, dass du Friseurin bist - wie bringt man denn einen Vollzeit-Beruf mit einem Welpen unter einen Hut? Und was willst du mit einem Hund für dich, wenn du die Hälfte des Tages gar nicht für ihn da sein kannst?

Ein Hund ist KEIN Kindersatz!!

Kommentar von Charlieee001 ,

Ja richtig ich bin Friseurin. Ich habe trotzdem genug Zeit um mich um einen oder dann halt auch 2 Hunde zu kümmern . Mein Hund braucht man nicht leid tun. Sie wurde sehr liebevoll erzogen . Den Rest lass mal meine sorge sein .

Kommentar von dsupper ,

Wenn man berufstätig ist und 9 - 10 Std. von Zuhause täglich weg ist - hat man nicht genügend Zeit, sich um Hunde zu kümmern - das ist eine ganz einfache Rechnung.

Und wie geschrieben: Aussprüche wie "Wir haben auch noch einen Hund der aber sehr gut alleine leben kann" lassen mich sehr stark an deiner Hundekompetenz zweifeln.

Kommentar von Charlieee001 ,

Ich arbeite nicht ganz tag . Und Zweifel so viel wie du möchtest. Aber sie hat es sehr gut bei uns . Und noch ein mal zum Kinder Ersatz. Wie schon gesagt bin ich zu jung für Kinder und ein Hund ist für mich kein Kinder Ersatz!

Kommentar von dsupper ,

Nein, stimmt, wegen deiner psychischen Probleme verschläfst du den ganzen Tag

"Wegen psychischer Probleme lebe ich nur von Tag zu Tag. Ich geh um 10 Uhr morgens schlafen und wache gegen 18 Uhr auf . "

https://www.gutefrage.net/frage/tipps-zum-einschlafen-oder-doch-wach-bleiben?fou...

... und außerdem bist du erst 16 - also ist deine Berufstätigkeit als Friseurin auch eine einzige Lüge ...

https://www.gutefrage.net/frage/verliebt-in-einen-10-jahre-aelteren-mann--tipps-...

Kommentar von Charlieee001 ,

Ich habe seit 5 Tagen eine Struktur wieder. Ich stehe um 7 auf und gehe gegen 22 Uhr schlafen und arbeite nicht ganz Tags aber trotzdem als Friseurin. Aber dir gegenüber muss ich mich nicht rechtfertigen. Ich habe in keiner frage in keiner Antwort und auch nicht in meinem Profil gelogen . Schönen tag noch .

Kommentar von dsupper ,

lass mich lachen! Die besagte Frage hast du vor 5 Tagen gestellt! Und nun hast du bereits deine psychischen Probleme gelöst und wieder eine Struktur.

Und warum lügst du weiter?

Mit 16 Kannst du noch gar nicht als Friseurin arbeiten - und die Sache mit der Ausbildung ergibt sich ja aus folgender deiner Fragen

https://www.gutefrage.net/frage/schule-schmeissen-oder-welchen-anderen-weg-kann-...

Und hättest du noch einen Ausbildungsplatz gefunden - dann dauert eine Ausbildung IMMER 8 Std. täglich! Das ist nämlich im Ausbildungsplan so vorgeschrieben.

Du brauchst die Nutzer hier im GF nicht für blöde zu verkaufen!


Kommentar von Charlieee001 ,

Ich Lüge nicht. Ich habe nur gesagt ich habe eine Struktur gefunden. Nicht das ich meine psychisches Probleme los bin . Und nein ich muss keine 8 Stunden am Tag arbeiten. Zumindest nicht jeden Tag :)

Kommentar von dsupper ,

Nein, denn mit 16 Jahren ist man noch schulpflichtig - und du bist daher keine Friseuse. Und psychische Probleme bekommt man nicht innerhalb weniger Tage in den Griff - auch keine Strukuren ....

Kommentar von Charlieee001 ,

Doch eine Struktur hab ich . Da kannst du so viel diskutieren wie du möchtest. Und ja richtig ich bin schulpflichtig. Das hast du super erkannt. Aber doch ja ich bin Friseurin :) und jetzt ernsthaft diskutier so viel wie du möchtest ich hab andere Sachen Zutun.

Kommentar von dsupper ,

Dann bist du sicher eine Möchte-gerne-Friseuse - denn etwas anderes kann man ohne fundierte Ausbildung nicht sein. Und wenn man behauptet, etwas zu sein, ohne, dass dies der Tatsache und somit der Wahrheit entspricht - der spricht die Unwahrheit.

Antwort
von Blindi56, 47

Die vernünftigste Antwort wäre doch: warum kümmerst Du Dich nicht um den bereits vorhandenen Hund, "der sehr gut alleine leben kann" (kann er NICHT!).

Wenn's denn unbedingt DEIN eigener sein muss: Welpen kosten um 1000 EUR (auch Möpse), dann kommen recht schnell erste Auffrischimpfungen und erste Kinderkrankheiten. Hundesteuer und Haftpflichtversicherung. Futter und Tierarztkosten für Notfälle.Evtl. Hundeschule, denn auch Möpse brauchen Erziehung.

Gebrauchsgegenstände, da kann man Preise googlen.

Ich würde mal rechnen, Anschaffung, Kosten und Futter fürs erste Jahr: 2000 EUR.

Und das sind auch keine Knuddeltiere zum "Mal damit beschäftigen" udn ansonsten alleine leben.... Dann schaff Die eher 'ne Katze an (da kämen noch Kosten für ne Kastration dazu, dafür keine Hundesteuer und Hundeschule)



Kommentar von Charlieee001 ,

Doch mein Hund kann für eine gewisse Zeit alleine leben . Weil wir sie so erzogen haben. Ich liebe meine Hündin und könnte nicht mehr ohne sie. Nur es ist jetzt halt so das ich etwas aufziehen möchte. Ich möchte mich um etwas kümmern. Und das ist bei ihr jetzt schon "fast zu spät" ich kümmere mich natürlich noch immer jeden tag liebevoll um sie.

Kommentar von Blindi56 ,

Das "Aufziehen" dauert bei einem Welpen, wenn man ihn bekommt, noch ca. 3 Monate, dann ist er bereits in der Pubertät und nach weiteren 3 quasi erwachsen... kannst Du nicht besser mit einem Züchter oder Tierschutzverein/Hilfeverein Kontakt aufnehmen, ob Du da mal helfen darfst?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community