Mit wem kann ich über sowas am besten reden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Dir darüber reden weiterhilft, würde ich mich gerne ernsthaft anbieten. Ich würde dann aber empfehlen, das nicht hier öffentlich zu tun, denn sonst haben wir ünerwünschte Mitleser und, noch schlimmer, unerwünschte Kommentare!

Lass uns das, wenn Du möchtest, per PN (Nachrichtenfunktion hier) tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Udo107
01.12.2015, 21:16

Wie funktioniert dieses PN? Kenn ich nämlich (noch) nicht

0
Kommentar von Udo107
01.12.2015, 21:37

Ok passt

0
Kommentar von Udo107
01.12.2015, 21:41

Wo find ich "Nachrichten"? Auf der Handyversion? Oder muss ich dazu an den Computer weil irgendwie find ich das nicht 😂

0
Kommentar von uncutparadise
02.12.2015, 00:37

Keine Nachrichten in der App !

0

Meine Herren ! Wieso muss sowas in drei Fragen breitgewalzt werden ? Wenn du Hilfe brauchst, such für einen Psychiater !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von torfmauke
01.12.2015, 23:30

Halte Dich hier bitte raus!

1
Kommentar von uncutparadise
02.12.2015, 00:43

Sag mal gehts noch ? "Udo" fragt hier in einem öffentlichen Forum, also darf hier auch geantwortet werden. Da hat keiner einem User den Mund zu verbieten, erstrecht nicht in fettschrift. Wenn ihr per PN reden wollt, dann macht das gern, der öffentliche Teil bleibt öffentlich !

0
Kommentar von uncutparadise
02.12.2015, 07:56

Ich habe nicht die Absicht kritisiert, sondern die Art der Umsetzung. Die suche nach Selbsthilfe muss sich nicht über mehrere Fragen des gleichen Inhalts erstrecken. Zum anderen gibt es für diesen zweck geeignetere Foren als dieses. Zum dritten ist allein deine Formulierung schon eine Herabwürdigung eines Berufsstandes, der dem FS sicher besser helfen kann als mancher Hobbypsychologe im Netz.

0
Kommentar von Udo107
02.12.2015, 20:52

Hallo uncutparadise,

ja ich gebe dir recht, so ein thema über drei Fragen breit zu treten ist ungewöhnlich und evtl nicht sinnvoll. allerdings war es nicht meine Absicht drei Fragen dazu zu stellen. Eigentlich wollte ich nur eine Frage dazu formulieren, was dir vllt daran auffällt dass ich selber keine große Lust hatte drei mal den selben Text zu schreiebn und daher immer auf meine berits bestehenden Fragen verwießen habe, wenn sich einer mit meinem Problem ernmsthaft befassen will (wofür ich übrigens jeden dankbar bin der es getan hat). Nur leider ist mir später als ich die erste Frage hier rein gestellt habe, der Aspekt eingefallen, das ich jemanden brauch dem ich sowas erzählen kann ohne, dass er sich vor lachen nicht mehr einkriegt. Das war dann der hintergrund der letzten und deiser Frage (in letzterer ist diese Problematik anscheinend nicht so rüber gekommen wie erhofft). Du siehst also ich wollte iegentlich keine drie Fragen stellen nur die Umstände haben es eben so ergeben.

Zu der Schae mit dem Psychiater: Ich habe keine Vorurteile gegen diese Berufsgruppe, allerdings schätze ich den Rat von Ärzten jeglicher Art nicht besonders aufgrund von Erfahrungen in der Vergangenheit, auf die ich aber nicht näher eingehen möchte. Zu einem Psychiater werde ich erst dann gehen, wenn meine Situation so hart am eskalieren ist, dass ich mir gar nicht mehr anders zu helfen weiss.

schönen abend noch

Udo

0