Mit welcher Wahrscheinlichkeit erhält man beim dreimaligen würfeln eine Augensumme, die nicht größer als 4 ist?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also wenn du dreimal würfelst, hast du 6³ Möglichkeiten, wie die Würfel fallen. Das sind 216. Davon sind vier Stück nicht größer, als 4. (1+1+1; 2+1+1; 1+2+1; 1+1+2). Das heißt vier von 216 Möglichkeiten sind gesucht. Das ist eine Wahrscheinlichkeit von 4/216 (1/54) oder 4:212 (1:53) oder ca. 1,85%.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?