Frage von TimeToRise, 78

Mit welcher Programmiersprache anfangen?

Mir ist in letzter Zeit der Spaß am zocken vergangen, deswegen will ich jetzt das Programmieren lernen jedoch weiß ich nicht womit ich anfangen soll... Ich hab ne Zeitlang Python ausprobiert, jedoch weiß ich nicht ob mir diese Sprache auf dauer irgendwas bringt. Ich habe auch vor Beruflich irgendwann in diese Richtung zu gehen. So zu meiner Frage welche Programmier Sprache würdet ihr mir empfehlen... oder sollte ich bei python bleiben Danke im Vorraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von iwolmis, 22

C, C++, C#, Java

Seh schnelle und sehr gute Einführung auf der Seite http://www.straub.as/

Antwort
von ByteJunkey, 48

Ich finde, dass C# sich für Beginner ganz gut eignet. Ich persönlich habe mit C++ angefangen, was deutlich schwerere ist. Allerdings ist die Syntax recht ähnlich.

Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung ^^

Kommentar von Kantisator ,

Ausserdem kommt man mit C# sehr gut in Windows zurecht.

Antwort
von BiggerMama, 33

Wie gut kannst Du Python?

Das ist eine objektorientierte Programmiersprache. Da sage ich Dir bestimmt nichts Neues. Es ist angebracht, eine Programmiersprache richtig gut zu erlernen. Wenn Du schon gut in Python drinsteckst und auch die Möglichkeit hast, Dich weiter über die Möglichkeiten von Python zu informieren, bleib einfach dran!

Ein Wechsel auf eine andere Programmiersprache bringt Dir eigentlich nichts.

Das ist so ähnlich wie beim Fremdsprachenlernen. Wenn man als kleines Kind einmal ein Sprachgefühl vermittelt bekommen hat - einfach dadurch, dass die Erwachsenen viel und gut mit dem Kind gesprochen haben, hat das Kind ein Sprachgefühl bekommen und kann auch andere Sprachen leichter erlernen.

Das Beispiel hinkt natürlich an einigen Stellen. Aber Du weißt nicht genau, welche Programmiersprache Du später programmieren wirst (ist natürlich auch davon abhängig, was Du schon kannst).

Von einer objektorientierten Programmiersprache auf eine andere objektorientierte Programmiersprache umzusteigen, ist im Prinzip kein Problem. Hauptsache ist, dass Du (das ist sprachenunabhängig) erst mal kapierst, wie man am besten Klassen festlegt, welche Methode man am besten in welche Klasse legt, wie man überlädt und überschreibt, wann man was am besten macht, wie man Konstrukturen anwendet etc. pp.


Expertenantwort
von Marbuel, Community-Experte für Computer, 28

Da wird dir jeder was anderes sagen. Nimm Python, Java, C, C++, Java... völlig egal. Wenn du allerdings etwas bestimmtes erreichen willst, dann nimm idealerweise auch die entsprechende Sprache. Willst du Web machen, nimm Python, PHP oder C# und ASP.Net. Willst du hardwarenah programmieren, dann C oder C++. Willst du Android-Apps machen, nimm Java. Wenn du keinen Plan hast, dann könntest du zuerst C, C++ und C# machen. Dann hast du von der Reihenfolge der unmanaged prozedural, unmanaged objektorientiert und managed objektorientiert. Das hätte den Charme, dass du es wirklich von Grund auf lernst. In C musst du dir noch soviel Gedanken um Dinge machen, die in Java oder C# überhaupt nicht mehr interessieren. Das hilft dir zu einem besseren Verständnis, wie ich finde.

Antwort
von LonelyPixels93, 33

Ich habe damals mit C++ angefangen. Bietet der viele Möglichkeiten. Ansonsten würde ich dir Java empfehlen.

Antwort
von Seinistes, 26

Hallo! Ich würde ebenfalls mit Python anfangen, denn die ist einfach aber mächtig und hat viele der Möglichkeiten der komplizierteren Sprachen. Python ist kostenlos und im Vergleich zu C++ relativ neu (modern).

Antwort
von syos11, 29

Ich habe damals auch mit Python angefangen.

Mittlerweile hab ich auch Informatik studiert und muss sagen, dass mir Python aufgrund der Syntax zu c#->C++ viel geholfen hat.

Aber heute würde ich auch mit C anfangen.

Antwort
von Hammingdon, 30

Python -> c# -> c++

Antwort
von kordely, 11

Dann nimm Java, C# und C++.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community