Frage von Flashdog97, 55

Mit welchen Strafen muss ein 15-Jähriger rechnen, wenn er ohne Fahrerlaubnis fährt?

Er m/15 hat nur eine Mofaprüfbescheinigung und keinen AM Führerschein. Das heißt er darf nur 25 km/h und max. 50ccm Maschinen fahren. Was passiert, wenn er ungedrosselt (sprich ca. 50 km/h) fährt und angehalten wird von der Polizei?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Spectre007, 35

§ 21
Fahren ohne Fahrerlaubnis

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

1.ein Kraftfahrzeug führt, obwohl er die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat oder ihm das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten ist, oder2.als Halter eines Kraftfahrzeugs anordnet oder zulässt, dass jemand das Fahrzeug führt, der die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat oder dem das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten ist.

(2) Mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 180 Tagessätzen wird bestraft, wer

1.eine Tat nach Absatz 1 fahrlässig begeht,2.vorsätzlich oder fahrlässig ein Kraftfahrzeug führt, obwohl der vorgeschriebene Führerschein nach § 94 der Strafprozessordnung in Verwahrung genommen, sichergestellt oder beschlagnahmt ist, oder3.vorsätzlich oder fahrlässig als Halter eines Kraftfahrzeugs anordnet oder zulässt, dass jemand das Fahrzeug führt, obwohl der vorgeschriebene Führerschein nach § 94 der Strafprozessordnung in Verwahrung genommen, sichergestellt oder beschlagnahmt ist.

(3) In den Fällen des Absatzes 1 kann das Kraftfahrzeug, auf das sich die Tat bezieht, eingezogen werden, wenn der Täter

1.das Fahrzeug geführt hat, obwohl ihm die Fahrerlaubnis entzogen oder das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten war oder obwohl eine Sperre nach § 69a Abs. 1 Satz 3 des Strafgesetzbuchs gegen ihn angeordnet war,2.als Halter des Fahrzeugs angeordnet oder zugelassen hat, dass jemand das Fahrzeug führte, dem die Fahrerlaubnis entzogen oder das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten war oder gegen den eine Sperre nach § 69aAbs. 1 Satz 3 des Strafgesetzbuchs angeordnet war, oder3.in den letzten drei Jahren vor der Tat schon einmal wegen einer Tat nach Absatz 1 verurteilt worden ist.

Antwort
von Nordseefan, 51

Dann ist das fahren ohne Fahrerlaubnis und kann eine Führerscheinsperre nach sich ziehen. Ebenso Sozialstunden, da eine GEldstrafe bei Jugendlichen nicht verhängt wird.

Antwort
von TransalpTom, 24

Fahren ohne FE ist ein Straftatbestand, die Polizei wird eine Strafanzeige stellen, danach geht das zur Staatsanwaltschaft.

I.d.R. kommt es zu einem Gerichtsverfahren gegen den minderjährigen Fahrer und gegen den Halter des Rollers, da dieser die Fahrt angeordnet oder zugelassen hat.

Bei minderjährigen Straftätern kann man keine Geldstrafe verhängen, weil diese auch kein eigenes einkommen haben, die müssen die Strafe dann in Form von Sozialstunden ableisten.

Bei dem Halter sieht das oft anders aus, i.d.R. ist dieser volljährig und hat ein Einkommen, das kann dann eine Geldstrafe sein.

I.d.R. ist die Vertretung durch einen Rechtsanwalt angeraten, auch das verusacht Kosten.

Antwort
von ginatilan, 45

Hallo

als Ersttäter werden ca. 20-30 Sozialstunden angeordnet

keine isolierte Sperrzeit für den späteren Autoführerschein!

wenn du aber öfters angehalten wirst erhöhen sich die Sozialstunden, wird eine Sperrzeit angeordnet (mind. 6 Monate) und evtl sogar die MPU

auch das Fahrzeug kann eingezogen werden!


Kommentar von Flashdog97 ,

kann das fahrzeug beim ersten mal direkt abgezogen werden?

Kommentar von ginatilan ,

kann schon, wird aber bei einem Ersttäter nicht gemacht

Kommentar von nordpark16 ,

Och wenn die Karre 120 läuft wird die mit Sicherheit eingezogen..

Kommentar von ginatilan ,

die Frage war aber

Was passiert, wenn er ungedrosselt (sprich ca. 50 km/h) fährt

ich kann nichts von 120 lesen:-)

Kommentar von TheGrow ,

Och wenn die Karre 120 läuft wird die mit Sicherheit eingezogen..

Richtig muss es heißen:

"Och wenn die Karre 120 läuft wird die mit Sicherheit nicht eingezogen, weil schlichtweg die Voraussetzung für die Einziehung bei der ersten Tatbegehung nicht vorliegt"

Antwort
von Thewhiteknife, 55

Soweit ich weiss entweder eine verwahrnung (wenn sie gute laune haben) oder eine anzeige und man darf dem führerschein später machen bin mir aber nicht ganz sicher

Kommentar von TransalpTom ,

Kann KEINE Verwarnung sein.

Fahren ohne Fahrerlaubnis ist eine Straftat nach §22 StVG, da MUSS ein Polizist eine Strafanzeige stellen, er hat bei Kenntnis einer Straftat Ermittlungspflicht.

Kommentar von Spectre007 ,

und die Probezeit verlängert sich auf insgesamt 4 Jahre

Antwort
von Alopezie, 37

>>hat nur eine Mofaprüfbescheinigung<< 

Egal, er hat keine fahrerlaubnis. Was das für strafen gibt wenn man ohne Führerschein fährt kannst du ganz leicht Googlen

Kommentar von Flashdog97 ,

ja aber ist doch was anderes wenn er mit ner prüfbescheinigung nen 25t Lkw fahren würde anstatt ne 50ccm maschine..?

Kommentar von Alopezie ,

Er fährt ohne Führerschein. Ob er mit einer Mofa prüf Bescheinigung 50kmh fährt oder mit dem AM 120kmh fährt, er fährt ohne Führerschein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community