Frage von jonasdavid2012, 39

Mit welchen Konsequenzen muss ich rechnen wenn die MPU wegen Grün ansteht?

Ich wurde vor genau 3 Monaten von einem Polizisten angehalten, dabei hatte er Verdacht auf BTM ,musste mit zur Wache,habe Urin und bluttest dort gemacht. War positiv weil ich den Abend davor geraucht habe und auch regelmäßig an Wochenenden konsumiere. Sehr wahrscheinlich muss ich deshalb eine mpu machen habe bisjetzt noch kein bescheid bekommen ,kommt aber noch ,Führerschein undso hab ich alles noch behalten dürfen. Nurn habe ich gestern mit einem Kollegen einen joint geteilt ,jetzt ist die eigentliche Frage, mit welchen Konsequenzen muss ich rechnen und was ist wenn nun der Brief kommt und die einen haartest machen wollen um zu sehen ob ich wieder konsumiert habe ? Was kann jetzt alles passieren ,mache mir schon lang genug einen dicken Kopf wegen der Sch....ich bedanke mich schon mal sehr für eure.Hilfe wäre gut wenn jemand ein paar Fakten wüsste der sich damit auskennt.

Antwort
von clemensw, 22

Wenn mehr als 1ng/ml aktives THC festgestellt wurde, dann kommt zuerst ein Schreiben über den Entzug der Fahrerlaubnis.

Eine MPU wird erst gefordert, sobald du eine Neuerteilung beantragst.

Voraussetzung für die MPU ist zuerst einmal der Nachweis der kompletten Abstinenz über 6-12 Monate.

Das ist aber nur die "Eintrittskarte", die meisten Probanden fallen durch, weil sie sich ungenügend auf das Gespräch mit dem Gutachter vorbereitet haben.

Für eine positive MPU ist es unerläßlich, seine Konsumhistorie sowie die inneren und äußere Motive aufgearbeitet zu haben. Des weiteren müssen Änderungen im sozialen Umfeld erkennbar, Verhaltensänderungen hinreichend eingeübt und Vermeidungsstrategien erarbeitet worden sein.

Kurz: Du musst dem Gutachter glaubhaft darlegen können, warum Du nach der MPU niemals wieder Drogen konsumieren wirst (und daher wieder geeignet bist, ein Fahrzeug zu führen).

Ansonsten bleibst Du Fußgänger.

Antwort
von DerTroll, 23

allzuviele Sorgen scheinst du dir doch nicht zu machen, wenn du gestern noch einen Joint geraucht hast. Und du scheinst auch nichts daraus gelernt zu haben. Keine Ahnung, wann etwas kommt, aber das kann durchaus so sein, daß der Brief unerwartet kommt und du dann erneut eine Urinprobe abgeben mußt. Das macht ja nur sinn, wenn so etwas auch mal unangekündigt kommt. Was das für konsequenzen haben wird: Im schlimmsten Fall, daß du den Führerschein für lange Zeit los bist. Ich kann dir nur raten, komplett die Finger von den Drogen zu lassen und dann abzuwarten, ob noch was kommt.

Antwort
von spugy, 12

Du kannst deine haare färben oder ganz kurz schneiden. Dann können die nur auf urin ausweichen. Dann kannst du hoffen, dass dein urin zu dieser zeit sauber ist.

Kan auch sein, dass du ohne hin wegen deiner blutergebnisse in die MPU musst. 

Aber deines führerschein zuliebe solltest du über eine konsiquente längere abstinenz nachdenken und dich von deinen kifferfreunden trennen. Auch das trennen der kifferfreunde wird ein bestandteil deiner mpu werden wie du noch merken wirst, oder dein führerschein wird geschichte sein.

Antwort
von ErsterSchnee, 24

Du weißt, dass dir eine MPU ins Haus steht und kiffst trotzdem? 

Im Idealfall ist der Lappen dauerhaft weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten