Frage von JuleMax898, 145

Mit welchen alter ein Kind alleine raus lassen?

ich hatte am Wochende eine hitzige Diskussion mit meinen Freund, wann man ein Kind den alleine zum spielen raus lassen könnte. Er meinte mit fünf Jahren gegenüber ist ein Schulhof von uns, wäre doch kein Problem. Ich bin fast aus allen Wolken gefallen. Also ich würde es bei meinen Sohn nicht so machen. Wir wohnen mitten in Duisburg. Was sind eure Erfahrungen oder gar Meinungen darüber?

Antwort
von Rockige, 26

Kommt auf die direkte Umgebung an, wie man das Kind einschätzt (und ich persönlich mag es wenn ich bei einem Blick durch ein Fenster meinen Nachwuchs sehen kann bzw. am geöffneten Fenster hören kann.... beruhigt mich).

Im Alter von 5 durfte ich nur in unserem Garten spielen alleine (bzw. mit Freunden). Erst im Grundschulalter gings langsam los mit "ja, du darfst alleine auf dem Spielplatz spielen gehen" oder ähnliche Aussagen. Aber eben auch nur weil mich meine Eltern so einschätzten das ich im Straßenverkehr (war eine verkehrsberuhigte Siedlung) klar kam und auch nicht mit Fremden mitging.

Mein Nachwuchs (jetzt Grundschulalter) darf alleine draußen am Haus spielen, also auch im Bereich vom Grundstück vorne auf dem Bürgersteig bzw. auf unserem Grundstück selbst. Klare Instruktionen inbegriffen (nicht mit Fremden mitgehen, sobald sich die Pipiblase meldet reinkommen und aufs Klo gehen, sofort kommen wenn einer von uns ruft, wenn der Ball auf die Straße läuft nicht kopflos hinterher sondern erst ganz genau vergewissern das kein Auto oder anderes Fahrzeug kommt - Ball kann man neu kaufen, einen Kopf aber nicht).

Für euch: Kennt euer Kind den Schulhof? Wart ihr schon oft gemeinsam dort? Ich würde es auch noch "zu früh" finden. Letztlich kommt es aber darauf an wie ihr ihn einschätzt und ob du die Möglichkeit hast ihn vom Fenster aus ab und an zu sehen. Nur meine Meinung :)

Antwort
von XLeseratteX, 57

Also ich war ca. ab 7 Jahren alleine unterwegs. Der eine Sohn meines Cousins ist schon mit 5 Jahren alleine unterwegs gewesen bzw. ab und zu auch mit seinem etwas älteren Bruder. Die wohnen allerdings in einem  Dorf. Er fährt dann immer alleine mit dem Fahrrad rund ums Dorf umzu.

Ich persönlich würde ein kleines Kind nicht alleine raus lassen, wenn ich in einer Stadt wohnen würde. Das käme für mich auch nicht in Frage. Es gibt viel zu viel kranke Menschen da draußen.

Antwort
von LiselotteHerz, 66

Das hängt doch ganz von der Umgebung ab. Wenn man in einem ruhigen Wohnviertel wohnt, kann ein Kind mit 5 Jahren durchaus auch mal allein auf einen nahe gelegenen Spielplatz gehen oder auf einen Schulhof.

Wohnt man an einer stark befahrenen Straße und/oder muss das Kind mehrere Straßen überqueren, dann sollte man es begleiten.

Als mein Sohn mit 5 eingeschult wurde, musste es 5 Straßen überqueren, ich bin da die ersten 2 Jahre mitgelaufen. War mir zu riskant, da dort keine Ampelanlagen waren. lg Lilo

Ist auch von der Erziehung abhängig. Wenn man einem Kind schon sehr früh einprägt, niemals bei Rot über eine Straße zu laufen, macht es das in der Regel auch nicht.

Antwort
von Hexe121967, 51

spätestens wenn die kinder in die schule kommen, müssen sie am strassenverkehr teilnehmen und können somit auch mal allein zum spielen raus. 

Antwort
von diroda, 49

Wenn es sich im Straßenverkehr sicher verhält, falls es eine Straße entlanggehen oder überqueren muß. Selbstständig wird er schneller wenn du ihm mehr zutraust/vertraust. Allein mit seinen Freunden spielen lassen.

Antwort
von Kandahar, 56

Damit würde ich warten, bis der Junge mindestens eingeschult ist. Daneben kommt es auch auf das Kind und die örtlichen Gegebenheiten an, ab wann man es alleine raus lassen kann. Das kann man natürlich nicht pauschal am Alter des Kindes festmachen.

Antwort
von Goodnight, 18

Meine Güte, wenn du neben dem Schulhof wohnst, kann das Kind doch da mit anderen Kindern spielen. Ich sehe dein Problem nicht.

Kommentar von JuleMax898 ,

Ich find das alter viel zu früh. Bis er in einen Fahrzeug gezogen wird und ich mir das nie verzeihen könnte. Hat doch jeder eine andere meinung , Gott sei dank. 

Kommentar von Goodnight ,

Armes Kind...

Kommentar von diroda ,

Die Wahrscheinlichkeit das er von einem/einer Bekannten mißbraucht wird ist 100 mal größer als von einem Fremden "ins Auto gezogen zu werden". Diese Fälle sind nur spektakulärer, erscheinen mehr in der Öffentlichkeit. Seine Kinder nur davor zu warnen "nicht mit Fremden mit gehen" setzt sie einer größeren Gefahr aus. Sie zu selbstständigen Persönlichkeiten erziehen, die nichts machen müssen was ihnen unangenehm ist, ist der größte Schutz. Täter suchen sich gezielt die schwachen, leicht beinflussbaren Opfer aus. Deshalb überwinde deine Angst und lasse ihn auch ohne deine ständige Begleitung/Überwachung spielen. Wenn du dich dann besser fühlst verpasse ihm einen Tracker mit Notrufknopf. Wie http://www.pearl.de/a-PX1717-1511.shtml?query=Tracker  oder ein einfaches Handy mit Notruffunktion.

Antwort
von JaneJohnsson123, 64

In den Garten ruhig schon mit 4 denke ich aber auf die Strasse erst mit 6/7 wenn es in der Schule die Verkehrsregeln gelernt hat

Kommentar von Hexe121967 ,

verkehrsregeln kann das kind aber auch vorher bereits von mama und papa lernen.

Kommentar von JaneJohnsson123 ,

Schon aber ich denke auch dass es dann reif genug ist. Nicht nur wegen den Verkehrsregeln. 

Kommentar von LiselotteHerz ,

Verkehrsregeln nimmt man unsinnigerweise nicht in der ersten Klasse durch, das kommt erst später. Das muss das Elternhaus übernehmen.

Antwort
von Gamerx3x, 43

Okay also meine Schwester ist neun und darf nicht alleine raus nur in Garten mit geschlossenen Tor...

Und wenn es nach meinen Eltern ginge dürfte ich auch nicht weg /raus.... :((( totale Kontrolle... Ist ja im jugendalter soooo gefährlich  ..... ;((( 

Würde nen fünfjährigen a nicht raus lassen ... 

Antwort
von AntwortMarkus, 31

Jedes Kind entwickelt sich anders. Jede Wohngegend ist anders.

Auf dem Land,  in einer ruhigen Straße, wo jeder jeden kennt und weis, welches Kind zu wem gehört und mit aufpasst, kann man ein Kind eher alleine rauslassen  als in einer Stadt, wo der Nachbar  einen nicht kennt und die Hauptstraße vor der Tür ist.

Antwort
von Domjnjc, 39

Es gibt Eltern die lassen ihr kind alleine in die schule wandern auch wenn sie bus fahren müssen

Antwort
von Annabell2014, 49

Wir wohnen in Berlin. Mein Sohn ist 7 und darf allein in den Hinterhof unseres Hauses. Da ist alles zu und ich sitze auf dem Balkon und habe ihn im Blick. Alleine raus darf er noch nicht. Hab da auch einfach zu viel Angst. Denke mit 8 oder 9 kann der dann vielleicht schon mal allein auf den Spielplatz - VIELLEICHT!

Denke Kinder "vom Dorf" haben es da echt schöner. 

Kommentar von Everdarkness147 ,

wohne in einem dorf und kann sagen ^^ ja hier passiert nie etwas ... ausser das die idioten mit 80 durchs dorf brettern und alle 4 jahre mal n haus abfackelt aber sonst ... bin mit 5 hier allein rumgelaufen ... trotzdem würde ich ein kind unter 6 nicht komplett allein lassen 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community