Frage von RealCoholicos, 31

Mit welchem Zins muss ich rechnen?

Hi, also wenn ich einen Tilgungsplan erstellen muss und der Nominalzins und der effektive Zins angegeben sind, mit welchem muss ich dann rechnen ? Und wenn zB noch eine Bearbeitungsgebühr von 1% anfällt, aber nur der Nominalzins gegeben ist, muss ich die Bearbeitungsgebühr dann einfach bei der ersten Tilgung berücksichtigen und auf die Darlehenssumme beziehen ?

LG

Antwort
von DerHans, 7

Gerechnet wird mit dem Nominalzins plus Tilgung.

Der Effektivzins berücksichtigt sämtliche Kosten, die während der Laufzeit eintreten. Ein Unterschied ergibt sich ja bereits daraus, dass ein Darlehen gar nicht zu 100 % ausgezahlt wird (Disagio). Trotzdem werden die Zinsen auf den vollen Anfangsbetrag berechnet.

Antwort
von DonCredo, 17

Hi! Der Tilgungsplan wird mit dem Nominalzins gerechnet - Nominalzins plus Tilgung ist dann die Annuität. Der Effektivzins ist ein rechnerischer Vergleichszins, der alle Faktoren bezogen auf den Zinssatz berücksichtigt. So ist das m.W. Gruss

Kommentar von RealCoholicos ,

Hey Danke ! Nur wieso wird er dann überhaupt angegeben ? Soll das den Prüfling aus dem Konzept bringen, oder steckt mehr dahinter ? LG

Kommentar von DonCredo ,

Ich denke mal genau so ist es. Anhand des Effektivzinses kannst Du ja zwischen verschiedenen Abgeboten vergleichen - es kann ja unterschiedliche Ausgestaltungen hinsichtlich Laufzeit, Tilgung und Kosten geben, die du anhand des Effektivzinses dann vergleichen kannst. Aber in der Aufgabe ist ja alles vorhanden. Von daher meine ich ja, Falle. Gruss

Antwort
von berndkleve, 9

Das Konto wird mit dem Nominalzins abgerechnet. Erst wenn der Tilgungsplan steht, kann man den Effektvzins berechnen. Je nachdem wie der Effektivzins definert ist bzw. nach welchen rechtlichen Vorschriften man ihn ermittelt, kann der unterschiedlich ausfallen.

Rein mathematisch ist der eff. Zins der interne zInsfuss; den kann man aber in der Regel nicht so einfach berechnen.

In der Regel wird die Bearbeitungsgebühr auf den Nominabetrag aufgeschlagen.

Antwort
von webya, 18

Selber einen Tilgungsplan zu erstellen ist sehr schwierig.

Du hast doch den Kreditvertrag. Da steht die Ratenanzahl drauf und auch die Höhe. 

Kommentar von RealCoholicos ,

Nein, ich habe den effektiven und den Nominalzins gegeben. Die Tilgung ist gegeben, allerdings muss ich noch die Annuität berechnen, dafür muss ich aber wissen welchen Zins ich auf die Darlehenssumme anwenden muss.

Der effektive Zins umfasst ja normalerweise schon die anderen Kosten wie Bearbeitungsgebühr usw., allerdings bin ich mir nicht zu 100% sicher ob ich diesen jetzt anwenden muss.

Es geht nicht um einen privaten Darlehen.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten