Frage von BeCeDe, 138

Mit welchem Zeugnis an FH bewerben?

Selbstverständlich muss das Abi-Zeugnis (Fachabitur in meinem Fall) immer vorgelegt werden, das ist mir klar. Allerdings beginnt bei vielen FHs die Bewerbungsfrist schon jetzt und bis dato liegt mir logischerweise nur das Zwischenzeugnis vor.

Das Problem ist, ich bekomme mein Abi-Zeugnis erst am 08. Juli, und habe dann oft nur noch 1 oder 2 Wochen Zeit mich zu bewerben.

Ich frage deshalb, weil ich im Zwischenzeugnis einen Schnitt von 1,6 habe, wenn alles nach Plan verläuft wird aber der Abi-Schnitt bei 1,4 oder 1,3 liegen. Demnach natürlich bessere Chancen.

Gilt also bei Studienbewerbungen das Windhund-Prinzip, oder wird erst nach Ablauf der Bewerbungsfrist gleichermaßen zwischen allen Bewerbungen entschieden, unabhängig vom Eingangsdatum ?

Danke und frohe Ostern :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von susicute, 86

Hallo BeCeDe,

es ist ganz normal, dass zwischen Zeugnisvergabe und Bewerbungsfrist nur 1-2 Wochen liegen. Du solltest sämtliche Unterlagen vorbereiten und dann zusammen mit deinem Zeugnis abschicken. Auch online Bewerbungen lassen sich i.d.R speichern, sodass du am Ende nur noch die Dateien hochladen musst.

Studienplätze werden NICHT nach dem Prinzip "

wer zuerst kommt, mahlt zuerst" vergeben. Jeder, der seine Bewerbung rechtzeitig einreicht nimmt ganz regulär am Auswahlverfahren teil.

Da Bewerbungen i.d.R nur dann berücksichtigt werden, wenn sie bei Ablauf der Frist vollständig eingereicht wurden, bringt es dir absolut nichts deine Bewerbung Häppchenweise erst mal ohne Zeugnis einzureichen. Entweder es ist rechtzeitig da, oder eben nicht.

Wenn Bewerber die gleiche Note haben, kommen weitere Kriterien ins Spiel, da hat goali recht. Diese Ranglisten werden aber nicht danach erstellt, wer seine Bewerbung zuerst eingereicht hat, sondern berücksichtigten z.B. Punktzahl im Abi, Freiwilligendienste und Wartezeiten. Welche Kriterien berücksichtigt werden kann man den Vergabekriterien entnehmen. Diese stehen online auf den Seiten der Hochschulen und können von jedem eingesehen werden. Besteht trotz Rangliste immer noch Gleichstand zwischen Bewerbern, entscheidet am Ende das Los.

Lg Susan

Kommentar von BeCeDe ,

Danke für deine Antwort :)

Ich habe allerdings auch schon gehört, dass bei manchen FHs mit Eineichen des Zwischenzeugnises und nach erfolgreicher Auswahlprüfung bereits Zusagen erteilt werden, unter dem Vorbehalt dass das Abi-Zeugnis nachgereicht wird...

Kommentar von susicute ,

Hallo noch mal,

Mir scheint du wirfst die unterschiedlichen Zulassungsverfahren etwas durcheinander.

Ja, es gibt unterschiedliche Auswahlverfahren. Und zwar je nach Studiengang (nicht nicht je nach Hochschule). Wie das Zulassungsverfahren für deine Studiengänge aussieht, kannst und solltest du dir auf der Homepage der Hochschule ansehen.

Wenn ein Verfahren rein über die Abschlussnote durchgeführt wird, bringt es i.d.R nichts sich mit einem Halbjahreszeugnis zu bewerben. Den ohne Abschlusszeugnis/ Note nimmst du gar nicht an der Auswahl teil. Dieses Verfahren ist das gängigste. An vielen Studiengängen werden 80 Prozent der Studienplätze über die Note und weitere 20 Prozent über die Wartezeit vergeben.

In anderen Studiengängen werden hochschuleigene Verfahren durchgeführt. Diese können ganz unterschiedlich aussehen. z.B. Auswahlgespräche, schriftliche Prüfungen, klassische Motivationsschreiben, Schreibproben, oder im künstlerischen Bereich üblich: Kunstmappen. Entsprechend dieser Vorgaben werden dann Rankings erstellt mit deren Hilfe die Auswahl erfolgt. Manchmal, aber nicht immer, ist hierbei die Abschlussnote nachrangig.

Man könnte nun ganze Abhandlungen über die verschiedenen Verfahren schreiben ;) aber ich denke es hilft dir mehr, wenn du auf den Seiten der Hochschule einfach kurz nach siehst, was für deine Studiengänge gefordert wird.

Viel Erfolg bei der Recherche und viel Spaß beim Studienbeginn!

Lg Susan

Antwort
von dompfeifer, 35

Mit dem Zwischenzeugnis kannst Du für die Studienplatzbewerbung gar nichts anfangen, es interessiert hier nur die Hochschulzugangsberechtigung. Und das fristgemäße Eingangsdatum hat keinerlei Einfluss auf die Studienplatzvergabe.

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 69

Es geht in der Regel nachdem Notendurchschnitt des Abschlusszeugnisses. Zumindest wenn der Studeingang einen NC hat. Andere Studiengänge verlangen einen Eignugstest. Gezählt werden alle bewerbungen die bis zur Bewerbungsfrist eingegangen sind.

Wenn aber der Durchschnitt zwischen bewerbern gleich ist, ist es nicht auszuschließen das Faktoren wie Eingangsdatum herangezogen werden. Oft wird dann aber auch gelost.

Wenn du dich aufgrund der Frist aber bereits jetzt bewerben musst, müsstest du dich zunächst mit dem Halbjahreszeugnis bewerben. Dass Fachabiturzeugnis reichst du nach sobald du es erhalten hast. Grundsätzlich sollte man sich so früh es geht darum kümmern, dann hat man nicht mehr soviel stress.

Ich habe mich an einer privaten FH beworben und die Bewerbung muss dort bereits ende März da sein. Dort gibt es keinen NC sondern es wird viel auf Motivation etc. geschaut.

Kommentar von BeCeDe ,

Danke für die schnelle Antwort :)

Für meinen Wunsch-Studiengang gibt es sowohl einen NC als auch Auswahltests. Grundsätzlich hätte ich natürlich mit dem hoffentlich besseren Abschlusszeugnis die besseren Chancen und es wäre ärgerlich, wenn ich nicht genommen werde nur weil mein Zwischenzeugnis etwas schlechter ist.

Kommentar von goali356 ,

Ist denn der NC in dem Studiengang so hoch? Ansich ist 1,6 ein wirklich guter Schnitt. An den FHs in meiner Nähe hat glaub ich kein Studiuengang einen derart hohen NC.

In der Regel wird auf das Endzeugnis geschaut.

Kommentar von BeCeDe ,

Der NC lag in den Vorjahren in der Regel bei 1,8 oder niedriger. An den Top adressen gerne auch 1,4 oder ähnliches, daher möchte ich natürlich jedes Zehntel, das meinen Schnitt bessert miteinbeziehen :D International Management/Business lautet übrigens die Studienbezeichnung.

Antwort
von Interessierter7, 31

dann nimmst DU dein letztes richtiges Zeugnis und das Zwischnzeugnis für die Bewerbung ! Viel Erfolg !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community