Frage von Friedhofsjodler, 84

Mit welchem Objektiv auf Firmenjubiläum fotografiere?

Hallo zusammen,

ich wurde letztens dazu eingeladen auf einem Firmenjubiläum zu fotografieren. Leider habe ich noch keine Erfahrungen in der Hinsicht und bin mir unschlüssig welches Objektiv für diese Veranstaltung (Kochkurs) das richtige ist. Ich besitze derzeit eine Nikon D5300 mit einem - 50mm 1,8 - 18-105mm - 70-300mm Objektiv.

Fotografiert soll hauptsächlich während des Kochens (hab da schon coole Ideen), als auch im Anschluss Portraits.

Da ich wie gesagt in anderen Bereichen fotografiere, würde es mich interessieren, welches Objektiv ihr wählen würdet :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von christl10, 58

Ich würde das 18-105mm Objektiv wählen. Da es nicht besonders lichtstark ist sollte der Blitz dazugeschaltet werden, wenn in Innenräumen fotografiert wird. Mit dem Objektiv kannst Du ganze Räume im Überblick  aufnehmen und auch Portraits machen. Mit dem 50mm bist Du zu unflexibel, auch wenn man damit auch ohne Blitz auskommt. Das 70-300mm ist viel zu lang und es fehlt im Weitwinkelbereich. 

Kommentar von Friedhofsjodler ,

Danke für deine Antwort :)

Das 70-300mm war lediglich für die Portraits gedacht, da man mit diesem super Unschärfe im Hintergrund hervorrufen kann. 

Kommentar von christl10 ,

Ich glaube kaum, daß Du zum Objektivwechsel kommst. Aber an sich hast Du schon recht. Man kann aus einer angenehmen Entfernung schöne Portraits damit machen. Habe auch ein Canon 75-300mm mit Stabilisator und habe damit auch schöne Portraits hinbekommen. Vor allem der Stabilisator ist da wichtig. 

Kommentar von FoxundFixy ,

So ein 300er für Portraits ist keine so gute Idee,schon mal aufgefallen die die Gesichter ziemlich plattgedrückt wirken?

Kommentar von christl10 ,

Er muß ja nicht ganz auf 300mm gehen. So genau nehme ich das auch nicht. Das merkt jemand der nicht öfters fotografiert eh nicht. 

Kommentar von FoxundFixy ,

Zumal bei 300mm der Blitz sowieso nicht mehr ausreicht( bei 70mm wirds schon problematisch ) geschweige denn von der Lichtstärke her auch.Da ist das 50er wesentlich angebrachter

Kommentar von christl10 ,

Habe mit meinem Canon 75-300mm IS aus 5-6 Meter Entfernung mit dem Blitz der Kamera fotografiert und ich hatte damit keine Probleme. Die Fotos sind gut geworden. 

Kommentar von FoxundFixy ,

Aber nicht mit ISO 100 ,daß geht mit Blitz nämlich ziemlich gut

Kommentar von christl10 ,

Na klar. Hatte mind. ISO 800. 

Kommentar von Friedhofsjodler ,

Ich werde heute mal einen Test mit beiden Objektiven wagen. Zur Not nehme ich beide Objektive mit. Vielen Dank für eure Antworten :-)

Kommentar von Hasibert ,

Auf jeden Fall, das 50er wiegt ja nicht viel ;-), Portraits bekommst du damit auch sehr gut hin, vielleicht auch die angerichteten Teller mit den Köstlichkeiten. Schöner wäre natürlich ein Aufsteckblitz, mit dem man gegen die (weiße) Decke oder Wand blitzen könnte, was keine harten Schlagschatten wie beim direkten Blitzen ergibt.

Kommentar von Friedhofsjodler ,

Ich wollte nochmal kurz Feedback von der Feier gestern geben. Anfangs zur Begrüßung und dem Beginn des Kochens habe ich mit dem 18-105mm fotografiert. Als es dann zu der Zubereitung als auch zum Essen kam, bin ich auf das 50mm Objektiv umgestiegen. Es kamen wirklich super Fotos raus. Den Blitz habe ich gar nicht benötigt, da es in dieser Location verhältnismäßig hell war. Ebenfalls gefällt mir bei Blitzen, die Reflektion der schmutzigen Brillengläser nicht. Aber vielen Dank für eure Antworten :-)   

Expertenantwort
von IXXIac, Community-Experte für Fotografie & Kamera, 11

Hallo

das 18-105 sollte für die meisten Aufgabenstellungen ausreichen. Nimm das 50/1.8 für Portraits und etwas Aviable Light Fotografie mit. Das 70-300 ist zu lang bzw der sinnvolle Telebereich um 70mm wird ja schon vom 18-105 abgedeckt.

Bordblitz mit Softvorsatz könnte ausreichen ergibt aber platte Ausleuchtungen besser ein Zusatzblitz mit Lichtformer oder Reflexionsschirm/karte.

Antwort
von blackbirdsr71, 11

Zwischen den drei würde ich das 18-105mm wählen, aber ein 35mm f/1.8G DX wäre wesentlich besser, hauptsächlich wegen der Lichtstärke. Es ist auch nicht sehr teuer - 2. Hand findet man es um ca. 130€.

Antwort
von FoxundFixy, 46

Das 18-105mm wovon du wahrscheinlich sowieso selten über 50mm brauchst.

Wichtig ist aber ein Blitz dabei ,ich meine aber nicht den fest eingebauten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community