Frage von dsfdsfdsfa, 248

Mit welchem Notendurchschnitt kann man von einer Realschule auf Gymnasium wechseln?

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 175

Kommt drauf an, wann du wechseln willst. In den unteren Jahrgängen kannst du meist nur auf Empfehlung der Lehrer wechseln. Hierzu müsstest duschon einen guten Schnitt haben, vorallem in den Hauptfächern.

Wenn du nach der 10.Klasse wechseln willst, brauchst du die Qualifikation für die Gymnasiale Oberstufe. Die Vorrausetzungen sind Bundesland abhängig. Man muss meist die Hauptfächer mindestens 3 haben, allerdings kann eine 4 durcvh eine 2 in einem and4eren Hauptfach ausgeglichen werden. Auch in den Nebenfächern muss bei zuvielen 4ern ausgeglichen werden.

Antwort
von GraefinZahl2016, 173

Am besten wäre ein Schnitt von 2,0 und besser, wie hier schon gesagt wurde. Das Nievau am Gymnasium ist deutlich höher und es könnte passieren, dass du dich in vielen oder evtl. auch allen Fächern um 1 oder 2 Noten erstmal verschlechterst.

Vor einem Wechsel sollte man auch mal das Gespräch mit den Fachlehrern suchen und fragen was sie von einem Wechsel halten.

Antwort
von MelowD, 158

Hallo!

Ich stimme den anderen Antworten zu: 2,0 wäre in Ordnung. Allerdings musst du beachten, dass bei einem Wechsel der Schulen in dieser Kategorie, du im Durchschnitt 2 Noten fallen könntest.

Liebe Grüße

Antwort
von fremdgebinde, 143

Solltest schon besser als 2,0 sein

Antwort
von AnnnaNymous, 145

perfekt wäre 2,0

Antwort
von Aurel1220, 139

In Österreich gar nicht 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community