Mit welchem Auto kann ich noch am längsten fahren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey :)

Ganz ehrlich: Ich würde den 13 Jahre alten Opel bevorzugen. Wenn der echt gepflegt ist, kann der durchaus bei passabler Pflege nochmal 13 Jahre durchhalten.. kein Witz! Allerdings sollte bei dem Wagen der Zahnriemen schon mindestens einmal gewechselt worden sein -------> das bliebe zu klären da viele Werkstätten gerne mal den Wechsel "ablehnen"/für Unnötig halten wg. der geringen Laufleistung.. aber das Gummi altert auch mit der Zeit!

Weiterer Vorteil für den Astra G: Günstige Ersatzteile, erprobte und anspruchslose Technik -------> sehr hohe Zuverlässigkeit, einfache Bedienbarkeit, gute Platzverhältnisse ... ein prima Auto! 

Kenne einige die den fuhren/fahren & die sind unisono alle sehr zufrieden. Allgemein sind ältere Autos nicht per se schlecht. Fahre selbst 'nen 19 Jahre alten Benz, der absolut zuverlässig läuft & auch noch viel vor sich haben wird, weil es diesem Auto nie an was fehlt/e.

Was nicht heißt der Dacia sei schlecht.. technisch sind die Dinger gut (Renault halt) aber dafür sind Verarbeitung & Komfort grenzwertig.. bei 112000 Km wäre ich da sehr skeptisch.

Der Corsa D ist ein prima Kleinwagen den ein Kollege von mir seit Ende 2010 fährt, mit Automatik & ich glaube 100 PS.. ein super Auto das allerdings im Innenraum sehr einfach verarbeitet ist. Und 69 PS stelle ich mir im Corsa D sehr träge vor, da der Wagen nicht grad 'nen Leichtgewicht ist.

Unterm Strich spricht mMn alles für den Astra G - wenn der ZAhnriemen belegbar gewechselt wurde!

Hoffe ich konnte helfen ... liebe Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von juwill
22.02.2016, 20:55

Glaubst du, dass der Astra noch mind. 3 Jahre fährt? Würdest du darauf vertrauen? Wie viel würdest du dafür noch bezahlen? 3850€ erscheinen mir zu viel!

Es gibt in der Stadt bei uns noch einen Ford Fiesta, 50.000 km und knapp elf Jahre für 3900€. Was meinst du dazu? Ist der Astra besser?

1

Der Opel Astra ist ein zuverlässiges Auto ohne Schnickschnack. Wenn es darum geht, möglichst kostengünstig unterwegs zu sein, wäre das mein Favorit, solange kein Wartungsstau besteht. Ersatzteile gibt es ab jeder Ecke, notfalls vom Schrott, und reparieren kann den jeder. Der Preis ist aber zu hoch in meinen Augen. Zudem wäre ich vorsichtig bezüglich der Laufleistung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von juwill
22.02.2016, 19:40

Du zweifelst also auch daran, dass der keine 3 Jahre mehr fahren wird?

0
Kommentar von franneck1989
22.02.2016, 21:54

Nein. Wenn die Wartung und der km-Stand stimmt und er unverbastelt ist, dann hält der locker mich drei Jahre. Diese Dinge sollte man bei jedem Auto klären. Auch das beste Auto gibt bei fehlender Pflege irgendwann auf.

0
Kommentar von franneck1989
22.02.2016, 21:57

Worauf ich hinaus will: Wenn der km-Stand original ist, ist das ein super Auto. Das muss man aber checken. Blindkauf sollte man nie machen

0

Erste Option klingt besser. 86000 km sind für ein Auto noch sehr wenig. Und 13 Jahre sind auch nicht sehr viel. Wenn der Tüv neu ist, dann haben Sachverständige das Auto ja so eingeschätzt dass es mindestens 2 Jahre noch technisch sicher ist. Wenn der Wagen auch ansonsten einen guten Eindruck macht klingt das Angebot gut.
Ein so junges Auto wie der Dacia dass aber schon 120000 runter hat ist in kurzer Zeit viel mehr gefahren worden und wurde deshalb stärker beansprucht.
Drittes Angebot ist zu teuer und hat noch nichtmal Tüv. Ausserdem auch hier viel gefahren in 6 Jahren. (zumindest im Vergleich zum 1.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der erste klingt sehr nach gefaketem Tachostand. Würde auch den Dacia bevorzugen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Parabrot
22.02.2016, 19:40

Könnte auch ein Rentnerfahrzeug sein. Astra ist das ja häufiger.

0
Kommentar von TorbenTST13
22.02.2016, 19:45

Haha, ja. :D

0

Was möchtest Du wissen?