Frage von Lucyyy99, 49

Mit welchem Alter anfangen Turnier zu reiten?

Hallo, Meine Freundin wollte mal wissen, wie alt ihr ward/seid als ihr angefangen habt Turnier zu reiten. Sie ist 15 und möchte nächstes Jahr (oder noch dieses Spätjahr) anfangen mit dem Turnierreiten. Sie möchte Springen, hat aber Angst das sie keine Chance mehr hat irgendwann in den Kader zu kommen weil sie 'zu alt' für ihre LK ist. Außerdem möchte sie ungern gegen 5 jährige oder eben viel jüngere im Springreiterwb reiten. Ich habe ihr gesagt das da auch ältere sind und das ich auch erst mit 10 Jahren mit Dressur angefangen habe aber als wir auf einem Turnier waren und beim Springreiterwb zugeschaut haben ist auch mir aufgefallen, dass dort hauptsächlich weit unter 15 jährige mitreiten. Könnt ihr mir helfen sie zu beruhigen und ihr klar zumachen, dass es nicht schlimm ist mit 15 oder 16 Springreiterwb zu reiten und das man auch als Späteinsteiger (sie ist ja nicht wirklich Späteinsteiger, aber eben schon etwas später als manch Anderer) irgendwann die Chance hat in den Kader zu kommen und S zu springen (also Kader und S springen ist momentan ein Wunsch, kann sich ja aber noch ändern;)) Sie ist auch verunsichert weil ich 2 Jahre jünger bin und "schon" E/A springe und sie ja wahrscheinlich 'erst' nächstes Jahr einsteigt. Bitte helft mir und bitte keine blösen Antworten, ihr ist die Frage wirklich ernst!! Danke und LG;)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von CarosPferd, 28

Jeder kann theoretisch bis S springen kommen, mit genügend Talent (bzw wenigstens nicht hoffnungslos untalentiert), Zeit um sie reinzustecken, einem guten Trainer, und mindestens einem richtig richtig gutem Pferd. Also was auch benötigt wird ist nicht grade wenig Geld.

Was meint sie denn mit Kader? 

A Kader ist zB beerbaum, Ahlmann, ... Etc den kann man mit genügend guten Leistungen auch 'älter' erreichen. 

Eine LK hat ja übrigens auch keine altersbeschränkung 

Für Nachwuchsförderungen/c-Kader und so etwas (wenn ihr das mit dem Oberbegriff 'kader' meint) wird es eher nicht mehr reichen, wenn ich davon ausgehe dass sie nicht sofort von 0 auf 100 losgeht... Sie müsste Sichtungen mitreiten, Punkte übers Jahr sammeln. Und das alles für eine ihrer Altersklasse (im Moment glaube ich Junioren) entsprechenden Höhe.

Sie soll sich doch bitte nicht direkt auf das höchste Niveau und Kaderreiten versteifen. Sie sollte doch überhaupt erstmal anfangen zu springen und schauen ob es ihr Spaß macht, ob sie mit der Höhe klarkommt, ob das etwas für sie ist. Und sich dann über gelungene Parcours und eine erste Platzierung im E springen freuen :)

 es kann schnell frustrieren wenn man sich die ganze Zeit S vorhält und dann mal merkt dass man auch im E mal Probleme bekommt...

Um sie zu beruhigen:

Sie muss ja nicht mit springreiterwettbewerb anfangen, da sind tatsächlich meistens jüngere Kinder unterwegs. 

Mein Vorschlag wäre: sie kann erstmal ein WBO Turnier gehen, die sind leichter gebaut als LPO Prüfungen, ein E stilspringen oder ein E mit standardanforderungen. Wenn sie sich mit einem Trainer und springstunden darauf vorbereitet wird sie das auf einem braven Pferd auf jeden Fall gut schaffen:) 

Und in E springen sind auch Reiter aller Altersklassen vertreten, auch viele Jugendliche die genau wie deine Freundin  mit 15/16/19 etc sich mal am springen probieren. Ich denke da würde sie sich wohler fühlen :) 

Antwort
von SontjeDorina, 26

Also ich gehe in einer woch das erste mal aufs Turnier und ich bin 13. Aber ich weiß von einigen das die auch erst mit 14/15/16 angefangen haben Turniere zu reiten. Und außerdem nur weil die anderen 7/8 sind ( oder noch jünger ) heißt das  nicht das es einfach ist die zu schlagen weil viele davon echt sau gut reiten können. Deshalb glaube ich das es total ok ist mit 15/16 an nem Reiter WB teilzunehmen ;)

Kommentar von Lucyyy99 ,

Danke für die Antwort;) Allerdings können die meisten (NICHT ALLE, aber VIELE) nicht sau gut reiten. Ich habE schon in vielen E-Springen und reiterwbs gesehen das der Trainer/Vater auf dem Abreiteplatz das Pony noch schön zurecht reitet und springt. Das sind oft die, die eine eigene Anlage haben und die Eltern überergeizig sind und ihr 5 jähriges Kind am liebsten schon durch einen S Parcours/Dressur reiten lassen würden:/ Außerdem bekommen die Kleinen mit ihren süßen Ponys meistens noch "Niedlichkeitsbonus" da haben sie trotzdem noch eine 8,0 obwohl sie 3 mal hinter die Bewegung gekommen sind. Also ich finde gerade bei solchen Kinder ist es schwer sie zu schlagen:/ ABER ich will auf keinem Fall behaupten, dass es bei jedem kleinen Kind so ist!!!! Ich habe es nur schon seeeehr oft gesehen:/ Aber ich habe auch schon genug gesehen die ihr Pony schön selbst reiten und wirklich gut sind und da ist dann eine 8,0 oder so wirklich gerechtfertigt!!!! Ist auch kein Hat oder eine blöde Behauptung gegen ALLE die mit 6,7,.... erfolgreich E oder höher Turnier reiten. Nur ich persönlich finde das sehr unfair gegenüber der anderen Teilnehmer die ihr Pferd allein reiten. (Meine Eltern haben auch eine Ablage,  aber ich wurde nicht zum Turnier reiten gedrängt, sondern darf, wenn ich LUST habe! Und ich reite meine Pferde das immer selbst vllt mal mein Vater meine junge Stute und bildet sie weiter aus aber sinst auch nicht...)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten