Mit was kann man Erdbeben vergleichen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Man spricht in diesem Zusammenhang eher von Spannung: Es baut sich eine Spannung auf, welche dann ruckartig gelöst wird.

Als Vergleich könnte man sich evtl. Bücher als Platten vorstellen (sehr vereinfacht): Du drückst zwei Bücher gegeneinander (es passiert noch nichts). Nun kommt eine weitere Kraft hinzu, welche nur eines der Bücher "nach vorne" drückt. Sobald die zweite Kraft die Reibung zwischen den Büchern (welche durch das zusammendrücken verstärkt wird) "überbietet", würde sich das eine Buch "ruckartig" in Bewegung setzen.

Dasselbe könnte man auch mit den Händen vorführen, nur sieht man hier die "wirkenden Kräfte" nicht von aussen: Du ballst deine Hände zu Fäusten und "verhakst" die Fingerknöchel ineinander, wendest dann dasselbe Prinzip wie oben an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung