Frage von Xsharper2015, 153

mit was ist dieses schimpfwort gemeint?

Hallo also gestern abend nach dem Kino ich und mein 16 Jähriger Cousin wollten in einen Bus einsteigen aber mein Cousin statt am eingang wollte er im ausgang einsteigen da fing es alles an mein Cousin hat immer diese mentalität immer schneller einzusteigen andere leute waren am aussteigen und da war so eine Frau mit 2 tüten und hat klar und deutlich zu meinen Cousin gesagt kannst du nicht mal warten erst das alle aussteigen du geier ey und mein Cousin war so wütend das er ihr ein leichten schubs gegeben hat nun meine frage hätte diese Frau sich dieses wort aussparen können oder hat doch mein Cousin nen fehler gemacht?

Antwort
von Rolf42, 64

Als "Geier" bezeichnet man oft jemanden, der nicht abwarten kann und sich gierig auf etwas stürzt.

Diese Bezeichnung passt auch für jemanden, der sich in den Bus drängelt bevor die anderen Fahrgäste ausgestiegen sind.

Antwort
von KnusperPudding, 63

Das Schimpfwort wird für 'gierige' Menschen verwendet. In seinem Fall eben wegen seiner Ungeduld. 

Allerdings ist es keine Beleidigung, demnach finde ich ihre Äußerung durchaus gerechtfertigt. - Vorallem da er sich doch etwas unverschämt benommen hat, da man sich im Umgang mit anderen Menschen an Regeln halten sollte.

Beim öffentlichen Transport ist es nun mal so, dass man zuerst aussteigen lässt und anschließend erst einsteigt.

Antwort
von Erklaerbaer17, 59

Klar hatte dein Cousine ein Fehler gemacht. "Du Geier" bedeutet so viel wie ein Mensch der schnell ohne Rücksicht was ergattern will, bevor andere es bekommen können. (Geier greisen über ein Krankes Tier und warten bis es endlich stirbt und sich dann als aller erstes auf es zu stürzen bevor andere Assfresser kommen)

Deine Cousine hätte gut getan sich zu entschuldigen, für ihr Gedrängel, we ihr bestimmt keine Perle aus ihre Krone gefallen.

Antwort
von utnelson, 68

Dein Cousin hat 2 Fehler gemacht. Er wollte zu schnell einsteigen und ist handgreiflich geworden. 0 Respekt.

Antwort
von Aleqasina, 41

Die Frau hat sich einfach nur über deinen Cousin geärgert.

Das Wort ist nicht der Rede wert, aber deinen Cousin solltest du zu mehr Rücksicht auffordern. Dann kommt so was auch nicht mehr vor.

Antwort
von SerenaEvans, 45

Das Verhalten deines Cousins war völlig daneben. Zum einem hat ER sich falsch Verhalten, zum anderem rechtfertigte eine harmlose Beleidigung keine Handgreiflichkeit!

Wenn er nicht weiß, wie man sich in der Öffentlichkeit zu benehmen hat, dann frage ich mich, wie seine Eltern ihn erzogen haben.

Antwort
von mimi142001, 38

Dein Cousin hat sich falsch verhalten

Antwort
von Joschi2591, 38

Dein Cousin hat sich daneben benommen.

Der gesunde Menschenverstand sagt einem, dass man erst Leute aussteigen und dann selber einsteigen sollte.

Offensichtlich hat Dein Cousin eine falsche Wahrnehmung und weiß sich nicht zu benehmen.

Irgendwann landet er im Gefängnis, wenn er seine Emotionen nicht im Griff hat. Der hat sie wohl nicht mehr alle.

Schlechte oder gar keine Erziehung und keine Einsicht. Schlechte Voraussetzungen für ein anständiges Leben.

Kommentar von Xsharper2015 ,

der ist immer leicht reizbar das liegt auch das er depressiv ist und so wie soll er das unter kontrolle halten ist nicht so leicht wie du es dir vorstellst.

Kommentar von Joschi2591 ,

Jemand, der depressiv ist, ist nicht notwendigerweise auch reizbar. Das ist doch nur eine überhaupt nicht haltbare Ausrede.

Der soll seine Reizbarkeit beim Sport abreagieren und die Leute damit zufriedenlassen.

Dann wird ein Schuh daraus. Alles andere ist Unfug.

Antwort
von Mignon2, 40

Dein Cousin hat einen Fehler gemacht. Man läßt die Leute immer erst aussteigen. Die Frau hätte ihn zwar belehren können, aber als "Geier" zu titulieren, war nicht erforderlich.

Hoffentlich lernt dein Cousin aus dem Vorfall und ist das nächste Mal geduldiger und nicht so aggressiv!

Antwort
von werna, 40

Dein Cousin hat gedrängelt und eine Frau geschubst.

Kannst du dir die Frage, ob er einen Fehler gemacht hat, nicht eigentlich selber beantworten? 

Scheint so ein armes Würstchen zu sein, das mangelndes Selbstbewusstsein durch schlechtes Benehmen kompensieren muss.

Es ist eigentlich völlig egal, was die Frau gesagt hat!

Antwort
von pn551, 25

Die Frau hat doch recht gehabt. Dein Cousin machte den Eindruck, daß er sich durch sein schnelles Einsteigen einen Sitzplatz "ergeiern" wollte. Und dann auch noch schubsen? Deinem Cousin hätte die Frau gleich den Einkaufsbeutel um die Ohren schlagen sollen. Fühlt er sich jetzt etwa auch noch als Opfer? Wenn ja, dann ist er tatsächlich ein Opfer. Aber im anderen Sinne. Ein Opfer seiner Erziehung.

Kommentar von Xsharper2015 ,

du redest von schlechte erziehung also ich sag dir mal was das du es dir vielleicht anderst überlegst also vor 1 jahr waren wir beim facharzt und er hat eine mittel depression und hat diese 3 eigenschaften leicht reizbar panik attacken und phobien.

Kommentar von Rolf42 ,

Und deswegen muss er sich rücksichtslos in den Bus drängeln? Das ist weder eine Erklärung noch eine Entschuldigung.

Kommentar von pn551 ,

Wenn der Knabe so krankhaft überreizt ist, dann sollte man ihn nicht mehr vor die Türe lassen. Der ist ja dann eine Gefahr für die Allgemeinheit und kann dann sein Tun und Lassen mit seiner Krankheit entschuldigen? Vordrängeln und andere wegdrängeln ist einfach nur ungezogen und hat nichts mit Panikattacken zu tun. Aber gemäßt Deiner Frage warst Du Dir doch selber nicht sicher, ob Dein Cousin richtig gehandelt hat. Entweder geht er mal schön lange in Therapie, ansonsten bekommt er wirklich mal eins aufs Mäppchen, wenn er an den Richtigen gerät. 

Kommentar von Xsharper2015 ,

Zu deinen Kommentar pn551 ich denke nicht das mein Cousin sich leicht umhauen lässt er ist brauner Gürtel von Karate keiner traut sich ihn zu ärgern oder zu provozieren.

Kommentar von pn551 ,

Jeder findet immer seinen Meister und es kann immer einen stärkeren geben. Es gibt sogar ganz viele, die sind schwarzer Gürtel von Karate.

Und wenn er tatsächlich im Karateverein ist - was ich nicht glaube - würde man ihm zuallererst Fairness beigebracht haben. Fairness und Anstand und die Anweisung, sein Können nicht unangemessen einzusetzen. Es sei, er war oder ist in einem Proletenverein. Und wenn er pöbelnd durch die Gegend läuft, darf er sich nicht wundern, wenn auch er mal seinen Meister findet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten