Frage von m4x0711, 291

Mit Waffen und Sprengstoff an der Grenze erwischt. Welche Strafe könnte mir blühen?

Ich war mit 2 weiteren Freunden in der Tschechei und wollten uns Zigaretten, Schlagringe und so weiter einkaufen. Ich weiß jetzt, dass das die dümmste Idee auf Erden war. Wir waren auf dem Heimweg, auf einmal hat uns die Polizei in Zivil rausgezogen. Sie haben uns kontrolliert und natürlich die ganzen Waffen entdeckt. Wir waren sehr kooperativ und haben sofort alles rausgerückt. Wir würden dann komplett kontrolliert.

Nun habe ich 2 Schlagringe, 1 Butterflymesser, 1 Springmesser, 1 Taser und 10 Tschechen Böller dabei. Habe 2 Anzeigen bekommen (Verstoß gegen das Waffengesetz und dem Sprengstoffgesetz) Ich bin Azubi im 1. Lehrjahr und verdiene ca. 630 €. Ich hatte noch nie mit der Polizei irgendwas zutun gehabt und bin 18 Jahre alt.

Und jetzt meine Frage wie hoch würde die Geldstrafe ausfallen? Der Polizist hat gesagt ich muss für die Vernichtung von den Böllern auch zahlen.

Ich weiß die Aktion war richtig dumm, also braucht ihr mich nicht recht zuweisen.

Antwort
von Steinbrecher94, 110

Also ich würde dir raten zum Anwalt zu gehen, vielleicht hast du (oder deine Eltern) ja eine Rechtsschutzversicherung.

Denn aufgrund der relativ hohen Menge an verbotenen Gegenständen wird da sicher niemand ein Auge zudrücken. 

Ich verstehe dich das du die Sachen gekauft hast, ich selbst sammle auch Waffen jeglicher Art, jedoch im legalen Rahmen. Daher lass dir von den Leuten hier nix einreden. Dumm war die Aktion, das weißt du selbst, aber wieso du die Sachen willst solltest du vor niemandem rechtfertigen müssen. Jeder hat eben andere Interessen, Hobbys und Sammelleidenschaften.

Dein kleiner Waffenschein wird dir jetzt aber sicher entzogen. Ich habe eine WBK und ich gehe mal davon aus das für den KWS die Zuverlässigkeit vorhanden sein muss. Diese wird dir nach der Aktion sicher entzogen. 

Kommentar von m4x0711 ,

Ich hab mit dem Polizisten geredet, er hat gesagt das der kleine Waffenschein nicht abgenommen wird.

Kommentar von Steinbrecher94 ,

Ich glaube nicht das die da richtig informiert waren. Zumal es ja nicht ihre Aufgabe ist den KWS zu entziehen sondern die der zuständigen Behörde. Und die bekommt sobald du eine Anzeige hast (oder der Gerichtsprozess war) eine Mitteilung und entzieht dir aufgrund fehleneder Zuverlässigkeit den KWS. 

Denn gerade bei einem verstoß gegen das WaffG werden solche Dokumente eingezogen.

Kommentar von Laestigter ,

Polizist=Exekutive,     -  Rechtsprechung, Gericht = Judikative.

Wenn dein Urteil gesprochen ist und rechtsgültig, dann kriegt deine Ordnungsbehörde darüber einen Bescheid und muss(zwangsläufig) die fehlende Zuverlässigkeit für das Führen einer SRS -Waffe feststellen - und es könnte noch schlimmer kommen.

Man könnte Dir auch noch das Recht absprechen, überhaupt irgendwelche Waffen zu besitzen (also auch Zuhause, auch welche, für die men keine Elaubnis braucht, nur 18 sein muss), aber das ist wohl meist die Ausnahme, gibts aber auch. (§41 WaffG )

Kommentar von Steinbrecher94 ,

Genau so ist es. Das mit dem Recht absprechen Waffen generell zu besitzen wusste ich nicht. Wie soll sowas denn durchgesetzt werden? Man kann sich ja immer wieder freie Waffen kaufen, da müssten die ja jede Woche ne Hausdurchsuchung machen.

Kommentar von Laestigter ,

Es ist auch verboten , ohne Führerschein Auto zu fahren, wenn er einem entzogen wurde  - wird deshalb jeder "jede Woche" kontrolliert, der eine Führerscheinsperre hat?

Nein - es ist ihm einfach verboten. Und wenn er dagegen verstösst, und wird erwischt, dann ist die Strafe umso härter.

Google nach "Verbot des Waffenerwerbs und Waffenbesitzes" und du findest unter "Waffenlupe" ein gutes Beispiel - da wird dem der Umgang mit "Waffen aller Art" untersagt...

Kommentar von ES1956 ,

Der Polizist entscheidet das nicht.

Antwort
von xDanny92x, 88

viel mehr als die evtl. Geldstrafe / Bewährung wird dir der Eintrag in dein Vorstrafenregister zu schaffen machen.

Die meisten Arbeitgeber klappen deine Bewerbung sofort wieder zu sobald dort Verstoß gegen dass WaffG steht.

Dadrüber würde ich mir an deiner Stelle mehr sorgen machen.

Was der Polizist dir sagt kannst du vernachlässigen. Polizisten sind weder Anwälte noch Richter. Die können dir sonstwas erzählen, am Ende hat das einzig und allein der Richter in der Hand.

Kommentar von DocIsBack ,

Ah ja und wer Bitteschön schickt bei ner Bewerbung ein Führungszeugnis mit?

Kommentar von xDanny92x ,

das kommt ganz drauf an wo du dich bewirbst. Der Arbeitgeber kann das auch ohne dich einholen.

Kommentar von asdundab ,

Nein, Führungszeugnis erhält der AG nur mit Zustimmumg des AN.

Kommentar von DocIsBack ,

Nein kann er nicht. Wenn überhaupt dann wird das Führungszeugnis bei Einstellung vorgelegt und nicht bereits bei der Bewerbung.

Antwort
von ZuumZuum, 39

Mit Sicherheit im oberen vierstelligen Bereich, wenn nicht sogar fünfstellig. Da hast Du ja dann ein paar Jährchen dran zu knabbern, was ja auch Sinn der Sache ist...

Antwort
von RobertLiebling, 97

Und jetzt meine Frage wie hoch würde die Geldstrafe ausfallen?

Wenn das nach Jugendstrafrecht behandelt wird: Da gibt es keine Geldstrafen.

Mögliche Rechtsfolgen sind Weisungen (§ 10 JGG), Auflagen (§ 15 JGG), Jugendarrest (§ 16 JGG) oder Jugendstrafe (§ 17 f. JGG).

Antwort
von Guapotito, 146

Bist du sicher, dass du da mit einer Geldstrafe davon kommst?

Kommentar von m4x0711 ,

Ja, das haben die Polizisten so gesagt.

Kommentar von winstoner14 ,

Letztendlich entscheidet das aber der Richter.

Antwort
von NoobGamer04, 144

Nun ja erstmal WARUM kaufst du dir das? ist doch klar das da was passiert oder? nun ja die Vernichtung ist nicht billig also entweder wird es teuer oder ein bisschen mehr.

Antwort
von hauseltr, 174

Das kann schon mal gut in ein paar Tausend € Strafe bzw. in den Knast münden.

http://dejure.org/gesetze/WaffG/52.html

Antwort
von Everklever, 115

Keine Geldstrafe. Das läuft auf eine Freiheitsstrafe mit Bewährung hinaus.

Der Polizist hat gesagt ich muss für die Vernichtung von den Böllern auch zahlen.

Nicht nur das, die Gerichtskosten auch noch.

Ich weiß jetzt, dass das die dümmste Idee auf Erden war.

Dieser Eindruck wird sich nach der Verurteilung noch sehr vertiefen.

Kommentar von winstoner14 ,

Freiheitsstrafe auf Bewährung,  wegen ein paar Verbotenen Gegenständen und bissien Böller? Sehr Unwahrscheinlich. 

Wenn er nach Jugendstrafrecht verurteilt wird, denke ich sogar das, dass ein dutzend Sozialstunden werden.

Kommentar von Everklever ,

wegen ein paar Verbotenen Gegenständen und bissien Böller?

Nun wollen wir das mal nicht verharmlosen. Alle diese Gegenstände können Menschen schwer verletzen oder sogar töten. Kein Mensch kauft sich solche Sachen nur zu "Sammlerzwecken". Das sind doch keine Spielzeuge.

dass ein dutzend Sozialstunden werden.

Bei einem 16jährigen vielleicht, wobei man auch dessen Vorgeschichte berücksichtigen müsste.

Kommentar von winstoner14 ,

Ich kann dir so viele Gegenstände nennen mit den Menschen, andere Menschen Töten können. Und diese Gegenstände sind Legal! 

Er ist nicht Vorbestraft und zeigt Reue! Falls er nach Jugendstrafrecht verurteilt wird, kann er eben noch mit Sozialstunden davon kommen (bzw. Jugendarrest).

Sonst wohl 3-4 Netto Gehälter Geldstrafe.

Kommentar von Everklever ,

Ich kann dir so viele Gegenstände nennen mit den Menschen, andere Menschen Töten können. Und diese Gegenstände sind Legal! 

Na, dann brauchen wir doch eigentlich kein Waffengesetz.

Sonst wohl 3-4 Netto Gehälter Geldstrafe

Mag ja sein, dass er so glimpflich davon kommt. Aber das für ihn viel Schlimmere: Er gilt dann unter Umständen als vorbestraft.

Kommentar von Guapotito ,

Schlagringe, butterfly - und Springmesser sind in Deutschland verboten.

Kommentar von Everklever ,

Eben.

Kommentar von Laestigter ,

Nur ein Schlagring und ein Messer - und knapp 18, deshalb bekam er Jugendstrafrecht...

http://www.main-echo.de/regional/stadt-kreis-aschaffenburg/art4010,700252

Dann mal hochrechnen auf die Menge, um die es hier geht und natürlich das mit dem Sprengstoffgesetz..

Kommentar von DocIsBack ,

Kein einziger Gegenstand kann einen Menschen töten, nicht mal eine Atombombe. Lediglich Menschen können Gegenstände dazu verwenden andere Menschen zu töten. Ich habe Dutzende Messer zu Hause sowie scharfe Schusswaffen (alles legal) und ich hatte noch nie vor einen Mord zu begehen, so what?!

Antwort
von ChemMork, 50

Was genau ist da jetzt der Sprengstoff?

Kommentar von m4x0711 ,

Die Tschechen Böller.

Kommentar von ChemMork ,

Ist mir ganz was neues dass sich in Böllern Sprengstoff befindet

Kommentar von Laestigter ,

Ja, das weis halt nicht jeder, daß der Inhalt (meist 70%KCIO4 +30%AL =Blitzknallsatz/Flashpowder) eine bis zu 40%ige Sprengkraft von TNT hat und viel schneller abbrennt als das verschnittene Schwarzpulver in den deuschen Böllern..

Dshalb bekommt das ja auch keinen BAM Stempel.

Lies dich mal in den §40 SprengG ein. Keine Peanuts, die da verhängt werden...

Antwort
von Wealwasely, 150

Dumm ist kein Ausdruck! Wie kommt man in deinem Alter auf die Idee so viele Waffen zu kaufen? Was hattest du damit vor?

Geldstrafe ist hier noch zu wenig. Meiner Meinung nach solltest du in Therapie und dein Gewaltpotential durchleuchten lassen!

Wegen solchen Leuten muss man Angst um seine Kinder und sich selbst haben.

Kommentar von winstoner14 ,

Schon mal was von "Sammler" gehört? Nicht jeder der Waffen besitzt ist ein Potienzieller Schläger.

Kommentar von madguy1 ,

Ausserdem hat der Fragende schon eingesehen, dass seine Aktion sehr dumm war. Anstatt zu zetern könntest du auch etwas zu seiner Frage beitragen.

Kommentar von Everklever ,

Ausserdem hat der Fragende schon eingesehen, dass seine Aktion sehr dumm war

Das Einzige, was er einsieht, ist nicht die Dummheit seiner Tat, sondern die Dummheit, sich erwischen zu lassen.

Kommentar von Wealwasely ,

Sehe ich genau so wie Everklever! Er ist immer noch der Meinung es wäre ein nice to have. Deshalb bleibe ich bei meinem "zetern" und bin immer noch der Meinung so einer gehört psychologisch durchleuchtet bevor er meint es ist nice to do mit den Waffen mal jemanden zu verletzen. Wer mit 18 und so einer nicht vorhandenen Reife, Waffen besitzt ist in meinen Augen kein Sammler sondern ein Risiko. Alleine schon die Art der Waffen lassen für mich nur den Schluss zu, dass er sehr wohl damit etwas vor hatte. Aber jeder soll sich seine eigene Meinung bilden.

Kommentar von Wealwasely ,

Meiner Meinung nach hat ein Azubi nicht die Reife dafür. Das hat er auch deutlich bewiesen in dem er das ganze illegal tat. Die Strafe folgt nun.

Also lieber Waffensammler, fühl dich nicht auf den Schlipps getretten.

Mein Einwand ist absolut berechtigt. Brauchst dich nur auf der Straße umsehen, oder den Fernseher einschalten.

Kommentar von m4x0711 ,

Also ich habe die Frage nicht für Kritik gepostet und wollte eigentlich nur eine Antwort. Es wäre einfach nur "Nice to have" . Mit diesen Waffen wäre ich niemals auf die Straße gegangen. Ich besitze den kleinen Waffenschein und kann damit legal mit einer Schreckschusswaffe rumlaufen ich glaub damit kann man mehr schaden anrichten.

Kommentar von Everklever ,

 Ich besitze den kleinen Waffenschein

Nicht mehr lange.

Es wäre einfach nur "Nice to have" . Mit diesen Waffen wäre ich niemals auf die Straße gegangen

Das wird dir bei deiner Einstellung und Denkweise ("kann damit legal mit einer Schreckschusswaffe rumlaufen") keiner abnehmen. Und was daran "Nice" sein soll, ist völlig unbegreiflich.

Kommentar von DocIsBack ,

Was für eine saudumme Gutmenschenantwort. Kannst du nicht einfach die Frage beantworten anstatt moralinsaures Gelaber abzulassen dass keine Sau interessiert?!

Kommentar von Laestigter ,

Man muss sich halt für eine Seite entscheiden - entweder man findet es gut, illegales einzuführen oder man findet es nicht gut.

So wie der Fragesteller das rüberbringt, tut es ihm am meisten das Geld "weh" 

Unrechtsbewusstsein noch nicht vorhanden, da darf sein Anwalt aber noch jede Menge "briefen", damit er sich bei der Verhandlung nicht verhaspelt und den Vorsatz kann er ja sowieso nicht mehr von der Hand weisen, denn bei er Kontrolle haben die ja sofort alles zugegeben, wussten also die Ilegalität ihres Tuns.

Statt sich blöd zu stellen auch noch gleich rausposaunt, super!

Aber schön zu sehen, daß sich immer welche finden, die sowas schönreden und man dürfe doch den "Burschen" nicht böse sein ,jeder müsse wohl seine Erahrungen selbst machen...

Beim nächsten mal wird dann ausprobiert, wie es sich unter Extasy Auto fährt und auch da werden sich wieder welche finden, die das gut finden..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community