Frage von Assarie, 56

Mit vorstrafen zur Polizei/Zoll?

Hay Community,

Ich habe Scheiße gebaut. Ich 15 Jahre habe vor ca. 1 Monat eine Bushaltestellenscheibe kaputt getreten... Ich habe gerade auch eine Vorladung zum Jugendgericht bekommen. Und ich habe echt Angst mir alles verbaut zu haben. Denn ich hatte eig. das Ziel mal zur Polizei, zum Zoll oder vllt auch Lehrer zu werden. Habe ich da überhaupt noch eine Chance drauf? Lg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PrinzEugen3, 22

Also das vorsätzliche Zertreten einer Bushaltestelle ist für den Betreiber (Verkehrsbetrieb) ein wirtschaftlicher Schaden, den du angerichtet hast. Strafrechtlich heisst dieses Delikt (wenn mit Wissen und Wollen begangen ohne Rechtfertigung und mit Schuld) Sachbeschädigung. Dieses Delikt ist im Strafrecht ganz unten (Mord ganz oben) angesiedelt, zumeist wird es nur auf Antrag verfolgt- die Verkehrsbetriebe haben einen Antrag gestellt.

zuerst : dein Leben ist noch nicht verbaut, es kann noch vieles sehr gut werden

Der Richter wird dich als Jugenlichen (du bist ja seit 14 strafmündig) fragen was dir dazu eingefallen ist. Der Richter will also von dir eine Erklärung " warum" bist du ausgerastet. Zweitens möchte der Richter, dass du einsiehst, dass es nicht richtig sein kann das Eigentum anderer kaputt zu machen. Das sind Selbstgänger. Drittens muss der Schaden wieder gut gemacht werden, eine neue Scheibe wurde eingesetzt.

Die Verkehrsbetriebe wollen auch sicher das Geld haben. Wäre ich Richter dann würde ich neben deiner Einsicht (das war falsch) es vermutlich gern sehen, wenn du den Schaden bezahlt. Beispielsweise könntest du Zeitung austragen oder einen Nebenjob damit du den Schaden in Raten oder in Raten an deine Eltern - wenn die es verauslagen abbezahlen (Schaden wieder gutmachen - wirtschaftlich !)

Warum: als Richter möchte ich einen Jugendlichen nicht in einer kriminellen Kariere (eine Straftat nach der andern ) sehen, eine solche Sachbeschädigung ist nun nicht das schlimmste aber der Junge muss sehen dass das falsch war, und wenn er dann noch einen Nebenjob annimmt um den Schaden zu bezahlen und mir verspricht das nicht wieder zu tun, dann kann die Strafe- wenn - nur klitzeklein ausfallen, so etwas dürfte auch nicht in dein polizeiliches Führungszeugnis eingehen.

Auf diesem Weg wird alles gut, und du kannst dich später bei Polizei und Zoll bewerben.

Antwort
von experience56, 29

Die dafür zu erwartende Strafe wird relativ gering sein und vielleicht auf ein paar Sozialstunden hinauslaufen...das sollte also deine Karriere bei der Polizei nicht beeinträchtigen. Ich würde mich aber künftig zusammenreißen.

Antwort
von schmiddihb, 37

Ich vermute mal, dass du bei Sicherheitsbehörden mit einem Urteil keine Chancen mehr hast. Wohl mehr Chancen, wenn du Lehrer werden möchtest.
Idee: erwähne das mit deinem Wunsch doch vor Gericht. Würde für dich sprechen und vielleicht bewirkt das ja was. Viel Glück

Antwort
von azeri61, 31

Ne chance hat man immer wie diese aber aussehen weiß keiner

Antwort
von HPG66, 28

Ich denke, aus meiner Sicht, vor allem nur über einen EINZIGEN Weg

=> EHRLICHKEIT

Wenn Du offen und ehrlich sagst. Sorry ich habe diesen Mist gebaut, kann man es als unreifes pubertierenden Schwachsinn einstufen und sagen, naja, vielleicht wird da ja gerade jemand erwachsen.

Nur solltest Du dafür sorgen, dass absolut keine Leiche mehr im Keller liegt.

Einmal alles auf den Tisch legen und gut ist.

Antwort
von OnlinePolizei, 9

Du hast noch alle Chancen, also bewerb dich einfach. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten