Mit Vorstrafe ein schüleraustausch im die USA?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich versuche mal mit Logik ranzugehen - Dein Visum ist schon beantragt - brauchtest Du dafür ein polizeiliches Führungszeugnis?

Oder wird die Vorlage eines solchen bei Abholung des Visums verlangt? Wenn noch keine Verhandlung stattgefunden hat gibt es auch noch keine Eintragung. Also gibt es derzeit keine Möglichkeit Dir das Visum zu verwehren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo,

wenn ich nach Japan einreise, muss ich auf der disembarkation card (Einreisekarte) angeben ob ich jemals für ein "crime" schuldig befunden wurde. Da es auf mich nicht zutrifft, weiß ich nicht, was passiert, wenn man dort ja ankreuzt. Zumindest wäre es eine Lüge, wenn es im Nachhinein rauskäme.

Informier dich einfach, ob man bei der Visumsbeantragung für USA so etwas angeben muss (auch laufende Verfahren). Es ist immer besser, wenn man vorher Bescheid weiß, als wenn man plötzlich da steht. Es gibt ja unterschiedliche Vergehen, auch welche die nicht im Führungszeugnis auftauchen. Da musst du wohl oder übel dich direkt über die Einreise/Visumbedinungen schlau machen und das Kleingedruckte lesen.

Auch solltest du  mit deiner Austauschorganisation sprechen. Auch da könnte es Probleme geben. Bzw. sie können dir wahrscheinlich sagen, wie die Modalitäten für das Visum sind. 

Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

Wenn du in einem aktuellen Verfahren bist, werden vermutlich erst einmal die Deutschen Behörden etwas dagegen haben, dass du außer Landes gehst.

Und was heißt, du musst dein Visum abholen? Du musst es vermutlich erst einmal beantragen. Dabei werden auch Fragen gestellt zum Thema Vergangenheit.

Diese solltest du wahrheitsgemäß beantworten. Dann wird man sehen, ob das Visum ausgestellt wird.

Besprich das unbedingt mit deiner Organisation bzw mit der Partner Organisation in den USA, die für dein Visum der Sponsor ist. Wenn das ein "No go" ist für die Visumserteilung, dann bleibst du auf den Kosten sitzen und darfst trotzdem nicht fliegen.

Schau dir deinen Vertrag an, den deine Eltern unterschrieben haben.

Vielleicht ist das auch alles nicht ausschlaggebend, aber die US Behörden verstehen bei der Visums Erteilung keinen Spaß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung