Frage von guteantwort05, 123

Mit Verlusttopf verrechnete Kapitalerträge in diesem Fall angeben oder nicht?

Weil der Sparerfreibetrag über die Freistellungsaufträge nicht vollständig ausgeschöpft wurde, soll bei der Einkommensteuererklärung eine "Anlage KAP" mit dem Antrag auf Günstigerprüfung abgegeben werden.

Bei einer Bank wurden die Kapitalerträge mit einem Verlusttopf verrechnet, so dass keine Kapitalertragssteuer / Solidaritätszuschlag abgezogen worden sind. Bei den anderen Banken wurde ganz normal Abschlagsteuer / Solidaritätszuschlag abgezogen.

Frage: Muss in der "Anlage KAP" auch der Bruttoertrag der Bank mit dem Verlusttopf angegeben werden ? Und dann eventuell per "Korrektur" auf Null gesetzt werden ?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von BurgN, 82

Hallo,

wenn du nicht's gezahlt hast, dann gibt es auch keine Möglichkeit, dass etwas für Dich hätte günstiger sein können.

In sofern: Keine Abzüge - Keine KAP.

Dies ist natürlich nur ein Laienhafter Hinweis und Gewähr für Richtigkeit. Für steuerliche Fragen ist ein*e Steuerberater*in immer der richtige Ansprechpartner.

Schöne Grüße

Kommentar von guteantwort05 ,

Das hilft mir nicht wirklich weiter.

Kommentar von BurgN ,

Hallo,

jetzt weiß ich wo der Hase im Pfeffer ist. Du kannst Dir von der Bank mit den Verlusten die Verluste bescheinigen lassen und den Verlustverrechnungstopf schließen.

Mit der Bescheinigung gehst Du dann zum Finanzamt und die Verrechnen dann deine Gewinne mit den Verlusten im Topf.

Schöne Grüße

Kommentar von guteantwort05 ,

Beinahe:

Den Verlusttopf will ich nicht bescheinigen lassen, sonst muss ich bei jeder Einkommensteuererklärung eine "Anlage KAP" ausfüllen und versuchen, den Verlust (er ist ziemlich hoch) im Lauf der Jahre vom Finanzamt wieder zurück zu bekommen.

Eine Verlustbescheinigung kann man sicherlich auch nicht zeitlich unbegrenzt beim Finanzamt geltend machen, oder ?

Ich habe jetzt eine Steuerbescheinigung bei dieser Bank angefordert und habe speziell darauf hingewiesen, dass ich den Verlusttopf nicht bescheinigt haben möchte. Bin Mal gespannt, wie die Bank reagiert. 

Kommentar von BurgN ,

Hallo,

nach dem derzeitigen Rechtsstand ist der Verlustverrechnungstopf bis zum St. Nimmerleinstag gültig.

Schöne Weihnachten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community