Frage von Fatamy1998, 27

Mit Überweisungsschein zum Krankenhaus?

Hallo ich habe eine Frage an euch ich hab heute einen Überweisungsschein vom Arzt bekommen und wollte fragen ob ich damit zum Krankenhaus gehen darf weil ich seid 2 wochen starke Kopfschmerzen und Augenschmerzen habe und das ist eine Überweisung zum Neurologen deswegen Danke im Vorraus :)

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Woropa, 9

Nein, du kannst damit nicht ins Krankenhaus gehen. Du musst die Praxis von einem Neurologen aufsuchen und dir dort einen Termin geben lassen.  Du kannst da auch sagen, das du starke Schmerzen hast und deshalb möglichst schnell untersucht und behandelt werden willst. Falls du nicht weisst, wo es bei dir in der Nähe einen Neurologen gibt, dann frag in der Praxis von deinem Hausarzt die Sprechstundenhilfe, die kann dir bestimmt  eine Adresse von einem Neurologen geben.

Antwort
von sonnymurmel, 12

Mit dieser Überweisung kannst du zu dem Neurologen (Facharzt)gehen.

Für das Krankenhaus hätte dir der Arzt eine Einweisung ausgestellt.

Du kannst aber nochmal zu deinem Arzt gehen und das mit ihm besprechen.


Lg

Antwort
von Gaskutscher, 13

www.gelbe-seiten.de <- nach einem Neurologen suchen.

Wenn es keinen niedergelassenen Arzt gibt wäre auch eine ambulante Behandlung in einer Klinik möglich. Sofern dort ein Neurologe praktiziert.

Antwort
von schmiddihb, 7

Wenn das eine Überweisung ist, dann ist gemeint, dass du damit zu einem Neurologen gehen sollst, nicht in ein KH.

Du kannst natürlich in das KH gehen, dann brauchst du aber den Überweisungsschein nicht, dann wird es als "Notfall" abgerechnet. Aber vermutlich machen die eh nichts, weil es kein Notfall ist. Wenn du das schon so lange hast, kannst du notfalls auch wieder zu deinem Hasuarzt gehen und dir Medis verschreiben lassen.

Mach einen Termin beim Neurologen und nimm die Überweisung mit.

Sind die Schmerzen so groß, "belästige" nicht die Kollegen im KH, sondern deinen Hausarzt - der ist dafür da.

Gute Besserung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten