Frage von bertkowalski, 70

Mit Tor Netzwerk höherer Gefahr durch Viren ausgesetzt?

Hallo, macht man Sicherheitsabstriche, wenn man Filmstreamingportale ala Movie4k oder Kinox.to über den Tor Browser besucht um dort Filme anzusehen? Läuft man dort eher Gefahr, seinem PC Schaden durch Viren usw. ?

Antwort
von mastema666, 38

Ne, der einzige Nachteil ist, dass es in der Regel spürbar langsamer ist (meiner Erfahrung nach oft so langsam, dass man einen Film nicht mal flüssig abspielen kann), unsicherer ist es aber keineswegs.

Antwort
von TeeTier, 10

Eine höhere Gefahr besteht nicht, aber ich möchte nochmal anmerken, dass die ganzen anderen Antworten, die dir sagen, dass TOR zu langsam dafür ist, nur teilweise richtig damit liegen.

In der Standardkonfiguration ist TOR tatsächlich zu langsam für qualitativ hochwertige Streams, aber TOR lässt sich vielfältig konfigurieren und danach arbeitet TOR auch für HD-Streams wirklich ausreichend schnell.

Das Problem dabei ist, dass es dafür keine GUI gibt, und du alles per Hand in die "torrc" eintragen musst. Einen wahren Geschwindigkeitsboost bekommst du noch, wenn du etwas am TOR-Quelltext manipulierst, und die Binary selbst kompilierst.

TOR ist wirklich für viele unterschiedliche Aufgaben sehr gut anpass- und konfigurierbar. Wie man das genau macht, schreibe ich hier jetzt aber bewusst nicht, da das TOR-Netzwerk darunter leiden wird, wenn sich alle darüber Streams angucken. Wenn es aber ein paar Wenige selbstständig schaffen, ist nichts dagegen zu sagen. :)

So, das wars. Ich wollte nur mal kurz darauf hinweisen, dass das, was im Allgemeinen für unmöglich gehalten wird, manchmal eben doch möglich ist.

Schönen Tag noch! ;)

Antwort
von Sero1122, 2

Wenn du Tor nutzen möchtest und dabei Angst vor Vieren hast, kann ich dich beruhigen. Der Trobrowser ist in seinen Grundeinstellungen sicherer als die meisten anderen browser.

Wenn du ganz sicher gehen willst, dann setze dir eine Virtuelle maschiene auf und benutze Whonix. Das istz ein betriebssystem das allen Trafic über Tor leitet. Damit kannst du dan sogar Flash anonym nutzen.

https://www.whonix.org/

Viel Spaß

Antwort
von matmatmat, 26

Die Sicherheitsabstriche machst Du, wenn Du solche Portale besuchst, die Gefahr geht in dem Fall direkt von diesen Seiten aus, egal wie du sie besuchst.

TOR mixt nur deinen Traffic durch um dich zu verstecken. Was Du da einbüßt ist Geschwindigkeit.

Bin mir nicht ganz sicher, aber ich meine was gelesen zu haben das Flash deine Anonymität gefährtet...

Antwort
von ichweisses2000, 19

Wenn man streams schaut oder downloaded bringt halt Tor überhaupt nix !!!

Kommentar von HansAntwortet ,

Und wieso sollte es nicht?

Wenn die Geschwindigkeit mitspielt wird der Traffic immernoch übers Tornetz gelenkt.

Kommentar von ichweisses2000 ,

wenn du etwas runterlädst (macht man beim stream schauen auch ) übermittelst du den Anbieter deine echte IP damit die Pakete zu dir geroutet werden , deswegen gibt es keine streams oder filehoster als onionservices , solltest dich mal über Tor richtig informieren ...

Kommentar von TeeTier ,

Oh, komplett falsch! Und dann noch Anderen sagen, worüber sie sich informieren sollen. Peinlich! ><

Informiere du dich bitte erst mal, wie das TOR-Netzwerk arbeitet, und verkneif dir bis dahin Kommentare zu dem Thema. Danke schön! :)

Kommentar von linuxmensch12 ,

[...] Anbieter deine echte IP damit die Pakete zu dir geroutet werden [...]

Es ist schon traurig zu sehen wie wenig sich manche Personen sich mit Computern auskennen. Wenn man über das Tor-Netzwerk mit einem solchem Server verbindet, dann verbindet sich der Exit-Node mit dem Server und sendet über die "Leitung", die die vier Computer (Benutzer, Eingangsknoten, Relais, Exit-Node) bilden, die Daten.

[...] deswegen gibt es keine streams oder filehoster als onionservices [...]

Besuche doch bitte mal "The Hidden Wiki". Da findest du schon Filehoster- und Streamingsites.

Kommentar von azmd108 ,

TOR routet nur den Browser-Traffic über die Relais. Der Traffic den z.B. der Flash-Player erzeugt, wird allerdings nicht über den Browser geschickt, sondern vom Flashplayer selbst. Das heißt der Traffic von 3. Programmen wie dem Flashplayer, wird nicht über TOR geroutet. Das ist auch der Grund, weshalb so Sachen wie Flash standardmäßig bei TOR deaktiviert sind.

Es ist also richtig. Nutzt das Portal z.B. den Flashplayer, kannste TOR auch direkt weglassen, es sei denn du bekommst den Flash-Traffic auch irgendwie über TOR geroutet, z.B. dafür gibt es ebenfalls Programme die das übernehmen.

Nur das TOR-Bundle zu nutzen reicht dafür allerdings nicht aus.

Kommentar von ichweisses2000 ,

hab wahrscheinlich mehr plan wie du ...auf der torproject Seite steht es wiso man Nich downloaden etc sollte les mal besser nach bevor du Schreibst ich soll mich informieren ...

Antwort
von azmd108, 17

TOR, bzw. das TOR-Bundle inkl Browser, routet nur den Browser-Traffic über die Relais.

Der Traffic den z.B. der Flash-Player erzeugt, wird allerdings nicht über den Browser getunnelt, sondern vom Flashplayer selbst normal geroutet, das heißt mit deiner echten IP. Du bist also nicht mehr Anonym.

Das bedeutet: der Traffic von 3. Programmen wie dem Flashplayer, wird nicht über TOR geroutet. Das ist auch der Grund, weshalb so Sachen wie Flash standardmäßig bei TOR deaktiviert sind.

Nutzt das Portal z.B. den Flashplayer, kannste TOR auch direkt weglassen, es sei denn du bekommst den Flash-Traffic auch irgendwie über TOR geroutet, dafür gibt es extra Programm die das übernehmen.

Nur das TOR-Bundle zu nutzen reicht dafür allerdings nicht aus.

Eine höhere Virengefahr hat man dadurch nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community