Frage von Trombohombo, 113

Mit Tattoo zum Polizeistudium?

Ich habe mich letztes Jahr bei der Landespolizei Schleswig-Holstein für den gehobenen Dienst beworben. Ich habe alle Einstellungstest, sowie die medizinische Eignungsprüfung, bestanden und im November erhielt ich dann (unter Vorbehalt) eine Zusage zum gehobenen Dienst. Das Studium würde dieses Jahr am ersten Augunst beginnen. Mein Problem ist jetzt, dass ich mir gerne noch ein Tattoo auf der Brust stechen lassen würde. Das Tattoo wäre in Verbindung mit der Dienstkleidung nicht sichtbar und entspricht somit den Vorschriften. Könnte es bei der zweiten ärztlichen Untersuchung deswegen zu Problemen kommen? Schließlich habe ich bei meiner Bewerbung kein Tattoo angegeben, weil ich es damals ja noch gar nicht hatte.

Antwort
von Stefffan7, 87

Normalerweise nicht. Aber ich würde einfach warten, bis du durch die zweite Untersuchung durch bist, sicher ist sicher.

Antwort
von Schnils2112, 67

Es kommt zu keinen Problemen denn es heißt das es erlaubt ist so lange man es nicht sieht 

Antwort
von Karaseck, 60

Ich würde ja einfach noch die Zeit bis zur Untersuchung abwarten.

Antwort
von AssassineConno2, 59

Tus nicht. Im Schwimmunterricht sieht man es. Und auch da trägst du Dienstbekleidung. Mach es einfach nach der Ausbildung ^^ (wenn u BaL bist (Beamter auf Lebzeiten)

Kommentar von Trombohombo ,

Denn sind also alle Informationen, die man zu dem Thema im Internet findet falsch? Schließlich steht auch auf offiziellen Seiten der Polizei, dass Tattoos kein Problem darstellen, so lange sie beim Tragen der kurzärmligen Dienstbekleidung nicht zu sehen sind.

Kommentar von AssassineConno2 ,

Nicht wirklich. ich würde trotzdem warten bis nach der Ausbildung. Kannst auch gerne die anderen Polizisten hier fragen die dir sagen: Machs nach der Ausbildung. Aber du kennst dich aus ;)

Antwort
von Matermace, 65

Wenn du doch schon selbst schreibst dass es den Vorschriften entspricht^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community