Mit schwiegereltern in einem haus?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hii

Also erstmal zu @katzenpfote... sprich mit mindesten 100 muslimen selbst ehe du dir ein urteil bildest. “bei denen ist es normal“ ich kenne keinen bzw keine die gerne bei den schiwegereltern lebt und nicht mal verheiratet bei den eigenen eltern. Weisst du was bei uns “ anderen“ normal ist? Privatsphäre. Schockiert?

Und zu der Fragestellerin

Hier kann dir keiner eine top Antwort geben. Es  sind die Umstände und Personen in deinem leben die keiner sehen oder gleich empfinden kann. Es ist immer das beste mit den Personen die involviert sind zu sprechen. Das weisst du ja sicher. 

Ich kenne ein paar die aus finanziellen Gründen auf Zeit so leben “mussten“ und das mit dem wissen dass es nur eine phase ist und trotzdem lief es be allen sehr schlecht obwohl die meisten ein gutes bis sehr gutes Verhältnis hatten. Aber wie gesagt kann man nie so sagen auch wennn man nur solche Erfahrungen gemacht hat. 

Deinen mann versteh ich nicht. Es ist ja nicht die Norm, sodass er plötzlich schockiert sein kann. Gar nicht mit dir zu sprechen finde ich kindisch. Verletzt hin oder her. Er muss sich in dich hinein veersetzen können. 

Wenn du dich entscheidest solltest du hinter dieser entscheidung stehen aber sei frei dabei. Es ist immer besser dinge direkt anzusprechen allso auch den s. Eltern gegenüber. Das zeigt respekt. Besser als das jeder schweigt und jeder was falsches denkt.

Alles gute euch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss nicht nur ein komischer Kauz sein oder religiöse Beweggründe haben, wenn man gern in der Nähe der Eltern wohnen möchte. Auch wenn es nicht die eigenen Eltern, sondern die des Partners sind. Ich habe einige Jahre mit meinen Schwiegereltern gewohnt und kann Dich verstehen und Deine Zweifel sehr gut nachvollziehen. Allerdings habe ich im Laufe der Zeit auch verstanden, weshalb es meinem Partner wichtig war.

Ich glaube, dass es sehr wichtig ist, zunächst seine Beweggründe und Gedankengänge dabei zu kennen. Sieht er vielleicht kurzfristig Vorteile bei der Kinderbetreuung und damit verbunden vielleicht wieder etwas mehr Zeit für euch alleine? Vielleicht ist ja auch so, dass er die Sicherheit der Eltern sucht (auch eine erwachsene Person genießt manchmal den Rückhalt durch die Eltern). Es kann ja auch sein, dass er sich mit den beiden Kindern und einer Frau, die sich primär um die Kinder kümmert, etwas vernachlässigt fühlt und nun Sehnsucht nach Hause hat. Schwer zu beurteilen, aber einen oder mehrere Beweggründe wird es geben und die müssen herausgearbeitet werden.

Katzenpfote73 hat vollkommen recht mit der Aussage, dass er sich ebenso in Deine Situation versetzen muss. Das ist wichtig, um dann die Diskussion zu starten, ob es ein guter Schritt wäre, oder nicht.
Für den Fall, dass ihr euch entscheidet, diesen Weg zu gehen, sollten Regeln festgelegt werden, die ihr beide als Paar gegenüber den Eltern vertretet:

-> Inwieweit sind beide bereit, sich von den Eltern in Fragen des täglichen Lebens beraten zu lassen? Die Wahrnehmung eines guten Rats kann sehr schnell als Bevormundung aufgenommen werden. Am besten ist es, sich hierüber auch mit den Eltern vorher zu unterhalten. Einmal ausgesprochen, ist es als kritisches Thema präsent und jeder Beteiligte denkt über Äußerungen auch vor diesem Hintergrund vielleicht nochmal nach und agiert vorsichtiger.
-> Die Arbeitsteilung im Haushalt, im Garten und die jeweilige Arbeitseinteilung (also auch zeitlich) sollte besprochen werden. Abweichungen müssen erlaubt und abgesprochen werden.
-> Gegenseitige Erwartungen vom Zusammenleben und Befürchtungen sollten vorher besprochen werden.

Es gibt eine Menge Dinge, die man vorher besprechen sollte/könnte und man sollte die Gelegenheit nutzen, bevor man diesen Schritt geht.
Ich konnte es mir zunächst nicht vorstellen, mit meinen Schwiegereltern zusammen zu wohnen. Aber nachdem ich die Fragen, Befürchtungen und Erwartungen im Laufe der Zeit (leider nicht im Vorfeld) klären konnte, läuft es sehr gut. Das brauchte Zeit, weil ich eben vieles nicht vorher angesprochen habe. Ein gemeinsames Zusammenleben kann auch Vorteile haben und die müssen genauso für alle Beteiligten herausgearbeitet und erkannt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na super! Du fühlst Dich irgendwie übergangen. Und Dein Mann wird von 2 Seiten bedrängt.

Wie ist denn Dein Verhältnis zu den Schwiegereltern, jetzt oder früher, wenn Ihr nicht zusammen gewohnt habt?

Vielleicht kannst Du ja auch Vorteile daraus ziehen, z.B. wenn die Oma auf die Kinder aufpasst.

Wie würde sich Dein Mann in Deiner Rolle fühlen? Wäre er begeistert wenn Deine Eltern bei Euch einziehen müssten? Ich hab nicht wirklich eine bahnbrechende Idee, was ich Dir raten könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Beautylion
19.07.2016, 00:53

also das verhältnis ist ganz ok solange man sich nur zum essen trifft wir haben sehr unters hiedliche meinungen was sauberkeit und ordnung angeht ich möchte in meinen garten nicht zu einem sperrmüll machen. so kommen sie oft unangekündigt vorbei sind beleidigt wenn ich dann keine zeit habe weio ich zb gerade zum sport wollte auserdem gehen sie an meibe persönlichen sachen was für sie ganz normao scheint

0

Die Frage ist WARUM du das nicht willst. Es kann auch funktionieren, nämlich dann, wenn jeder seinen abgeschlossenen Bereich hat. 

Du kannst nicht mehr versuchen als deinem Mann ruhig und sachlich deine Bedenken mitzuteilen und ihn darum bitten, diese gemeinsam mit dir aus dem Weg zu räumen und eine für alle gute Lösung zu finden.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich kann Dich sehr gut verstehen, denn lieber würde ich obdachlos sein, als mit Schwiegereltern unter einem Dach zu wohnen.

Versuche es einfach mal mit einem Rollenwechsel: Frage ihn, wie er sich denn fühlen würde, wenn er zu deinen Eltern ziehen müsste. Wenn er das wirklich so toll fände, dann ist er entweder ein Muslim (bei denen ist das wohl normal) oder ein komischer Kauz  ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Beautylion
19.07.2016, 00:41

das habe ich er meinte wenn das mal zusprache gekommeb wäre hätte er kein prolem damit gehabt

0

berede das mit deinem mann und deinen Schwiegereltern in aller ruhe an einem tisch. das heißt aber nicht, dass du dazu überredet werden sollst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darauf würde ich mich nie einlassen.Es kann gut gehen aber meistens geht es in die Hose. 
Ich kann dir keinen Rat geben wie du das in den Griff bekommst aber den Vorschlag von @Katzenpfote73 finde ich recht gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?