Mit schwertern im wald trainieren, okey?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wie bereits erwähnt, scharfe Schwerter dürfen nur auf Privatbesitz gehandhabt werden. Außerdem sind Schwerter nicht dafür gedacht auf Bäume o.ä. zu hauen. Bei Bruch der Klinge verfällt jegliche Garantie. Von sogenannten Dekoschwertern würde ich abraten, da diese leicht brechen, ihre Form verändern und es so zu schweren Verletzungen kommen kann. Ich rate dir ein normales Fechtschwert (ca. 1mm Schlagkante), Schaukampfschwert (ca. 3mm Schlagkante) oder Vollkontaktschwert (ca. 5mm Schlagkante) zu verwenden. Aber eben auch nicht gegen Bäume. Bäume sind sehr verletzlich, besonders wenn ihre schützende Rinde angegriffen wird. Bereits bei Schäden im tieferen Holzbereich von ca. 2cm Breite und einer Länge entsprechend 1/4 des Baumradius, ist dieser NICHT mehr überlebensfähig. Suche dir einen Partner aus, gehe mit ihm theoretisch alles Wichtige durch, schützt euch (Fechtmaske, Gambeson, Handschuhe) und ihr werdet Spass haben und niemand kommt zu Schaden. Technik erlernt man sowieso nur bei einem Gegner der auch zurückattackiert. Einen Baum anzugreifen zeugt nicht von viel Technik, geschweige denn Intelligenz.

Danke!

Es wäre moralisch in Ordnung,aber nur wenn der Baum zurück schlagen darf.

Kommentar von pascal3232
29.08.2016, 12:53

nice :D

0
Kommentar von pascal3232
29.08.2016, 13:06

dass klingt nach einer idee 🤔

0

Wenn es dein Wald und dein Baum sind (bzw. du die Erlaubnis des Eigentümers hast), kein Problem. Ansonsten: verstoß gegen das Waffenrecht und Sachbeschädigung.

Hallo :)

ehr nicht.

Also im Privaten Wald könntest du machen was du möchtest.
Aber ich denke den hast du nicht und deshalb ist es ehr schwierig, weil du dann, Verbotener weise, in den Wald gehst und dann mit einer Waffe an einem Baum trainierst.

Zudem kannst du mit der Waffe den Baum verletzen wofür du eine Anzeige kassieren kannst.

Üb doch bei Freunden oder bei dir zuhause :)

Ich hoffe ich konnte dir weiter Helfen. :)

Nein ist es nicht, sofern dir der Baum nicht gehört beschädigst du fremdes Eigentum.

Soweit ich weis ist es auch nicht erklaubt mit Schwertern durch die Gegend zu rennen.

Du darfst fremdes Eigentum erst einmal nicht mit einem Schwert bearbeiten, sei es ein Baum oder ein Auto. Bei einem eigenen Baum könnte man das, aber es kann auch irgend was mit Naturschutz oder so eine Rolle spielen, was es einem wieder verbietet. In der Frage fehlen die Informationen, in welchem Land das sein soll und um was für einen Baum es genau geht, denn nicht jedes Land hat die gleichen Gesetze.

Kommentar von pascal3232
29.08.2016, 12:53

naja ich weiß nicht obs privat Eigentum ist. denke aber ehr nicht weil dort auch ein anglersee ist und neben dem See ein Spielplatz. erstreckt sich auch bisnzur nächsten Stadt

0

Ist das Schwert scharf, darfst du nur auf Privatgrundstücken damit rumhantieren, und auch nur wenn du volljährig bist. 

Ist das Schwert stumpf gilt es als Trainingswaffe und du könntest theoretisch damit trainieren, jedoch würde ich damit auch nicht auf "fremde" Bäume einschlagen.

Mach lieber einen Schwertkampfkurs, schont Bäume, Passanten und dich selbst vermutlich auch. ;)

Anmerkung: Sogenannte "Dekoschwerter" sind auch nur zur Deko geeignet! Wenn ein Schwert nicht als Trainingswaffe, Schaukampfschwert o.ä. ausgewiesen ist, solltest du es nicht benutzen. Dir kann das Ding jederzeit um die Ohren fliegen, und keiner mag fliegende Klingen, auch wenn die nicht zu 100% scharf sind... 

Genau so was kann dir später deine WBK kosten, - Verstoß gegen das Waffengesetz (Wer sich nicht an die Regeln hält, der sollte auch keine Schusswaffen haben, das wird man dir schreiben wenn man die WBKs widerruft..)

WaffG §5

(1) Die erforderliche Zuverlässigkeit besitzen Personen nicht,

2.   bei denen Tatsachen die Annahme rechtfertigen, dass sie
a)   Waffen oder Munition missbräuchlich oder leichtfertig verwenden werden,
b)   mit Waffen oder Munition nicht vorsichtig oder sachgemäß umgehen oder diese Gegenstände nicht sorgfältig verwahren werden,

Das entscheidet ein Richter - und nur wegen so einem Blödsinn ist dann dein Traum von den Schusswaffen für 5 Jahre wieder vorbei..(Sperrzeit, bevor du wieder mit dem Jahr schießen anfangen kannst)

Abgesehen davon dass dir der Förster die Löffel langzieht, wenn du seine Bäume beschädigst..

Was möchtest Du wissen?