Frage von chiliconcarne98, 92

Mit Schulverweis Ausbildung?

Hey Leute, ich hab da so ein kleines Problem. Ich bin in ein neues Bundesland gekommen mit meiner Familie (von Thüringen nach Schleswig-Holstein) und hab da die 11. Klasse freiwillig wiederholt. Leider hab ich zu viele Fehlstunden angeheuft und wurde der Schule verwiesen. Kann ich mich jetzt trotzdem für eine Ausbildung bewerben oder ist dafür ein 12. Klasse Abschluss notwendig ? Ich würde mich gern zur Hebamme ausbilden lassen.

Antwort
von MaloBln87, 34

Hallo chiliconcarne98,

Also in Deutschland kannst du grundlegend ohne Schulabschluss eine Ausbildung beginnen. Das was in einer Stellenausschreibung steht oder von der Bundesagentur für Arbeit, Bundesinstitut für Bildung usw. angegeben wird sind die Empfehlungen. (damit man die Anforderungen kennt)

Zu deinem Ausbildungswunsch "Hebamme" , würde ich mich an die zuständige Ärztekammer wenden, in deinem Bundesland gibt es nur eine.

Ärztekammer Schleswig-Holstein: https://www.aeksh.de/

Irgend jemand hat da schon ein Link gepostet, allerdings solltest du dir das hier vorher ansehen:

https://www.bibb.de/de/berufeinfo.php/profile/apprenticeship/n233444

Ich glaube nach dieser Ausbildung kannst du dann auch ohne Probleme Hebamme werden. Aber Informiere dich bitte zuvor... da ich mich in den Freien Berufen nicht so auskenne.

Viel Erfolg

Antwort
von Angelstar19, 26

Ich wollte selbst eine Ausbildung in Schleswig Holstein machen jetzt nicht mehr und Wohne in Hessen. Wenn du ein guten Realschulabschluss hast kannst du eine Ausbildung als Hebamme machen. und wenn du kein Realschulabschluss hast, dann muss du ein Hauptschulabschlus und eine zwei jährige Ausbildung vorweisen.

lg und viel glück

Antwort
von Carlystern, 26

Ich wurde auch aufgrund Krankeheit und deswegen viele Fehlstunden und die letten Klausuren nicht mitgeschrieben des Abendgymnasiums verwiesen. Das ist ungerecht man kann nichts für seine Krankheit. Aber was soll man machen. Ja du kannst dich bewerben. Das Abgangseugnis ist der Mittleren Reife gleichgestellt.

Antwort
von Nordseefan, 36

http://www.ausbildung-hebamme.de/Ausbildung-Hebamme.html

da stehen die Vorraussetzungen

Antwort
von DerNerdigeBert, 37

Ich kenne die Situation. Mich hat Schule auch nicht mehr gefreut nach der 11. Klasse. Ich hatte auch schon sehr sehr viele Fehlstunden und war gerade noch beurteilbar. Dann hab ich einfach eine Ausbildung zum Elektrotechniker begonnen. Ob das beim Beruf Hebamme geht weiß ich leider auch nicht, aber ich denke schon.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community