Mit Schäferhundmix nach Dänemark trotz Rasselistegesetz?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn er optisch keinem Molosser ähnelt und nicht so hochgedreht ist, dass er jede oma anbellt, musst du dir grundsätzlich keine sorgen machen. Ob man diese d... Gesetze allerdings unterstützen sollte und geld dort hinträgt, steht auf einem anderen blatt. Vielleicht dem nächsten urlaub anders wählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn der Hund auch nur entfernt und ganz vage einem "Kampfhund" ähnelt,würde ich nicht mit ihm nach Dänemark fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XNighthawkX
14.09.2016, 21:36

Das ist meine Angst dabei... sogar Huskys und Walmaraner wurden schon eingeschläfert habe ich gelesen. Wird schwer werden sich zu entscheiden. Das mindert die Freude auf den Urlaub dort enorm.

0

Also wir hatten noch nie Listenhunde, aber haben sonst nie Probleme in Dänemark gehabt. :) und wir fahren dort schon seit vielen Jahren mit Hund hin. Sind aber nur unsere Erfahrungen :) wir wurden auch nicht irgendwie nach Papieren gefragt oder sonstiges

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

mit einem Schäferhundschnauzersonstwasmix hast du in Dänemark nichts zu befürchten, so lange der Hund nicht durch einen Beißvorfall auffällt.

Ist "sonstnochwasmix" erkennbar einer der bekannten "Listenhunde", dann musst du diverse Dinge beachten.

Das kannst du hier genau und aktuell nachlesen - und das solltest du auch unbedingt tun.

http://www.mit-hund-und-kegel.de/html/daenemark-e.html

Schönen Urlaub

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung