Frage von 0815Neuling, 35

Mit RipBot gerenderte Videos enden nach 5 Sekunden, woran liegt es?

Hallo, also folgender Sachverhalt:

Ich habe seit Monaten Lets Plays mit - Fraps aufgenommen- in Sony Movie Studio Platinum 13 bearbeitet (Bild in Bild-Funktion u.ä.), in eine 1080p-60frames .avi Datei konvertiert und schlussendlich - in RipBot264 diese in eine .mkv Datei umgewandelt (für mich persönlich so das beste Ergebnis zwischen Qualität und Datenmenge).

Gestern habe ich ausprobiert mit einer - Elgato Game Capture Karte die Videos aufzunehmen und anschließend- wie oben im Sony und dann im RipBot zu bearbeiten.

Sobald ich meine Rohdaten aus Elgato in Sony bearbeitet habe und diese Datei in RipBot rendere, liegt folgendes Problem vor:

Das Video hängt nach 5 Sekunden (Testlänge der Rohdaten 2min) und nur der Sound läuft weiter. Egal welches Abspielprogramm. Ebenso besteht die Datei nur aus ca 12-15MB (normalerweise sollte diese Länge ca. 80-100MB haben). Das selbe Problem ist nun auch bei fraps-Dateien, welche ich in Sony bearbeitet habe (um zu schauen, ob es an Elgato liegt).

Das Komische ist: wenn ich die Rohdatei aus Elgato, bzw. Fraps, direkt in RipBot schiebe, kommt eine voll funktionstüchtige Datei raus (nur zum Fehlerausschluss getestet - Diese Datei ist aber ca. 200% größer als die erst mit Sony bearbeiteten. Ebenso habe ich keine Bildbearbeitung bei dieser Variante).

D.h. doch eigentlich, dass RipBot funktionieren sollte und der Fehler dann bei Sony Movie Studio liegt, bzw. den Rendereinstellungen?

Leider kann ich nicht sagen, dass ich etwas an diesen Einstellungen geändert hätte. Doch sicher bin ich nicht, ob es nicht irgend etwas verstellt hat. Ebenso habe ich mir vor zwei Wochen den K-Lite Codec Pack Full installiert, da ich die Fehlinformation bekommen habe, dass damit Sony Movie Studio mehr Dateiarten erkennt (Grund war, dass ich eine andere Datei bearbeiten wollte, welche erst nicht erkannt wurde; danach jedoch auch nicht). Habe später auch gelesen, dass man die Codecmengen so gering wie möglich halten soll.

Hat jemand eine Idee, woran der o.g. Fehler liegt?

Kann es sein, dass es an diesem Codec-Pack liegt? oder kennt jemand andere Möglichkeiten? Gibt es einen Weg die neuen Codecs gut wieder zu entfernen, bzw. ist dies ratsam?

Sony, RipBot (inkl. Unterprogramme und Tools) habe ich bisher nicht neu installiert, da ja die Rohdaten funktionieren und ich ewig an meinen Einstellungen rum gebastelt habe.

Danke fürs durch lesen und hoffentlich könnt ihr mir helfen!

Antwort
von 0815Neuling, 7

GELÖST!

habe zur Fehlereingrenzung Sony und Ripbot auf meinem neu aufgesetzen alten Laptop installiert, die Sonybearbeiteten Daten vom PC aufm Laptop ins RipBot gesetzt und es hat geklappt. Umgekehrt - mit LaptopSony bearbeitete Daten aufm PC-RipBot haben nicht funktioniert.

 also war RipBot schuld.
Komplette Deinstallation von RipBot inkl. seinen 4 benötigten Tools (AviSynth, Haali Media Splitter, ffdshow, Java 32bit), Neustart, Neuinstallation der genannten Programme.
Testlauf erfolgreich

Falls also jemand dieses Problem bekommt: geht einfach zu lösen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community