Frage von Lopede, 90

Mit Realschulabschluss das Abitur nach 12 Schuljahren machen?

Hey, Ich gehe momentan in die 8.te Klasse in NRW und bin auf einer Realschule. Mir wurde gesagt, das Gymnasiasten die Schule ein Jahr früher beenden (Abitur) also nach 12 Schuljahren und ich das nur mit 13 Schuljahren machen kann. Ich würde gerne Informatik an der TU München studieren. Kann ich die Schule auch nach 12 Jahren beenden irgendwie?

Antwort
von PhotonX, 22

Ich kenne einige Leute, die ein Fachabi an der FOS gemacht, dann den Bachelor an einer FH angefangen bzw. abgeschlossen haben und dann an eine Uni gewechselt haben. Einer hat noch mitten im Bachelor gewechselt (von FH-Bachelor Physikalische Technik auf Uni-Bachelor Physik) und konnte sich Veranstaltungen von der FH an der Uni teilweise anrechnen lassen. Ein anderer hat einen Bachelor in Geoinformatik an der FH gemacht und nach dem Bachelor den Master in Geoinformatik an der Uni.

Antwort
von questner321, 54

Also ich komm aus BaWü und hab auch über Realschule Fachabitur gemacht (13 Jahre) und studiere jetzt an der TUM Games Engineering lol 😁

Jedenfalls soweit ich weiß gibt es da leider keine Möglichkeit.

PS: Wenn du dich an der Uni bewerben willst, kümmere dich so früh wie möglich um eine Unterkunft und du musst pro Semester 115€ zahlen siehe offizielle Website

Antwort
von Apfel45, 39

Hey,

Dein Wunsch das Abitur in 12 Schuljahren zu erfüllen gibt es denke ich schon. Du könntest Deinen erweiterten Realschulabschluss anstreben (der müsste schon sehr gut sein) und dann müsstest Du versuchen, dass Du auf ein normales Gymnasium kommst und dort dann quasi sofort Anschluss findest, damit Du wie die anderen im 12. Schuljahr das Abitur schreibst. Allerdings sieht die Praxis sehr anders aus....Den Sprung von der 10. Klasse zum Gymnasium ist nicht so einfach, weil die auf dem Gymnasium schon ganz andere Thematiken behandelten und Du somit einige Grundsteine nachholen musst, was nicht so einfach ist, wenn der laufende Schulbetrieb weiterläuft. Oft musst Du dann auch 1 Jahr auf dem Gymnasium wiederholen oder wirst automatisch eine Jahrgang zurückgestuft.

Der einfachste bzw. der relativ "gute Weg", wäre es, wenn Du das Abitur in 13. Schuljahren absolvierst und das auf einer berufsbildenden Schule / Berufskolleg. Auf der Berufsschule kannst Du dann das vollwertige Abitur nachholen. Ich empfehle Dir nicht die Fachoberschule (FOS) zu besuchen, weil Du dort nur das "Fachabitur" in einem jeweiligen Fachbereich (zum Beispiel Wirtschaft, Soziales oder Technik) erhältst und Du dann somit einbeschränkt bist in Deiner Zukunft. Wenn Dir zum Beispiel der Wunsch später kommt, Jura oder Medizin studieren zu wollen, dann hast Du natürlich nicht so dolle Chancen mit einem Fachabitur.
Denn dafür wird in der Regel das vollwertige Abitur verlangt.

Auf der Berufsschule ist es einfach etwas angenehmer. In der Regel kommen fast alle Schüler von der Realschule und werden dort quasi für das vollwertige Abitur in der 13. Klasse vorbereitet, was Du dann dort auch absolvierst. Danach hast Du das "normale Abitur".

LG und viel Erfolg!

Kommentar von Apfel45 ,

PS: Mit einem Fachabitur kannst Du auch (bundeslandabhängig und dafür gibt es wohl auch bestimmte Regularien) nur an Fachhochschulen studieren. Es gibt aber auch Bundesländer bzw. Kritieren, die Dich zulassen dann auch später auf eine normale Uni wechseln zu können. Das ist dann wieder so ein Nachteil...Deswege rate ich auch dazu das vollwertige Abtiur anzustreben.

LG

Kommentar von AlinaBennington ,

Man kann auch ein allgemeines Fachabitur machen. In bremen zumindest.

Kommentar von Apfel45 ,

Igen, das meinte ich damit. Schule / Bildung ist hier in Deutschland leider abhängig vom jeweiligen Bundesland. In diesem Bundesland ist es so, in dem anderen Bundesland ist es so. Geht man dann in die Nachbarländer ist es auch wieder anders - vor allem bei den Uni-Voraussetzungen. Also alles etwas relativ. Deshalb ist die Frage schon etwas schwer zu beantworten.

Lg

Antwort
von AlinaBennington, 41

Ja kannst du. dann hast du allerdings nur eine Fachhochschilreife wenn du nicht vorher aufs Gymnasium wechselst.

Kommentar von Lopede ,

Welche Nachteile sind das für ein Studium in TU München?

Kommentar von turnmami ,

Mit Fachhochschulreife kannst du nicht auf die TU München. Das ist der Nachteil. Dazu brauchst du die allgemeine Hochschulreife

Kommentar von procoder42 ,

Und nicht zu vergessen : Informatik ist an der TU zulassungsbeschränkt 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community