Frage von loligsololig123, 27

Mit rauchen aufhören (schnell)?

Hi mein Vater raucht und er sollte aufhören wegen verschiedenen Gründen welche sachen wären dann gut? (gegen rauchen) Danke.

Expertenantwort
von RayAnderson, Community-Experte für rauchen, 3

Hallo,

Mit rauchen aufhören (schnell)?

Mit dem Rauchen aufzuhören, von jetzt auf gleich, ist mittlerweile schnell und unkompliziert möglich.

Natürlich ist Rauchen eine Suchtkrankheit und gehört zu den am schwersten zu terapierenden Süchten. Deswegen sollte/muss bei einem Umstieg auf E-Zigarette die Nikotinsucht befriedigt werden.

Vielleicht drängt sich Dir jetzt die Frage auf, warum das Ganze, wenn dann doch weiter Nikotin eingenommen wird...

Es gibt noch keine Langzeitstudien und diese werden auch aktuell erfolgreich verhindert. Das ist aber ein anderes Thema, denn dabei geht es um Lobbyismus und um zukünftige Versteuerungsvorhaben der Liquids, die zum E-Zigarette dampfen benötigt werden.

Was aber mittlerweise durchaus als Bewiesen anzusehen ist, ist, dass das Dampfen von E-Zigaretten WESENTLICH weniger gesundheitsschädlich ist, als rauchen.

Beim Dampfen verbrennt nichts. Dadurch entstehen erst garnicht viele der sehr giftigen Substanzen.

Nikotin in Reinform ist weniger gesundheitsschädlich als die meisten denken. Natürlich ist es immer eine Frage der Dosis.

Die Bestandteile von Liquid sind ausschließlich Bestandteile die in unseren alltäglichen Lebensmitteln zu finden sind, abgesehen vom Nikotin.

Auch das Suchtverhalten von Nikotin, ohne die ganzen Zusatzstoffe die die Tabakindustrie dem Tabak beimischt, ist wesentlich weniger suchtgefährdend.

Durch die Verwendung von E-Zigaretten lässt sich ein späterer Ausstieg einfacher realisieren, ohne die Gefahr eines Rückfalls. Der entscheidende Punkt ist, dass sich das Suchtverhalten ändert.

Ganz wichtig bei einem Umstieg auf Dampfen ist, dass der Nikotingehalt des Liquids hoch genug angesetzt wird, damit die Sucht befriedigt wird.

Später kann man dann versuchen die Nikotinstärke schrittweise zu reduzieren.

Außerdem ist es wichtig gleich eine vernünftige E-Zigarette zu kaufen, damit der richtige Effekt erzielt wird.

Eine gute E-Zigarette erzeugt ein anderes Dampfverhalten und der Geschmack ist wesentlich besser.

Deswegen lieber gleich etwas investieren, als Enttäuschung zu ernten.

Da Dampfen wesentlich günstiger ist, als Rauchen, ist die Investition von ca. 50€ in eine gute E-Zigarette innerhalb von Wochen wieder amotisiert.

Ich kann auch gern, falls gewünscht Tipps für gute E-Zigaretten geben, aber vielleicht eins nach dem anderen...  :-)

Herzlichen Gruß,

RayAnderson

Antwort
von Realisti, 9

Nikotinsucht ist wie das Wort schon sagt, ist es eine Sucht.

Somit muss es dein Vater selber wollen und es ist nicht einfach. Es gibt viele Angebote von Hypnose bis hin zum Nikotinpflaster. Doch bei allen Versuchen bleibt das süchtige Verlangen und es kann zum Rückfall kommen.

Ich vermute sogar, dass er selber schon Verschiedenes versucht hat. Sprech mit ihm uns erfrage was das war. Laß dir von ihm sagen, was er vorhat und wie ihr ihn unterstützen könnt. Der Nikotinentzug wird ihn so oder so grantig machen. Von seinen Kindern wird er sich weder bevormunden noch unter Druck setzen lassen.

Versuche es mit positiver Bestärkung. Wenn ihr am Tisch sitzt, dann erwähne es positiv, dass du dich wohl fühlst in rauchfreier Umgebung oder, dass es dir wichtig ist, dass er sehr alt wird, weil er noch gebraucht wird.

Antwort
von archibaldesel, 25

Er muss aufhören wollen. Das ist Grundvoraussetzung.

Antwort
von 19jewelhearts71, 22

Nur mit einem starken Willen kann man das schaffen - alle "Hilfsmittelchen" sind nur Geldmacherei...

Antwort
von Diametric, 3

Lass ihn nicht in deine Nähe wenn er geraucht hat, mit der Begründung dass dich der Rauchgestank zum Husten bringt und dir die Augen tränen. Ist zwar eine harte Strategie, sollte aber funktionieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten