Frage von ulfkarsten, 31

Mit Psychopharmaka keine Schamgrenze mehr ,keine Angst bin total sorglos im Umgang mit Mitmenschen ...ist das normal oder sollte ich die Tabletten wechseln?

Antwort
von o0bellaAnna0o,

Wirklich gar keine Schamgrenze? Läufst du nackt durch  die Straßen und rülpst etc gerade so, wie es gerade kommt? Oder bist du nur weniger angespannt? Es ist doch gut, locker zu sein, sorglos... vielleicht nur etwas ungewohnt? Erstmal würde ich sagen, nimm sie weiter und freu dich, dass sie ihre gewünschte Wirkung erzielen.

Kommentar von ulfkarsten ,

ich red halt wie mir der schnabel gewachsen ist und mir ist aufgefallen ich bin seit den Tabletten nicht mehr nett und sehr rupig auch manchmal unhöflich zu den menschen ,mir geht es zwar prima mit den Tabletten aber ich habe übertrieben gesagt halt jetzt keinen oder weniger anstand zu Mitmenschen ist mir aufgefallen ,wie gesagt du weist wohl was ich meine ist etwas schwer zu beschreiben

Kommentar von o0bellaAnna0o ,

Das ist super! Höflichkeit ist völlig überbewertet. Natürlich muss man wissen, wann man den Mund halten muss, aber ich denke, das weißt du auch. Sonst würde es dir nicht auffallen. Beobachte dich weiterhin selbst, aber fühl dich frei, zu sagen, was du denkst! Gewisse Wörter kann man ja auch bewusst aus seinem Vokabular streichen, aber nichts sollte dich davon abhalten, vollkommen ehrlich zu sein! Ich freue mich für dich, dass die Tabletten bei dir offensichtlich funktionieren, bei vielen bleibt die Wirkung nämlich aus.

Kommentar von o0bellaAnna0o ,

Ach ja, übrigens denkt man oft, man wäre ruppig und nicht nett, aber das  ist nicht unbedingt wirklich so. Du findest deinen Weg 😉

Antwort
von PrimeExpert, 12

Kommt drauf an welches Psychopharmaka. Es gibt verschiedene. Ich denke du meinst Neuroleptiker?

Kommentar von ulfkarsten ,

ja gegen soziale Phobie

Kommentar von PrimeExpert ,

Das ist normal. Je nachdem welche Neurpleptiker du hast.

Neuroleptiker werden gegen Psychosen/Phobien verschrieben. Sie sollen diese Krankheiten unterdrücken und die Symptome dämpfen. Es ist daher völlig normal. Ich habe auch 5-6 mal Neuroleptiker gegen meine Angststörung/Psychose und manifestierte Depression (obwohl ich dafür Antidepressiva bekommen habe) genommen und es war genauso.

Im endefekt hab ich das auch so im Griff und bin Beschwerdenlos. Also entscheide am besten du selbst, was du brauchst!

Antwort
von Kometenstaub, 4

Du solltest den Arzt wechseln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten