Frage von Sharomy, 52

Mit Oma einkaufen in Bewerbung erwähnen?

Hallo Community! Ich bin gerade am Bewerbungen schreiben und frage mich, wie ich einfügen soll, dass ich wöchentlich mit meiner Oma einkaufen gehe und sie fahre. Und teilweise auch im Garten helfe.

Dankeschön für Formulierungshilfen :) LG Sharomy

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Schuhu, 32

Dadurch, dass ich meine Großmutter in vielen Belangen unterstütze, habe ich Erfahrung in Gartenarbeiten und darin, mit Senioren umzugehen.

Allerdings gehört sowas nur ins Anschreiben, wenn du dich in Richtung "Soziales" bewirbst.

Kommentar von Sharomy ,

Ja, ich möchte mich für eine Ausbildung im Bereich Soziales bewerben. Deshalb frage ich ja :D

Kommentar von Schuhu ,

Dann würde ich die Gartenarbeit weglassen und die Handreichungen, die du für deine Oma machst, noch merh hervorheben. (Ruhig übertreiben, die Mitbewerber bleiben auch nicht alle bei der Wahrheit.) Mein Vorschlag:

Da ich meine Großmutter in vielen Belangen unterstütze, habe ich Erfahrung im geduldigen Umgang mit Senioren,wie Hilfe im Haushalt, Einkaufsbegleitung und Handreichungen im alltäglichen Leben.

Antwort
von adabei, 28

Erwähnen würde ich so ein Detail nur, wenn du dich für einen Beruf im Bereich Soziales bewirbst.

Kommentar von Sharomy ,

Ja, ich bewerbe mich für eine Ausbildung mit Schwerpunkt Integration und Sozialem. Deshalb möchte ich es miteinbeziehen, weiß nur nicht, wie ich es formulieren soll.

Kommentar von adabei ,

@Schuhu hat dir schon einen sehr guten Vorschlag gemacht.

Expertenantwort
von DracoSodalis, Community-Experte für Bewerbung, 10

Das kannst du weglassen.. denn eigene Omabetreuung sagt zwar aus das du sozial bist, aber auf der anderen Seite nur eine Selbstverständlichkeit ist.. 

Wenn du schreibst du bist Ehrenamtlich in einem Betreuungsverein für ältere Menschen oder Altersheim tätig, wo du dich sozial angagierst, sieht die Sache schon wieder anders aus...  

Das wäre das gleiche wenn man in der Bewerbung schreiben würde, was auch viele tun: 

Ich interessiere mich für den Beruf als... 

  • Dachdecker, weil ich oft mit meinem Vater auf dem Dach war
  • Maler, weil ich oft mit meinem Vater die Wände gestrichen habe 
  • Polizist, weil ich früher immer Polizei gespielt habe
  • usw.

In einem Lebenslauf darf man nicht lügen, aber umschreiben und "schönreden" ist erlaubt ;-)

Antwort
von herzilein35, 5

Für was willst du das schreiben? Sowas gehört in keine Bewerbung und macht dich nicht gerade was besonderes. Dies ist eine Selbstverständlichkeit

Antwort
von Appelmus, 23

Als was bewirbst du dich denn? Unter Umständen würde ich das völlig weglassen

Kommentar von Sharomy ,

Ich bewerbe mich um eine Ausbildung mit Schwerpunkt Integration und Sozialem

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community