Frage von Evoly, 27

Mit Nichtschülerabitur an die Universität?

Ich mache gerade meinen Realschulabschluss mit dem ILS nach. Leider musste ich Erfahren, dass es dabei automatisch auf einen "normalen" Realschulabschluss hinaus läuft. Zumindest hat mir dies das Schulamt gesagt.

Ich dachte zwar, dass es dabei um die Noten in Deutsch/Mathematik/Englisch/+Naturwissenschaft geht aber dem ist wohl nicht so.

Wie dem auch sei, man sagte mir daraufhin, dass ich mit dem Realschulabschluss nur an einem Abendgymnasium / VHS das Nichtschülerabitur erwerben kann.

Da ich leider "schon" 21 bin kann ich wohl nicht an normale Gymnasien (Wieso auch immer, schulpflichtig sind die Jungs und Mädels da auch nicht mehr). Ergo ist meine Frage ob ich mit einem "Nichtschülerabitur" ohne Probleme an Universitäten kann und wie das Zeugnis dann heißt.

Auch wenn ich mein Leben ordentlich hab schleifen lassen, will ich auf Teufel komm Raus im Ausland Studieren und die Jungs tun sich dort schon mit dem Verstehen einer fachgebundenen Hochschulreife schwer.

Antwort
von eLLyfreak98, 18

was hast du denn gemacht, dass du mit 21 erst die mittlere Reife hast? o.O

glaube, gymnasien nehmen so "alte" Schüler nicht mehr auf. Aber versuche es doch mal an einer Hochschule (Fachabi) glaube, die nehmen dich noch

Antwort
von snowwhiteone, 15

Also ohne Probleme ganz bestimmt nicht,denn es gibt schon Leute mit abi die haben Probleme ...aber es kommt darauf an was und wo du studieren willst :) lg

Antwort
von cr4nkz, 16

Fachabi = FH, allgemeinabi = uni, realschule = kein studium

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community